Partner

Energreen mit grosser Zuversicht für 2022 Mit Rückenwind im neuen Geschäftsjahr

Eine deutliche Umsatzsteigerung im zweistelligen Prozent-Bereich hat die Energreen Germany GmbH im vergangenen Geschäftsjahr erzielt. Entscheidend zum Erfolg trugen unter anderem der flächendeckende Ausbau des Händlernetzes bei sowie zahlreiche Maschinenvorführungen und diverse Händler- bzw. Neuheitentage. Nicht zu vergessen: das erfolgreiche Wirken der Fachleute im Kunden- und Händlerzentrum in Gersthofen bei Augsburg, das im Januar 2021 eröffnet worden war. Neben einer Frühjahrsaktion inklusive attraktiver Konditionen für Wartungs- und Verschleißteile, punktet Energreen heuer auch bei den KWF-Thementagen, der FORST live sowie auf der GaLaBau.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Energreen

„Unsere Kunden und Vertriebspartner haben die Funktion des Kunden- und Händlerzentrums sehr gut angenommen“, bilanziert Arnold Kemkemer, Director Sales, Marketing und Service der Energreen Germany GmbH. Aktuell bleibe die deutsche Tochter des italienischen Unternehmens aus Cagnano bei Vicenza dennoch nicht von den Auswirkungen der Pandemie verschont. Insbesondere in Bezug auf die Lieferung von Komponenten sowie aufgrund des Virus-bedingten Ausfalls von Produktionsmitarbeitern, waren Verzögerungen bei der Auslieferung von Maschinen und Geräten nicht immer zu vermeiden.

„Der Markt hat unsere Produkte extrem positiv angenommen“, so der Manager. „Deshalb arbeiten wir auch mit Hochdruck daran, die Kundennachfrage zu erfüllen. Wir erwarten auch für dieses Jahr einen deutlichen zweistelligen Zuwachs und freuen uns, dass sich die allgemeine Situation mittlerweile entspannt.“ Zusätzlich biete die Mitte März startende bundesweite Sonderaktion für Wartungs- und Verschleißteile allen Kunden die Möglichkeit, rechtzeitig und zu äußerst attraktiven Konditionen bei den Energreen-Vertriebspartnern zu ordern.

„Nachdem wir 2021 starke Aktivitäten in Richtung neue Produkte hatten, liegt der Fokus in diesem Jahr auf dem Ausbau der Anbaugeräte. Aber auch bei der Robo-Familie wird sich in der zweiten Jahreshälfte einiges tun“, so Kemkemer. Dabei liege heuer der Schwerpunkt auf dem oberen Leistungsbereich der bewährten Power-Pakete der RoboMAX-Reihe.


Bundesweite Sonderaktion für Wartungs- und Verschleißteile

Michael Hauke, Verkaufsleiter des Energreen-Vertriebspartner KLP Baumaschinen, erläutert: „Es geht bei der Aktion in erster Linie um Verschleiß- oder Serviceteile. Sinnvoll ist, dass unsere Kunden quasi so gut es möglich ist ihren Bedarf an Verschleißteilen für die Saison ordern, um nicht jedes Mal einzeln bestellen zu müssen. Und dafür gibt es dann wirklich attraktive Sonderkonditionen.“ Dabei verweist der Oberfranke einerseits auf weitere wirtschaftliche Vorteile, wie deutlich niedrigere Versandkosten, als bei ständigen Einzelbestellungen, oder gar auf hohe Zuschläge bei Lieferung per Nachtexpress. Andererseits rückt Hauke jedoch auch psychologische Momente in den Vordergrund: „Verschleiß ist planbar. Und es verschafft Sicherheit, wenn du die wichtigsten Ersatz- oder Serviceteile bereits bei dir auf dem Hof hast.“

Zwar ist Verschleiß planbar, die Präsenz bei Messen dagegen ist immer noch mit Planungsrisiken verbunden: Außerordentlich bedauert Energreen-Germany-Chef Kemkemer die Absage der AGRITECHNICA. Eine der wichtigsten Plattformen der Branche sei erneut der Pandemie zum Opfer gefallen. Dagegen präsentiert der Spezialist für funkferngesteuerte Geräteträger sowie selbstfahrende, hydrostatische Arbeitsmaschinen bei den 6. KWF-Thementagen von 31. März bis 02. April im sachsen-anhaltinischen Jessen alles, was Energreen in Sachen Erleichterung der Forstarbeit zu bieten hat. Knapp einen Monat später sind die Maschinen aus Cagnano bei der FORST live, der führenden Demo-Show für Forsttechnik und erneuerbare Energien, zu sehen – und zwar von 29. April bis 01. Mai. Mitte September (14. bis 17.09.) stehen dann die Energreen-Maschinen auf der GaLaBau in Nürnberg im Fokus.

Partner

Firmeninfo

Energreen Germany GmbH

Max-Planck-Straße 1
86368 Gersthofen

Telefon: +49 821 45 04 5584