Partner

Agritechnica 2022: Weltleitmesse mit attraktivem Aussteller- und Fachprogramm

Pressemitteilung | Lesedauer: min

„Green Efficiency – inspired by solutions“, lautet das Leitthema der Agritechnica 2022, die vom 27. Februar bis 05. März auf dem Messegelände in Hannover stattfindet. Die DLG (Deutsche Landwirtschaft-Gesellschaft) erwartet als Veranstalter rund 2.000 Aussteller aus 50 Ländern. Laut aktueller Umfrageergebnisse* ist das Besucherinteresse fünf Monate vor Messestart sehr hoch. Rund 94 Prozent der befragten Besucher aus dem In- und Ausland planen einen Besuch, 58 Prozent sind sich bereits jetzt sicher, dass sie die Weltleitmesse für Landtechnik im nächsten Jahr besuchen werden. Ein attraktives Ausstellungs- und Fachprogramm mit zahlreichen Marktführern und führenden Branchen-Experten erwartet das internationale Fachpublikum. Bereits Mitte November startet das digitale Informationsprogramm zur Agritechnica auf der Plattform DLG-Connect. Der Maßnahmenplan „Agritechnica Safe & Easy“ bietet Besuchern alle relevanten Informationen für ihre Reiseplanung und einen sicheren Messebesuch im kommenden Jahr.

„Mit Ausstellern aus 50 Ländern, darunter zahlreiche Marktführer, einem internationalen Händlerzentrum, dem B2B-Marktplatz Systems & Components sowie dem Start-up-Bereich ‚DLG-AgrifutureLab‘, wird die Agritechnica hinsichtlich Produkt- und Themenvielfalt als internationale Business-Plattform und Netzwerk des fachlichen Austauschs Maßstäbe setzen“, ist sich Freya von Czettritz, Projektleiterin der Agritechnica, sicher. „Mit dem Leitthema ‚Green Efficiency – inspired by solutions‘ bringt die Agritechnica die Herausforderung für eine erfolgreiche Landwirtschaft auf den Punkt. Es gilt in Zukunft mit weniger Einsatz und geringerer Intensität eine steigende Produktivität zu ermöglichen und dabei Umwelt und Natur zu schützen“, so von Czettritz. Im Fachprogramm der Agritechnica, gegliedert in die sechs Spotlights „Bodenbearbeitung und Aussaat“, „Bewässerung“, „Düngung“, „Pflanzenschutz“, „Ernte und Nacherntemanagement“ sowie „Digitale Plattformen“, geben Experten Antworten auf die zentralen Zukunftsfragen des weltweiten Pflanzenbaus und der internationalen Landtechnik.

AGRITECHNICA digital ergänzt Präsenzmesse

Bereits am 15. November dieses Jahres startet auf der neuen Plattform DLG-Connect das digitale Informations- und Fachprogramm. Das Angebot von „Agritechnica digital“ stellt die Ergänzung zum Messeauftritt in Hannover dar und bietet Ausstellern und Besuchern eine zusätzliche Business-Plattform, die gezielt das Live-Erlebnis Messe mit innovativer digitaler Information und Vernetzung verbindet. „Davon profitieren nicht nur Besucher, sondern auch unsere Aussteller, die sich mit digitalen Unternehmensprofilen, Veranstaltungen oder Pressekonferenzen gezielt mit ihren Kunden im Vorfeld der Messe vernetzen können“, beschreibt die Projektleiterin die Vorteile des hybriden Ansatzes. Alle Aussteller sind ab November im Branchenindex der DLG-Connect mit einem Unternehmensauftritt zu finden, können ihre Innovationen in Live-Events präsentieren und ihr Kunden-Netzwerk gezielt erweitern. Umfassende Networking-Möglichkeiten zu aktuellen Themen und Special-Interest-Angebote per Audio, Video- oder Chatkommunikation, Diskussionsrunden in den Virtual Cafés sowie Services wie ein persönlicher Terminkalender ergänzen das digitale Angebot für Besucher.

Partner