News

Grosses Jubiläum bei Terex Equipmet Deutschland

Crailsheimer Standort Terex Construction blickt zurück auf lange Tradition und Geburtsstunde vor über 75 Jahren

Seit einem dreiviertel Jahrhundert werden in der Region Heilbronn-Franken Baumaschinen für den Weltmarkt produziert. In Langenburg 1937 unter dem Namen Schaeff gegründet, ist das Unternehmen seit Januar 2002 eine Tochtergesellschaft des globalen Baumaschinenherstellers Terex Corporation. Zum 75-jährigen Bestehen des Unternehmens mit jetzigem Sitz in Crailsheim wurde ein großes Familienfest für 2.000 Gäste – Mitarbeiter und Angehörige – und eine Gala für Händler und langjährig eng verbundene Gäste organisiert. Bei Werksführungen und Gesprächen mit Produktexperten konnten sich die Besucher über den deutschen Fertigungsstandort, die Terex-Produktvielfalt und neueste technische Entwicklungen im Baumaschinenbereich informieren. Peter Hirschel, General Manager von Terex Compact Equipment Deutschland, bedankte sich für die Unterstützung seines Teams und lobte die Kompetenz und Motivation seines Teams als Garanten für Kundenzufriedenheit.

Präsentiert wurde beim Galaabend die Erfolgsstory aus Crailsheim von vergangenen Erfolgen bis hin zu zukünftigen Entwicklungen. „Live“ dabei war Terex Vorstand und Chef Ron DeFeo, der in einer Videobotschaft seine Hochachtung vor den Leistungen des Teams übermittelte. Einen Ausblick auf die nahe Zukunft und auf strategische Veränderungen gaben Peter Hirschel, Ronald Ziegler, General Manager der Terex Deutschland GmbH, sowie Faiz Ahmad, der VP Sales & Marketing Terex Construction.

Highlight der Gala war ein Film, der in sechs Etappen „gelebte Geschichte“ präsentierte. Absolut authentisch ließen sechs Männer in dem Video die zahlreichen Innovationen aufleben, die das Unternehmen in sieben Jahrzehnten auf den Weg gebracht hat und an denen sie aktiv beteiligt waren. Einer dieser Akteure ist Helmut Gwinner, der insgesamt 51 Jahre im Unternehmen tätig war und 15 Jahre die Versuchsabteilung leitete.

Aus dem erfolgreichen Schaeff Familienunternehmen wurde 2002 ein Teil des globalen Baumaschinenherstellers Terex Corporation, traditionsbewusst fortgeführt als Terex Compact Equipment Deutschland. Im Zuge der Übernahme und zur Gewährleistung bestmöglicher Produktionsprozesse wurden Werke umstrukturiert und Produktionen verlagert. 2010 entschied man sich, den Hauptsitz des Unternehmens nach Crailsheim ins Radlader-Werk zu verlegen und die zunächst am Standort Rothenburg produzierten Mini-, Midi- und Mobilbagger zu integrieren.

Die Produktpalette wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Jüngste Beispiele innovativer Terex Baumaschinen aus Crailsheim sind der Null-Emissions-Bagger TC16 Twin Drive und der Mikrobagger TC10, der mit nur 760 mm Breite bequem durch die meisten Türen passt.

Mehr Informationen zu den in Deutschland hergestellten Terex Maschinen erfahren Sie im Internet unter www.terexconstruction.com.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss