News Elektromobilität Traktoren/Geräteträger/Nutzfahrzeuge

Henne Nutzfahrzeuge nimmt komplettes Goupil-Programm ins Portfolio auf

Der Nutzfahrzeugexperte Henne übernimmt als Premiumpartner die Vertretung für die Elektrotransporter des französischen Herstellers Goupil. Ab sofort steht am Standort Heimstetten das neueste Fahrzeug der Modellreihe G6 für Probefahrten bereit. Henne schließt damit die Lücke, die der eingestellte StreetScooter der Deutschen Post hinterlässt. Die effizienten Nutzfahrzeuge von Goupil erweitern das Henne-Produktportfolio im Bereich vollelektrisch angetriebener Transporter. Die Modellpalette überzeugt einen großen Kreis von Anwendern durch vielseitige Aufbaumöglichkeiten, geringe Betriebskosten und moderne Antriebs- und Batterietechnik. Als Goupil-Premiumpartner betreut Henne seine Kunden exklusiv rund um die Themen Beratung, Kauf, Service, Ersatzteile und Förderung.

Vielfältig unter Strom

Ob Garten- und Landschaftsbau, öffentlicher Dienst oder Baugewerbe – Henne bietet mit dem modularen Fahrzeugkonzept von Goupil nachhaltige Mobilitätslösungen für verschiedene Branchen. Die 100 Prozent elektrischen Nutzfahrzeuge sind dank integrierter Ladeinfrastruktur überall aufladbar und können mit An- und Aufbauten für unterschiedlichste Einsatzbereiche ausgerüstet werden.

Goupil G6 – wirtschaftlicher Leistungsträger

In der Nutzfahrzeugklasse bis 3,5 Tonnen bietet Henne den Elektrotransporter G6 exklusiv an. Der G6 ist mit einer Brutto-Nutzlast von bis zu 1,2 Tonnen, einer Mindestreichweite von 110 km und einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h ideal für vielfältige Aufgaben von Kommunen, Handwerkern und Logistikern geeignet.

Goupil G4 und G2 runden Angebot ab

Der Allrounder G4 ist für flexible Aufbauten und den Stop & Go-Betrieb konzipiert. Der G2, das kleinste Modell, ist besonders wendig und für den Einsatz Outdoor und sogar Indoor geeignet. Klare Vorteile eines Elektrofahrzeugs sind die langlebige Antriebstechnik sowie deutlich geringere Betriebs- und Instandhaltungskosten als bei einem vergleichbaren Verbrenner. Dazu kommen umfangreiche Fördermöglichkeiten für den Umstieg auf Elektromobilität.


 

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn