News

LIPCO: Blumenwiesen als nachhaltige Alternative zu Rasenflächen

Immer öfter sieht man Wildblumenwiesen als Alternative zu klassischen Rasenflächen. Ob im Privatgarten oder auf öffentlichen Plätzen – Wildbienen und Hummeln als Bestäuber zu fördern, ist ein Weg in die richtige Richtung. Wenn es im Sommer brummt und summt und neben Bienen und Hummeln die Schmetterlinge von Blume zu Blume über die bunte Fläche flattern, ist dies nicht nur optisch eine Bereicherung. Eine Wildblumenwiese macht im Jahresverlauf viel weniger Arbeit als eine reine Rasenfläche, denn das regelmäßige Mähen und Pflegen entfällt. Dabei ist das Anlegen einer Wildblumenfläche sehr einfach und schnell gemacht. Zuerst muss die Fläche von Unkraut und bestehendem Rasen befreit und zur Aussaat vorbereitet werden. Mit der LIPCO-Umkehrfräse ist dies schnell erledigt. Das Gerät befreit die Fläche von Altrasen und gräbt größere Erdschollen und auch Steine unter. So ist die Fläche in nur einer Überfahrt perfekt für die Aussaat vorbereitet. Da die LIPCO-Umkehrfräse mit einer Sämaschine kombiniert werden kann, ist auch die Aussaat der Blumensamen in kurzer Zeit erledigt.

Die Geräte können an alle gängigen Einachser, Motormäher und (Klein-)Traktoren angebaut werden, und selbstverständlich auch an das komplette LIPCO-Geräteträgerprogramm. LIPCO-Geräteträger haben den Vorteil, dass alle Anbaugeräte hydraulisch ausgehoben werden. Das erleichtert die Arbeit für den Anwender und spart viel Zeit ein. Das Sortiment erstreckt sich über Einachser, Geräteträger mit Allradantrieb bis hin zu hand- und ferngesteuerten Raupen. Die leichte Bedienung der LIPCO-Geräteträger machen die Grünflächenbearbeitung und die Arealpflege sicher und komfortabel.

Vorführungen aller LIPCO-Geräte sind deutschlandweit jederzeit auf den Anwenderflächen möglich. Terminvereinbarungen unter vorfuehrungen@lipco.com bzw. Tel. 07841/6348-0.


 

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn