Beleuchtung

HELLA veräussert Teilaktivitäten im Geschäftssegment Special Applications

  • Das Hamburger Traditionsunternehmen Wünsche Group übernimmt Geschäft mit innovativer Straßen- und Industriebeleuchtung
  • Das niederländische Technologieunternehmen TKH Group beabsichtigt, das Geschäftsfeld Airport Lighting zu übernehmen

Im Zuge der Portfolio-Optimierung im Geschäftssegment Special Applications wird die HELLA KGaA Hueck & Co., einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Licht und Elektronik, die Teilgeschäfte mit Straßen- und Industriebeleuchtung (Industries) sowie mit Flugfeldbefeuerung (Airport Lighting) veräußern. Die beiden Geschäftsfelder hatten in den vergangenen Jahren weniger als ein Prozent zum gesamten Konzernumsatz beigesteuert.

Der Kaufvertrag mit dem zukünftigen neuen Eigentümer des Geschäftsfeldes Industries, der zum Hamburger Traditionsunternehmen Wünsche Group gehörenden HELLUX International GmbH, wurde Ende Mai unterzeichnet. Der Vollzug des Kaufvertrages steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die Kartellbehörden. Darüber hinaus befindet sich ein Verkaufsprozess der Airport Lighting Aktivitäten an die niederländische TKH Group in der Abschlussphase. Eine konkrete Verkaufsabsicht wurde bereits unterzeichnet. Der Vertragsabschluss mit der TKH Group steht noch unter dem Vorbehalt formeller Bedingungen und wird bis Ende Juli erwartet.

„Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Produkt-Markt-Strategien wird sich HELLA im Segment Special Applications zur Beherrschung der Komplexität auf Produkte und Zielgruppen konzentrieren, bei denen eine substanzielle Umsatzgröße erzielt werden kann“, sagt der Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr. Rolf Breidenbach. „Wir freuen uns, sowohl mit der Wünsche Group als auch mit der niederländischen TKH Group zwei strategische Investoren gefunden zu haben, die das vorhandene Potenzial der beiden Geschäftsfelder umfassend erschließen können.“

Durch die Akquisition der Industries Aktivitäten will die inhabergeführte Wünsche Group ihr Angebot in den Bereichen Elektronik/Licht erweitern und zusammen mit dem Traditionsunternehmen HELLUX das eigene Portfolio zum Vollsortiment weiter ausbauen. Der neue Eigentümer beabsichtigt, einen Teil der rund 120 Industries Mitarbeiter von HELLA zu übernehmen. In diesem Zusammenhang soll auch ein Vertriebs- und Entwicklungsbüro in Lippstadt etabliert werden. Die Fertigung wird das Unternehmen sukzessive an den eigenen Standort Laatzen bei Hannover verlagern. HELLA wird versuchen, Mitarbeiter, die nicht zu HELLUX wechseln, entsprechend ihrer Qualifikationen künftig in anderen Geschäftsfeldern zu beschäftigen.

Mit der TKH Group hat HELLA darüber hinaus ein leistungsstarkes Technologieunternehmen als potenziellen Käufer für die Airport Lighting Aktivitäten gefunden, der ein strategisches Interesse an der Fortführung und Weiterentwicklung des Geschäfts hat. So will die TKH Group innerhalb ihres Geschäftssegments Building Solutions den Schwerpunkt Airport Technologies um innovative Kerntechnologien weiter ergänzen und ausbauen. In dem Zuge sieht das Unternehmen vor, die rund 40 Mitarbeiter des Geschäftsfeldes Airport Lighting von HELLA zu übernehmen sowie ein Vertriebs- und Entwicklungsbüro in Lippstadt zu eröffnen.

FIRMENINFO

HELLA KGaA Hueck & Co.

Rixbecker Straße 75
59552 Lippstadt

Telefon: 02941/38-0
Telefax:

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss