Top-News Kehrmaschinen

RASCO präsentiert neuen Kompaktreiniger LYNX

Den neuen LYNX-Kompaktreiniger hat die kroatische Firma RASCO Mitte September in der Zagreber Kunstgalerie Lauba offiziell eingeführt. Dieses fortschrittliche Fahrzeug sei eine Antwort auf die Anforderungen und Herausforderungen, denen kommunale Dienstleistungsunternehmen bei der Instandhaltung von zeitgemäßen städtischen Gebieten gegenübersehen, heißt es vonseiten des Unternehmens. Der LYNX ist ein kompakter Vakuumreiniger, dessen aggressives und modernes Design fortschrittliche Ästhetik und Funktionalität vereint. Seine Kraft sei bemerkenswert und sein Komfort und die Benutzerfreundlichkeit seien auf die Bedürfnisse der Benutzer zugeschnitten.

Um den LYNX dem Publikum so nahe wie möglich zu bringen, wurde die Geschichte von RASCO in der Lauba von den Firmengründern Frane Franičević und Darko Paviša erzählt. Der Geschäftsführer Ivan Franičević gab einen Einblick in die heutige Geschäftstätigkeit und die Zukunftspläne, während der Entwicklungsleiter des LYNX, Marko Kolar, den Verlauf der Produktentwicklung erläuterte.

Unternehmerischer Mut

Die Reise durch die letzten 30 Jahre sei nicht einfach gewesen, aber mit der Entschlossenheit, dem Know-how und dem unternehmerischen Mut der beiden Gründer sei das Unternehmen von Jahr zu Jahr gewachsen. Bereits 1993, nach mehreren Jahren Reparaturtätigkeiten für landwirtschaftliche und kommunale Maschinen, brachte RASCO sein erstes landwirtschaftliches Produkt auf den Markt. Kurz darauf stellten die beiden Eigentümer fest, dass in Kroatien ein Bedarf an kommunaler Ausrüstung besteht, und stellten so 1994 auch die erste Maschine für die kommunale Instandhaltung her – einen LKW-Schleppstreuer. Dies habe die Entwicklung des Unternehmens weiter beschleunigt, da 1995 die erste Halle der RASCO-Produktionsanlage am heutigen Standort eröffnet wurde.


Potenzial in ausländischen Märkten erkennen

Die Gründer erkannten bald, dass der kroatische Markt für sie zu klein war und beschlossen somit im Jahr 2000 mit dem Export zu beginnen. Zuerst wurde in die Länder der Region und Osteuropas exportiert, jedoch schon bald darauf wurde er auf die meisten Länder in Europa ausgeweitet.

Das Unternehmen wuchs und erweiterte sich parallel zur Expansion in neue Märkte. Im Jahr 2011 zählte es fünf Produktionshallen und beschäftigte mehr als 200 Mitarbeiter. Einer der Meilensteine der Geschäftstätigkeit sei das 2012 eingeführte kleine universale Nutzfahrzeug MUVO gewesen, ein Werkzeugträger für die kommunale Instandhaltung. Das Entwicklungsprojekt für dieses kompakte Fahrzeug stellte sich als reiche Erfahrungsquelle für die Entwicklung des Kompaktreinigers LYNX heraus.

LYNX: Blick in die Zukunft

Die Hauptvorteile des Reinigers seien neben dem hervorragenden Design auch Komfort, Effizienz, Autonomie und Beweglichkeit. Der LYNX verfüge über ein einzigartiges und übersichtliches Kabinendesign mit einer bequemen Sitzposition, wobei sich beide Bürsten im Sichtfeld des Benutzers befinden. Die Fahrer- und Beifahrersitze sind luftgefedert, während die Kabine mit einer automatischen Klimaanlage und einem erweiterten Dach ausgestattet ist, das den Fahrer vor direkter Sonneneinstrahlung schützt.

Das Steuerungssystem sei leicht zugänglich und intuitiv zu bedienen: Alle Fahrfunktionen befinden sich an der Lenksäule, und die am häufigsten verwendeten Reinigungsfunktionen sind in die Armlehne des Fahrers an der Fahrertür integriert. Ein leiser, aber leistungsstarker Saugventilator mit einer Leistung von mehr als 9000 m³/h, angetrieben durch ein LS-Hydrauliksystem (Load Sensing), kombiniert mit einem speziell entwickelten Saugmund, sorge für die – nach Aussagen des Herstellers – höchste Reinigungsleistung in der Klasse der Kompaktreiniger. Staub, Kies, große Mengen an Blättern und sogar Flaschen voller Flüssigkeit sind keine Barriere. Die Rezirkulation des Wassers sorge für einen sauberen Durchfluss des gesammelten Materials und für zusätzliche Staubunterdrückung. Aufgrund der großen Abfall-, Wasser- und Kraftstoffbehälter sei das Fahrzeug über die gesamte Schicht hinweg einsetzbar, ohne zur Basis zurückkehren zu müssen.

Die kompakten Abmessungen sowie das Schwenksystem an beiden Achsen im Arbeitsmodus verliehen dem LYNX eine hohe Wendigkeit in beengten städtischen Gebieten. Die hydropneumatische Federung mit variabler Höhe erleichtere das Einfahren in niedrige Räumlichkeiten wie Tiefgaragen und, in Kombination mit den großen Rädern und dem hohen Saugmundabstand vom Boden, die direkte Überwindung von Bordsteinen. Der LYNX bewältige problemlos Steigungen von bis zu 30 Prozent, teilt der kroatische Hersteller im Weiteren mit. Der Verkauf des LYNX-Kompaktreinigers beginne in Kürze in Kroatien und Europa und danach auch darüber hinaus.

Technische Eigenschaften des LYNX-Kompaktreinigers

Motor: VM R754 Euro6 C Diesel
Motorleistung: 62 kW
Kraftstofftank: 65 L
Max. Arbeitsgeschwindigkeit: 12 km/h
Max. Transportgeschwindigkeit: 50 km/h
Max. Reinigungsbreite (2 Bürsten): 2,8 m
Max. Reinigungsbreite (3 Bürsten): 3,2 m
Maximale Gebläsegeschwindigkeit: 3500 rpm
Maximaler Durchfluss: 9000 m3/h
Volumen des Abfallbehälters: 2m3
Frischwassertanks: 230 L
Rezirkulationstank: 170 L

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss