Top-News

Biber Powertruck Vican war der Publikumsmagnet auf der KWF

Eschlböck präsentierte auf der KWF in Roding ein großes Produktprogramm

Eschlböck präsentierte auf der KWF in Roding ein großes Produktprogramm und bietet dem interessierten Kunden genau die Maschine, die für seine Anwendung am besten geeignet ist:

Für den Garten- und Landschaftsbauer bzw. dem Forstbesitzer der für seine eigene Hackgutheizung  nach einer technisch hochwertigen Einsteigermaschine Ausschau hält präsentierte Eschlböck auf der KWF den neuen Scheibenradhacker Biber 3/21, Biber 6 und Biber 7 für Handbeschickung bzw. Biber 7plus mit Kran.

Aus dem Großmaschinenprogramm zeigte Eschlböck  in Roding im praktischen Einsatz einen Biber 78 als Zapfwellenvariante und Biber 84 und Biber 92 in Verbindung mit unterschiedlichen Aufbauten und Antriebsaggregaten.

Mit der etwa gleichen Motorleistung von 480 bis 500 PS wurden das Hauptserienmodell Biber 84 einmal in der RBZ-Variante vom MAN Fahrzeugmotor angetrieben und einmal als ZK Modell und ein Biber 92 ZK top über die Zapfwelle einer LKW-Zugmaschine im direkten Vergleich im Hackbetrieb gezeigt. Ein Fendt Schlepper Vario 1050 betrieb den Biber 85 ZK.

Pubilkumsmagnet waren die zur KWF-Innovationsmedaille nominierten Biber Powertrucks von Eschlböck. Im letzten Jahr hat Eschlböck eine  neue Produktlinie entwickelt und auf den Markt gebracht. Mit der neuen BIBER POWERTRUCK Linie wurden zwei speziell für den Hackbetrieb konzipierte Trucks entwickelt.  Der VICAN überzeugt mit maximalen Leistungswerten im Hackbetrieb,  der TUROX mit Spitzenwerten im Gelände.

Der VICAN wurde erstmals in Roding im Einsatz gezeigt. Er stellt eine Motorleistung von 750 PS für den Hackbetrieb zur Verfügung und bringt die vollen PS auch auf die Straße. Mit Tridemfahrwerk, gelenkter und  liftbarer Hinterachse überzeugt der Powertruck in allen Einsatzgebieten.

Der TUROX mit 630 PS punktet neben voller Leistung mit unübertroffener Geländegängigkeit eines echten 8x8 Antriebs, zusätzlich gelenkter hinterer Achse und Raddurchmessern wie LKWs, wie sie im Dakar Wüstenrennen eingesetzt werden.

VICAN und TUROX - beide zeichnet Effizienz und Komfort im Hackbetrieb, im Gelände und auf Autobahnen aus. Das neue einstufige BPT-Getriebe ermöglicht  die volle Kraftübertragung direkt auf das Hackaggregat und spart damit neben Verschleiß auch wertvollen Treibstoff. Die kompakte Bauweise mit kurzem 3,7m Radstand und 4. lenkbarer Hinterachse ermöglichen einen engen Wenderadius. Zusätzlichen Komfort bietet das Automatikgetriebe und Straßenfahrten bis 80 Km/h.
Der Bediener kann vom Bedienplatz aus, ohne den Hackrotor auszukuppeln, das Fahrzeug umsetzen. Ein für den Biber Powertruck erstmals für den Hackbetrieb konzipierter Ladekran von Epsilon S110F104 ermöglicht eine weitere Ausnutzung des leistungsstarken Biber 92 Hackaggregates.  Eine effektiv nutzbare Schnittbreite von 122 cm und ein über 1m Durchmesser großes Hackaggregat mit über 2m² Siebfläche verarbeitet bis 75 cm dickes Holz zu perfekten Hackschnitzeln.
Einzigartig und unübertroffen ist der geschraubte Kombihackrotor mit intelligenter Schraubsicherung, aber auch das leicht zu reinigende Eschlböck Kühlsystem, das unübertroffen bei staubigen Einsätzen und extremer Hitze arbeitet.

Weitere Informationan auf : http://www.eschlboeck.at/

FIRMENINFO

Eschlböck Maschinenfabrik GmbH

Grieskirchner Straße 8
4731 Prambachkirchen

Telefon: +43/7277/2303-0
Telefax: +43/7277/2303-13

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss