Partner

Syn Trac GmbH Praxis-Veranstaltung: Geräteträger live im Forst- und Wegebaueinsatz zu sehen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Syn Trac GmbH

Parallel zur Agraria in Wels, geht im oberösterreichischen Salzkammergut an diesem Wochenende eine ganz praxisbezogene Veranstaltung über die Bühne. SYN TRAC lädt zum Forst- und Straßenbautag, gemeinsam mit dem Partner PTH Products Maschinenbau, mit dem sich das Unternehmen dieses Jahr erfolgreich auf der bauma präsentiert hat. Die geladenen Gäste erwartet eine Praxisvorführung mit einem Hacker der Firma Jenz und eine Wegebaueinheit mit PTH-Geräten.

Dank innovativem Fahrzeugkonzept, dem praktischen Dockingsystem zur zügigen Aufnahme von Anbaugeräten und hoher Leistungsstärke hat sich der SYN TRAC bereits einen Namen in der Kommunalbranche und bei Lohnunternehmern gemacht. Nun folgen unter anderem der Flughafenbereich sowie der Straßenbau, die von den Vorteilen des Geräteträgers profitieren werden.

Eines der technologischen Kernstücke im Fahrzeug ist das selbst entwickelte und patentierte Dockingsystem. Es ermöglicht laut Hersteller den derzeit sichersten und schnellsten Wechsel von Anbaugeräten weltweit. Jedes Gerät kann binnen einer Minute an Front und Heck angedockt werden. Innerhalb 60 Sekunden werden die sieben Anschlussbereiche Mechanik, Hydraulik, Zapfwelle, Achsantrieb, Elektrik, Elektronik und Druckluft automatisch gekoppelt. Der Fahrer bleibt während des gesamten Dockingvorgangs in der Kabine und wechselt sowohl sicher als auch schnell von einem Anbaugerät zum nächsten.


Geräteträger erkennt alle vorkonfigurierten Einstellungen

Umrüstzeiten, die normalerweise mehrere Stunden in Anspruch nehmen, werden auf einen Bruchteil reduziert, unabhängig davon, welches Anbaugerät gewechselt wird. Die Vorbereitung auf die Arbeitseinsätze und die Arbeit selbst läuft einfacher, schneller und sicherer ab. Einmal angebracht, erkennt das Fahrzeug das Anbaugerät mit allen vorkonfigurierten Einstellungen und ist unmittelbar einsatzbereit. Je nach Einsatzzweck und Anbaugerät ist die Fahrzeug- und Gerätebedienung spezifisch abgestimmt, dadurch bedienerfreundlich und effizient, weil sie für ermüdungsfreies Arbeiten sorgt. Dem Anwender steht eine optimierte, integrierte Systemlösung zur Verfügung.

Speziell für die Forstwirtschaft und den Straßenbau ergeben sich mit der hohen Zapfwellenleistung von 3.400 Nm an Front und Heck und der schnellen Umrüstzeit Verbesserungen im Arbeitsablauf. Allein bei den Transporten von Arbeitsgeräten spart der Anwender Zeit und Geld, weil keine unnötigen Lasten mehr gezogen werden müssen. Der Jenz-Hacker bleibt beispielsweise am Arbeitsort stehen, der SYN TRAC fährt mit 80 km/h je nach Bedarf zum Tanken oder nach Dienstende nach Hause. Ein weiteres interessantes Merkmal ist die Wendigkeit, die gerade im unwegsamen Gelände hilfreich ist. Durch den kurzen Radstand und die kompakte Bauweise schafft der System- und Geräteträger einen Wenderadius wie ein Kleinwagen, nämlich 4,5 Meter. Im Straßenbau erledigt ein SYN TRAC sowohl den Antransport mit einem Tieflader, aller Geräte von Ripper, über Steinfräse, Grader und Rüttelplatte, als auch die Arbeitsschritte selbst. Mit einem Fahrzeug und einer Person im Einsatz, spielt das Dockingsystem hier alle seine Vorteile aus.

Partner

Firmeninfo

SYN TRAC GmbH

Gschwandt 163
4822 Bad Goisern

Telefon: 0043 6135 21100

[22]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT