Partner

Naturschutz auf Knopfdruck – App von Vialytics dokumentiert Erhaltung seltener Pflanzen

Lesedauer: min

Die Pflicht zur Verkehrssicherung fordert von Bauhöfen und Kommunen enge Kontrollintervalle und lückenlose Dokumentation. Um die Arbeit der Beschäftigten zu vereinfachen, biete das Verkehrssicherungsmodul von vialytics eine intuitive App-Lösung – mit außergewöhnlichen Anwendungen, geht aus einer Unternehmensmitteilung hervor.

Dank ihrer Lage in der wärmsten Region Deutschlands ist die Gemeinde Eichstetten am Kaiserstuhl ein beliebtes Ausflugsziel. Von sonnigen Reblagen und Gemüsefeldern profitiere das Winzerdorf, auch seltene Pflanzen gedeihen rund um den Kaiserstuhl. Bauhofleiter Stefan Halbritter verantwortet die Pflege der öffentlichen Grünanlagen gewissenhaft zusammen mit seinem Team. Doch in der Vergangenheit bezichtigten umsichtige Bürger den Bauhof, bei Mäharbeiten unter Naturschutz stehende Pflanzen geschädigt zu haben. Um diese Unterstellungen als unbegründet abzuweisen und um die Arbeit zu dokumentieren, vertraue Halbritter neuerdings auf das digitale Infrastruktur-Management-System von vialytics.


Aufnahme von Fotos und Sprachmemos während Fahrt möglich

Bei Befahrungen erfasse das Hauptmodul per Smartphone-App die Straßenoberfläche und analysiere deren Zustand über eine künstliche Intelligenz. Im integrierten Verkehrssicherungsmodul dokumentierten die Beschäftigten des Eichstetter Bauhofs neben sicherheitsrelevanten Mängeln im öffentlichen Raum auch geschützte Pflanzen, um deren Unversehrtheit zu beweisen. Über den vialytics-Smart-Button am Lenkrad seien sie in der Lage, während der Fahrt Fotos und Sprachmemos aufzunehmen, ohne das Smartphone gesetzeswidrig zu bedienen. Alle dokumentierten Bilder und Notizen versehe das System mit einer Ortsangabe und einem Zeitstempel und bilde diese in einem Geoinformationssystem (GIS) ab. „Mithilfe unserer GIS-Webanwendung priorisieren unsere Partnerkommunen ihre Maßnahmen im gesamten Zuständigkeitsbereich – objektiv, DSGVO-konform und aktuell. Die erfassten Daten können direkt als Arbeitspaket weitergeleitet werden. Das spart den Beschäftigten Zeit und lange Dienstwege,“ erklärt Danilo Jovicic, einer der drei vialytics-Gründer.

Die Anwendungsfälle für das digitale Verkehrssicherungsmodul seien vielfältig: Kaputte Schilder, lose Pflastersteine und defekte Wasserabläufe werden von den vialytics Partnerkommunen ebenso dokumentiert wie Sperrmüllsammlungen, Gefahrenbäume und verrostete Geländer. Stefan Halbritter und sein Team haben mit vialytics eine Lösung gefunden, um sowohl für sichere Straßen zu sorgen als auch bedrohte Pflanzen in ihrer Gemeinde zu schützen.

Partner

Firmeninfo

vialytics GmbH

Silberburgstr. 187
70178 Stuttgart

Telefon: +49 711 252 951 90
Telefax: