News

Zeppelin zeigt auf der steinexpo neue Cat Baumaschinen zum Lösen, Laden und Transportieren

Leistungsshow moderner Technik

 

Auf der steinexpo 2011 will die Zeppelin Baumaschinen GmbH mit besonderen Neuheiten glänzen. Die internationale Demonstrationsmesse für die Roh- und Baustoffindustrie im Basaltsteinbruch der Mitteldeutschen Hartstein-Industrie in Niederofleiden wird vom Exklusivpartner von Caterpillar zur Leistungsshow moderner Baumaschinentechnik genutzt. Auf 3 500 Quadratmeter Demofläche im Bereich D1 sind vom 31. August bis 3. September zahlreiche Innovationen zu sehen. Zugeschnitten auf die Gewinnungsindustrie präsentiert Zeppelin eine Auswahl von Radladern der K-Serie, wie den neuen Cat 966K,  972K und 980K, die in diesem Jahr auf den europäischen Markt kommen. Davon können sich die Besucher genauso ein Bild machen wie von dem neuen Cat Muldenkipper 775G sowie von der B-Serie bei den Dumpern in Form des neuen Cat 740B. Die europaweite Einführung der E-Serie an Kettenbaggern, wie der neue Cat 329E, 336E und 349E, wird ebenfalls auf der steinexpo erfolgen. Die neuen Cat Bau- und Gewinnungsmaschinen sollen Höhepunkt der Messe werden.

Zugeschnitten auf die Gewinnungsindustrie präsentiert Zeppelin eine Auswahl von Radladern der K-Serie, wie den neuen Cat 966K,  972K und 980K, die in diesem Jahr auf den europäischen Markt kommen.
Zugeschnitten auf die Gewinnungsindustrie präsentiert Zeppelin eine Auswahl von Radladern der K-Serie, wie den neuen Cat 966K,  972K und 980K, die in diesem Jahr auf den europäischen Markt kommen.

Zum 1. Januar 2011 wurde die neue EU-Emissionsrichtlinie Stufe IIIB für nicht straßengebundene Arbeitsmaschinen für Motoren der Leistungsklasse von 130 – 560 kW verbindlich. Sukzessive müssen weitere Motoren-Leistungsklassen daran angepasst werden. Caterpillar will mit den neuen Technologien zur Erfüllung der EU-Emissionsrichtlinie Stufe IIIB für Abgaswerte nicht nur die Vorschriften erfüllen, sondern auch trotz auf-wendiger Technik keine Beeinträchtigung in den wichtigen Punkten wie Zuverlässigkeit, Dauerhaltbarkeit und Effizienz zulassen. Und das sind die zentralen Kriterien eines jeden Gewinnungsbetriebs. Denn nur so lässt sich effektiv der Abbau von Rohstoffen betreiben.

Ein zentrales Thema auf der steinexpo wird der Kraftstoffverbrauch von Baumaschinen sein. Allein die gestiegenen Kraftstoffpreise in diesem Jahr beschäftigen Unternehmen besonders. Schließlich ist die Rohstoffindustrie auf Großgeräte angewiesen, die Leistung bringen, zugleich aber wenig Sprit verbrauchen. Caterpillar ist es gelungen, Motoren, welche die Kriterien der EU-Emissionsrichtlinie Stufe IIIB erfüllen, zu entwickeln, die beides können: im Einsatz den Kraftstoffverbrauch deutlich zu senken, ohne dass Einbußen bei Leistung und Praxistauglichkeit zu verzeichnen sind.

Die europaweite Einführung der Kettenbagger der Serie E, wie der neue Cat 329E, 336E und 349E, wird ebenfalls auf der steinexpo erfolgen. Auf der Messe werden Zeppelin Mitarbeiter das effiziente Laden und Transportieren unter realistischen Einsatzbedingungen demonstrieren, wie hier mit dem neuen Cat Kettenbagger 349E und dem neuen Cat Dumper 740 der kürzlich eingeführten B-Serie. Wie Cat Maschinen die niedrigsten Kosten pro Tonne erzielen können, werden auf der steinexpo die Mitarbeiter der Zeppelin Abteilung Projekt- und Einsatztechnik sowie aus Vertrieb und Service den Besuchern verra-ten. Sie zeigen Kunden, was sie bei der Maschinenauswahl und deren Aus-rüstung im Hinblick auf Einsatzbedingungen beachten müssen. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die Praxis und insbesondere die Maschinendemo gelegt. Mehrmals täglich demonstrieren Zeppelin Mitarbeiter auf der steinexpo das effiziente Laden und Transportieren unter realistischen Einsatzbedingungen – und genau das machte den großen Unterschied zu anderen Fachmessen aus. Während der Messestandort in einem Steinbruch bei Niederofleiden zwar besondere Anforderungen hinsichtlich der Messelogistik stellt, bietet der originelle Messestandort genügend Platz, Maschinen live im Einsatz zu zeigen und z. B. den gesamten Ladevorgang vorzuführen.

Experten der Gewinnungsindustrie können sich auf der Fachmesse bei Zeppelin Mitarbeitern auch ausführlich über Fahrerkomfort und Arbeitssi-cherheit informieren. Längst ist erwiesen: Der Wohlfühlfaktor gilt als eine wesentliche Stellgröße für mehr Produktivität im täglichen Arbeitsprozess. Arbeitet der Maschinist entspannt, ist er konzentrierter und somit erhöht sich auch die Sicherheit und Effizienz im täglichen schweren Einsatz.

www.zeppelin-cat.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss