News Messen/Veranstaltungen

bC India: Auf Qualität kommt es an!

Rund 700 Aussteller aus 33 Ländern haben sich zur bC India angemeldet

Die bC India wird auch diesmal wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm bieten

In wenigen Tagen wird die zweite BAUMA CONEXPO SHOW – bC India ihre Pforten mit einem wahren Trommelwirbel öffnen: Eine Rekordzahl von rund 700 Ausstellern aus 33 Ländern nimmt an der Internationalen Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen und Baufahrzeuge teil. Die Messe findet vom 5. bis 8. Februar 2013 auf dem Bandra Kurla Complex in Mumbai auf einer Rekordausstellungsfläche von 150.000 Quadratmetern statt.
 
Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass eine Vielzahl von Branchenführern an der bC India 2013 teilnehmen wird, darunter Case, Caterpillar, die Fayat Group, Hyundai, JCB, Kobelco, Liebherr, Liugong, Mahindra & Mahindra, Manitowoc, Nawa, Putzmeister, Puzzolana, Sany, Schwing Stetter, Tadano, Terex, Volvo, Voltas, Wirtgen, XCMG und Zoomlion-ElectroMech.
 
Die beeindruckende Zahl von Ausstellern ist jedoch nicht das einzige Highlight: Als Teil dieser Fachmesse bietet die bC India führenden Industrieunternehmen auch eine Plattform, um in Schwerpunktdiskussionsrunden spezielle Probleme in den jeweiligen Branchen zu erörtern. Die Builders’ Association of India (BAI), die Indian Construction Equipment Manufacturers’ Association (iCEMA) sowie die ASAPP Media Information Group werden im Rahmen der bC India Konferenzen und Fachveranstaltungen organisieren.
 
Das technische Programm beginnt am Mittwoch, den 6. Februar mit der iCEMA-Konferenz „Conference on Infrastructure Development – Deliverables and Imperatives“. Die erste Sitzung der Konferenz konzentriert sich ausschließlich auf die Infrastrukturentwicklung und untersucht deren Wachstumsmotoren. Die Konferenz bietet auch Präsentationen zu den Themen „ECE Industry – Now & Beyond“ (ECE-Industrie - Jetzt und in Zukunft), dem viel beachteten „Dedicated Freight Corridor Project“ (Projekt für spezielle Güterverkehrskorridore), „Road & Highways“ (Straßen und Fernstraßen), „Urban Infrastructure“ (Urbane Infrastruktur) sowie „Port Development“ (Hafenentwicklung). Die zweite Hälfte der Sitzung wird mit ihrem Schwerpunkt auf Infrastrukturfinanzierung aus indischer und internationaler Sicht ebenso informativ. Die letzte Sitzung des Tages wird sich mit Bautechnik und Kompetenzentwicklung beschäftigen. Die Konferenz findet im Hotel Trident statt, das nur wenige Gehminuten vom Ausstellungsgelände der bC India entfernt liegt.
 
Am folgenden Tag, dem 7. Februar, hält die ASAPP Media Information Group ihre „5th Annual Equipment India Conference“ im Goloconda Ballroom des Hotels Trident ab. Der Schwerpunkt der jährlichen Konferenz liegt auf der stetig wachsenden Nachfrage nach Baumaschinen in Indien; darüber hinaus bietet die Konferenz nicht nur die neuesten wirtschaftlichen und technischen Informationen über die Branche, sondern ist für Maschinenhersteller, Komponentenhersteller sowie Anwender und Dienstleister auch eine sehr gute Gelegenheit, Informationen auszutauschen und einen Überblick über die aktuelle Marktlage zu erhalten. An der Konferenz nehmen die wichtigsten Entscheidungsträger und Meinungsführer der Bau- und Baumaschinenindustrie Indiens teil.
 
Darüber hinaus organisiert die BAI als Teil des Rahmenprogramms am gleichen Tag wieder ihre „Top Buyers Conference“. Die BAI ist mit 500 Mitgliedern aus 150 auf das ganze Land verteilten Zentren stark auf der Konferenz vertreten und gibt den Teilnehmer einen interessanten Einblick in den Umgang der Baubranche Indiens mit Regierungsvorschriften. Die Teilnehmer erhalten von Experten zudem einen Überblick über die neuesten Geschäftstrends und erörtern organisatorische Angelegenheiten. An dem Treffen kann nur auf Einladung teilgenommen werden.

Weitere Informationen zum Rahmenprogramm der bC India gibt es unter http://www.bcindia.com/en/Events

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss