Top-News GaLaBau

Eschlböck präsentiert Neuheiten im Kommunalmaschinen- und Großhackerbereich

Eschlböck stellt heuer auf der GaLaBau  in Nürnberg, auf der APF in Birmingham in Großbritannien und in Frankreich auf der SALON VERT die neuen Scheibenradhacker Biber 2 und Biber 3/21 mit Motorantrieb vor. Der Einzugsbereich der neuen Scheibenradhacker wurde komplett überarbeitet und eine neue Schaltung entwickelt.

Ein neuer Biber 2 für Profis
Ausgestattet mit einem leistungsstarken Kohler Dieselmotor mit 31 kW bzw. 42 PS und 133 Nm Drehmoment ist auch der neue Biber 2 vor allem ein Gerät für Profianwender. Mit einer Einzugsöffnung von 21 x 14 cm und dem neu gestaltetem Einzugstrichter, seinem kraftvollen Einzugssystem und der großen Schwungmasse des Scheibenrades mit 75 cm Durchmesser, bestückt mit 3 Hackmessern ist der neue Biber 2 ideal für Baum- und Strauchschnitt für Kommunen und im Garten- und Landschaftsbau einsetzbar.

Ein neuer Biber 3 auch für die Hackschnitzelerzeugung
Zusätzlich mit höheren Leistungswerten kann der neue Biber 3/21 aufwarten. Anstatt  bis maximal 18 cm Holzdurchmesser kann jetzt auch bis 21 cm dickes Stamm- und Astmaterial verarbeitet werden. Eine weitere Spezialität des neuen Biber 3/21 ist die eingebaute Schleifscheibe, die ein Nachschärfen der Hackmesser jederzeit ermöglicht. Auch zur Erzeugung von exaktem Hackgut für Hackschnitzelheizungen ist der Biber 3/21 mit serienmäßig ausgestattetem Nachzerkleinerungskamm bestens gerüstet. Der neue Biber 3 wird mit Antrieb über die Schlepperzapfelle und mit aufgebautem Hatz Silent Motor mit 45 oder wahlweise 36 kW, Tandemfahrwerk und Drehkranz angeboten.

Leistungsstarke Trommelhacker für Hand- Kranbeschickung
Den Trommelhacker Biber 6 gibt es mit Antrieb über die Zapfwelle, mit oder ohne Fahrachse oder mit Aufbaumotor. Die Baureihe Biber 7 ist für Handbeschickung oder mit Kranbeschickung vorgesehen. Alle handbeschickten Holzhackmaschinen von Eschlböck sind vom KWF geprüft und mit dem GS Prüfsiegel zertifiziert.

Aus dem Großmaschinenprogramm stehen Biber 78,  Biber 83, Biber 84, Biber 85 und Biber 92mit einem max. Holzdurchmesser bis 60 cm bzw. 75 cm in Verbindung mit unterschiedlichen Aufbauten und Antriebsaggregaten zur Auswahl.

Ungebrochen hohes Interesse erfahren die neuen Biber Powertrucks von Eschlböck. Aktuell ist der neue VICAN auf Vorführtournee bzw. auf den internationalen Fachmessen in Dänemark, in Schweden und in Finnland unterwegs. Der unübertroffen geländegängige TUROX ist derweil in den Alpen und Süden Europas im Einsatz.

Das Biber Powertruck Konzept von Eschlböck bietet dem, in der professionellen Biomasseerzeugung tätigen Landwirt und Lohnunternehmer mit einer neuen einzigartigen Konstruktion der Kraftübertragung wesentliche Vorteile gegenüber den bisher am Markt verfügbaren Maschinen. Erstmals wird die Kraft für den Hacker direkt vom LKW-Motor noch vor dem LKW-Getriebe über ein neues von Eschlböck entwickeltes einstufiges Getriebe abgenommen und ohne Kraftverlust dem Hacker direkt zur Verfügung gestellt! Damit wird Energie gespart und eine gleichwertige Kraftabnahme für den Hacker, wie über einen Standmotor geschaffen, aber mit dem Vorteil, dass nur ein Motor für den Straßen- und den Hackbetrieb nötig ist.  Außerdem kann der Bediener vom Bedienplatz aus, ohne den Hackrotor auszukuppeln, das Fahrzeug umsetzen.

Besuchen Sie uns auf http://www.eschlboeck.at/ oder auf der Messe GaLaBau Halle 6 Stand 237

FIRMENINFO

Eschlböck Maschinenfabrik GmbH

Grieskirchner Straße 8
4731 Prambachkirchen

Telefon: +43/7277/2303-0
Telefax: +43/7277/2303-13

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss