Top-News

Cat und Zeppelin präsentieren neue Minibagger der Serie D

Die Cat Minibagger 301.7D, 302.2D und 302.4D mit Einsatzgewichten von 1,6 bis 2,5 Tonnen ergänzen die bereits lieferbaren Typen der neuen Serie D. Mit leistungsfähigem Dieselmotor und starker Hydraulik lassen sich die drei Neulinge höchst vielseitig einsetzen – vor allem für effiziente Arbeiten auf engstem Raum. 

Besonders hervorzuheben sind auch der beeindruckende Fahrerkomfort und die beispielhafte Servicefreundlichkeit der neuen Minibagger von Caterpillar. Dank der kleinen Außenabmessungen gestaltet sich der Transport der Maschinen denkbar einfach. Der 301.7D ist optional mit hydraulisch verstellbarem Unterwagen erhältlich, der beim 302.2D zur Standardausrüstung gehört, um Grabtiefe und Hubvermögen zu erhöhen. Für beide Bagger gibt es auf Wunsch einen breiteren Abstütz-Planierschild.

Robuste und funktionelle Konstruktion

Der als Sonderausrüstung verfügbare, verbreiterte Abstütz-Planierschild steigert die Gesamtleistung der Maschinen bei unterschiedlichsten Einsatzarten. Wegen der Schwimmstellung kann der Schild den Bodenkonturen frei folgen, sodass sich Räum-, Einbau- und Planierarbeiten zügig und präzise durchführen lassen. Praktische Anschlagösen am Kabinendach ermöglichen jederzeit ein müheloses Umsetzen bzw. Verladen der Minibagger.

Vorbildlicher Fahrerkomfort

Die neuen Minibagger verfügen natürlich über eine geräumige und komfortable Kabine mit einfachem und sicherem Einstieg. Die effektive Heizungs- und Belüftungsanlage sorgt stets für gutes Klima im Innenraum. Bei Bedarf kann das Frontfenster-Oberteil oder das gesamte Frontfenster unter das Dach geschoben und dort arretiert werden – eine Gasdruckfeder minimiert den Kraftaufwand für diesen Vorgang. An der rechten Kabinenseite befindet sich ein Schiebefenster, das einen zusätzlichen Luftaustausch bewirkt. Im ergonomisch geformten Sitz mit Federung, Automatik-Sicherheitsgurt und verstellbaren Handgelenkstützen kann der Fahrer produktiv und ermüdungsarm arbeiten. Die Kabinen aller drei Typen sind ab Werk für den Radioeinbau vorgerüstet.

Wie bei den größeren Baggern dieser Cat Produktlinie weisen auch hier alle Kreise der Arbeitshydraulik eine hydraulische Vorsteuerung auf. Dadurch sind die Joysticks besonders leichtgängig und erlauben zugleich eine ausgesprochen feinfühlige, proportionale Ansteuerung der Funktionen. In die Joysticks integrierte Schiebeschalter für die serienmäßige Zweiwege-Zusatzhydraulik ermöglichen es, sowohl einfach als auch doppelt wirkende Verbraucher proportional zu aktivieren – etwa Hydraulikhämmer, Greifer oder Scheren. Beim Hochschwenken der linken Bedienkonsole wird automatisch die Oberwagen-Feststellbremse angelegt, um maximale Sicherheit zu gewährleisten.

Einfache Instandhaltung

Sämtliche Oberwagen-Verkleidungsbleche sind stark dimensioniert und widerstehen auch heftigeren Stößen. Viele der Bleche wurden schwenkbar bzw. abnehmbar konstruiert, um Instandhaltungsarbeiten zu erleichtern. Die verlängerten Wartungsintervalle der D-Serie wirken sich zeit- und kostensparend aus: Schmierung der ölgetränkten Sintermetalllager in Ausleger- und Stielgelenken nur noch alle 500 Betriebsstunden, Motoröl- und Hydraulikölwechsel erst nach jeweils 500 bzw. 3000 Stunden. Mithilfe eines Zapfventils können periodisch Hydraulikölproben entnommen und im Rahmen der Zeppelin-Öldiagnose untersucht werden.

www.zeppelin-cat.de

Technische Daten

Minibaggertyp

301.7D

302.2D

302.4D

Einsatzgewicht*

 (kg)

1810

2135

2320

Motorleistung

ISO 9249 (kW/PS)

13,2 / 17,9

13,2 / 17,9

13,2 / 17,9

Grabtiefe 1)

Standardstiel (mm)

2200

2490

2500

langer Stiel (mm)

2400

2690

2700

* Alle Gewichtsangaben gelten für Maschinen mit starrem Unterwagen; 1) Werte gerundet

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss