Top-News

DEMCO JCB: Zusammenarbeit von Händler und Hersteller von Erfolg gekrönt

Die DEMCO JCB Vertrieb & Service GmbH wurde am 01. Mai 2010 als Tochter der im Jahre 2006 gegründeten DEMCO Baumaschinen GmbH gegründet.

Ian Sayers, Geschäftsführer der JCB Sales Ltd. (rechts im Bild) übergibt die ersten Maschinen aus der Großbestellung für das Jahr 2011 an Alexander Wagener, Geschäftsführer DEMCO Baumaschinen GmbH – Rents – (links im Bild).
Ian Sayers, Geschäftsführer der JCB Sales Ltd. (rechts im Bild) übergibt die ersten Maschinen aus der Großbestellung für das Jahr 2011 an Alexander Wagener, Geschäftsführer DEMCO Baumaschinen GmbH – Rents – (links im Bild).

Die neue Gesellschaft übernahm dabei die Händleraktivitäten in den westlichen Bereichen der JCB Vertrieb & Service GmbH inklusive der zugehörigen Belegschaft. Mittlerweile hat sich das neue Unternehmen in diesem Gebiet mehr als etabliert, und JCB hat ihm zwischenzeitlich zwei weitere Händler-Gebiete übertragen.

Bald nach ihrer Gründung orientierte sich die DEMCO Baumaschinen GmbH in Richtung JCB. Kaufte sie im Jahre 2008 mit einem Radlader 406 ihr erstes JCB Gerät, orderte sie Ende des Jahres 2009 bereits ihre erste Paketbestellung für das Folgejahr von über 40 Maschinen. Immer mehr kristallisierte sich eine gute Kooperation mit der JCB Deutschland GmbH in Köln heraus. Und als der Hersteller für seine eigene Vertriebssparte nach einem kompetenten Partner suchte, kam es im Folgejahr zu diesem Erfolg versprechenden  Zusammenschluss. Mittlerweile verfügt DEMCO JCB über fünf Standorte in Köln, Netphen, Unna, Langenfeld und Gießen und bedient von dort aus fast ganz Nordrhein-Westfalen, das nördliche Rheinland-Pfalz sowie weite Teile Hessens einschließlich des Rhein-Main-Gebietes.

Inzwischen ist JCB der Hauptlieferant von DEMCO Baumaschinen und nahm Ende 2010 für dieses Jahr eine Paketbestellung von 150 Maschinen von seinem Kooperationspartner entgegen, die innerhalb des ersten Halbjahres 2011 ausgeliefert wurde. Eingeschlossen darin waren 60 Kompaktbagger von 1,5 bis 8 Tonnen Einsatzgewicht, 50 Mobil- und Raupenbagger aus allen Gewichtsklassen bis hinauf zum 36-Tonnen-Bagger, über 40 kleine und große Radlader sowie Produkte aus den Sparten Teleskopstapler und Verdichtung von JCB Vibromax.

Fragt man einen der beiden Geschäftsführer von DEMCO JCB, Alexander Wagener nach dem Erfolgsrezept des Unternehmens, kommt ganz klar die Antwort: „Wir bieten alles, was der Kunde heute von einem kompetenten Handels- und Vertriebspartner erwartet. Im Mittelpunkt steht immer ein komplettes Servicepaket für die Maschine. Es beinhaltet nicht nur eine gut organisierte Ersatzteilversorgung, sondern Full-Service-, Wartungs-, Reparatur- und UVV-Verträge. Zudem unterstützen wir den Kunden mit spezifisch zugeschnittenen Finanzierungsmodellen und Versicherungsangeboten.“

Ergänzend sagt der zweite Geschäftsführer, Ansgar Langemeyer: „Und diesen Service erwartet der Kunde von uns nicht nur beim Neumaschinenkauf, sondern setzt selbstverständlich voraus, dass er diesen auch beim Gebrauchtmaschinenkauf oder bei einer Maschinenanmietung aus unserer umfangreichen Mietmaschinenflotte erhält.“

Bei der DEMCO Gruppe steht demnach nicht nur das Neumaschinengeschäft im Vordergrund, sondern die anderen beiden Bereiche nehmen ebenfalls einen wichtigen Anteil ein. Wird das Neumaschinengeschäft sowie das Mietgeschäft im Eingangs beschriebenen Verkaufsgebiet von der DEMCO JCB Vertrieb & Service GmbH geführt, betreibt die Schwestergesellschaft, die

DEMCO Baumaschinen GmbH (DEMCO Rents) das Mietgeschäft als reinrassiger Vermieter überregional. Laut Aussage der beiden Geschäftsführer werden heute nach wie vor Baumaschinen gekauft, aber immer mehr Kunden mieten sich im Bedarfsfall auch ein geeignetes Gerät. Deshalb ist für jeden Händler diese Sparte ebenso wichtig. Aktuell gehören zur Mietmaschinenflotte von DEMCO über 300 JCB Maschinen. Dabei fächert sich das Angebot breit auf. Es reicht von der kleinen Rüttelplatte bis hin zum großen Raupenbagger oder Radlader.

Gerade im Mietbereich werden an die Maschinen hohe Anforderungen gestellt. Hohe Zuverlässigkeit gepaart mit einem kundenfreundlichen Service des Händlers sind dabei unabdingbar. Im Hause DEMCO JCB erwartet den Kunden beides: Die JCB Maschinen zeichnen sich durch sehr gute Leistungsparameter und geringen Kraftstoffverbrauch aus, DEMCO JCB ergänzt mit Vor-Ort-Service rund um die Uhr. Wenn nun noch ein gutes Maschinen-Gesamtsortiment wie beim Anwendungsspezialisten JCB für einen Vermieter dazu kommt, dann können nur Erfolg und eine hohe Kundenakzeptanz daraus resultieren.

Das dritte Standbein des Unternehmens, das Gebrauchtmaschinengeschäft  deckt die zweite Schwestergesellschaft, die DEMCO Baumaschinen Consulting ab. Sie hat sich darauf spezialisiert und steht sowohl der Vertriebsgesellschaft als auch den Kunden als kompetenter Partner zur Seite. Da heute so ziemlich bei jedem Verkauf einer Neumaschine eine oder zwei Gebrauchtmaschinen, auch Fremdfabrikate in Zahlung genommen werden, ist hier eine professionelle Abwicklung gewünscht und gegeben.

Kurz gesagt, drei Standbeine, die das absolute Baumaschinen Know-how erfordern. Und davon gibt es im Haus der Vertriebsgesellschaft reichlich. Beide Geschäftsführer versichern einstimmig, es sei ihnen wichtig, dass regelmäßig und konsequent das technische und betriebswirtschaftliche Know-how in ihrem Unternehmen zum Vorteil des Kunden aktualisiert wird. Jeder Kunde wird vor seiner Kauf- oder Mietentscheidung sehr einsatzspezifisch und trotzdem umfassend beraten, um ihm später bei jedem Auftrag eine möglichst hohe Wertschöpfung zu ermöglichen. Zur Erhaltung dieses hohen Niveaus werden die Mitarbeiter des Unternehmens laufend geschult und weitergebildet. Dabei stehen die Spezialisten von JCB in Köln selbstverständlich jederzeit beratend zur Seite.

So verwundert es auch nicht, dass derzeit schon über die Großbestellung für das kommende Jahr 2012 gesprochen wird. Gut möglich, dass dafür die nächste Hundertermarke weit überrundet wird.

www.jcb.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss