News

Fünf neue Takeuchi Kompaktbagger machen den Maschinenpark von Geidel-Bau effizienter

– Baumaschinen mit umfangreicher Ausstattung wurden von Firma Schreiber aus Bremen geliefert

Baggerflotte in Bremerhaven

Eine neue Takeuchi Baggerflotte tritt ihren Dienst beim Bauunternehmen Friedrich Geidel Straßen- und Tiefbau GmbH aus Bremerhaven an. Die fünf Kompaktbagger ersetzen ältere Maschinen und werden die anstehenden Aufgaben mit mehr Effizienz ausführen. Neu sind zwei Takeuchi TB 016 mit 1,7 t Einsatzgewicht, zwei Takeuchi TB 250 mit knapp 5 t sowie ein Takeuchi TB 228 mit 2,8 t. Klaus Geidel, Geschäftsführer des Unternehmens, hat sich auch deshalb für die Takeuchis entschieden, weil sie mit einer Vollausstattung hervorragend ausgerüstet sind und er auch mit den Vorgängergenerationen durchgängig sehr gute Erfahrungen gemacht hat, was Standzeit, Verbrauchsdaten und Einsatzeffektivität anbelangt. Gut beraten wird Geidel von dem regional zuständigen Takeuchi Händler Schreiber Baumaschinen aus Bremen. Bernd Burzlaff, Geschäftsführer des Händlers, ließ es sich nicht nehmen, die neuen Maschinen persönlich zu übergeben. Dabei wies er noch einmal auf die umfangreiche Ausstattung der Takeuchi Bagger hin.

Klaus Geidel (Geschäftsführer Geidel Straßen- und Tiefbau GmbH, Bremerhaven) und Bernd Burzlaff (Geschäftsführer Schreiber Baumaschinen GmbH, Bremen) v.l. bei der Übergabe der fünf Takeuchi Kompaktbagger
Klaus Geidel (Geschäftsführer Geidel Straßen- und Tiefbau GmbH, Bremerhaven) und Bernd Burzlaff (Geschäftsführer Schreiber Baumaschinen GmbH, Bremen) v.l. bei der Übergabe der fünf Takeuchi Kompaktbagger

Umfangreiche Vollausstattung

Die Takeuchi Bagger sind kompakt und stark. Die TB 016 haben jeweils  10,1kW/13,7 PS, die zwei Takeuchi TB 250 je 28,8 kW/38 PS und der Takeuchi TB 228 17,5 kW/23 PS. Kompakt darf man die Bagger wirklich nennen. Der TB 016 ist lediglich 98 cm breit, der TB 228 ist 145 cm breit und der TB 250 ist 184 cm breit. Da ist der Begriff schmal eher zutreffend. Die Ausrüstung ist sehr umfangreich. So sind sie mit einem Powertilt Schwenkmotor, der das Arbeitsgerät mit 2 x 87° beidseitig schwenken kann, ausgerüstet.

Damit wird dem einzusetzenden Löffel, Hydraulikhammer, Mehrzweckgreifer usw.  immer die perfekte Arbeitsposition ermöglicht, ohne dass der Bagger permanent versetzt werden muss. Auch ein hydraulischer Schnellwechsler gehört zur Ausstattung der Takeuchis. Das schnelle und komplikationslose Wechseln der Anbaugeräte innerhalb sehr kurzer Zeit verschafft weitere Vorteile. Und das Schnellkupplungssystem Taklock lässt das Verbinden der Hydraulikleitungen für die Geräte zu einem sekundenkurzen unkomplizierten Vorgang werden.

Mit Taklock können auch unter Druck stehende Anbauwerkzeuge ohne Probleme an- oder abgekoppelt werden. Besonders wichtig und erwähnenswert ist, dass Ölverlusten beim Wechseln der Hydraulikanschlüsse durch die durchdachte Taklock-Technik vorgebeugt ist. Zwei kleine, aber eben nicht unwichtige Details seien noch genannt: Serienmäßig ist der Bagger mit einem Lasthaken ausgerüstet. Das beinhaltet auch, dass der Hauptausleger mit Rohrbruchsicherung, Überlast-Warneinrichtung und Lasthalteventilen ausgerüstet ist.

Und ein weiteres Detail: Die Hauptlagerung am Schwenkbock ist mit gehärteten Stahlbüchsen ausgestattet – eine Garantie für spielarmes Arbeiten und lange Haltbarkeit. Dass die Komfortkabine einfach zu kippen ist, um Wartungs- und Inspektionsarbeiten leicht ausführen zu können, ist selbstredend der Fall. Die Struktur der Kabine erfüllt die Sicherheitsstufen ROPS, FOPS und TOPS und gewährleistet damit optimale Sicherheit für den Fahrer. Eine Reihe weiterer Details, die die hohe Qualität der Takeuchi-Bagger beschreiben, sind die proportionale Ansteuerung der Zusatzkreisläufe, elektrische Powertilt-Umschaltung oder Endlagerdämpfung der Hub- und Stielzylinder.

Gute Zusammenarbeit

Sie kommen nun bei der Firma Geidel zum Einsatz, die sich auf Straßen-, Tief- und Leitungsbau spezialisiert hat. 1953 gegründet, beschäftigt sie zurzeit 80 Mitarbeiter. Zwei davon arbeiten in der eigenen Werkstatt und erledigen alle üblichen anfallenden Arbeiten. Wenn es denn einmal notwendig sein sollte, ist die Firma Schreiber aus Bremen mit einem Werkstattwagen schnell vor Ort, um Unterstützung leisten zu können. Dieser schnelle und gute Service von Schreiber hat sich über die Zeit bewährt und ist eine weitere gute Voraussetzung für den Einsatz der neuen Takeuchi-Bagger.

www.wschaefer.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss