Partner

Seit einem Vierteljahrhundert dabei: HAMMEL Recyclingtechnik GmbH feiert 25-jähriges Firmenbestehen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Hammel Recyclingtechnik

Die HAMMEL Recyclingtechnik GmbH hat die Fertigung der „Original“ HAMMEL – Zerkleinerer 1996 am Standort Bad Salzungen begonnen und ist stetig am Wachsen. In einer kleinen Produktionshalle, die sowohl Fertigung, Lackierung und Lager als auch Büros umfasste, haben ca. zehn Leute mit Planung, Entwicklung und dem Bau und der Vermarktung der HAMMEL- Zerkleinerer begonnen. Tagsüber wurde gefertigt und nachts lackiert. Die Fläche musste optimal ausgenutzt werden. Schnell war klar, dass die Kapazität einer Halle erschöpft war. Bald kamen weitere Produktions- und Lagerhallen und Manpower hinzu. Büroräume wurden ausgebaut und durch eine markante, selbstkonstruierte Brücke miteinander verbunden.

Die Nachfrage an den mobilen Zerkleinerern wuchs stetig. Kunden benötigten Maschinen, um z.B. durch Sturmschäden entstandene Holzbestände wie Holzstämme und Wurzeln im Wald vor Ort direkt zu zerkleinern und abzutransportieren. So wurde der bekannte langzulaufende HAMMEL- Zerkleinerer vom Typ VB 650 D auf Hakenlift mit einem 300 PS Motor, dem Vorgängermodel der heutigen VB 750 geboren, der vorrangig in der Wurzelholz-Zerkleinerung und in der Volumenreduzierung von sperrigem Altholz eingesetzt wurde. Dieser Typ Zerkleinerer zieht sich als Flaggschiff durch 25 Jahre der Firmengeschichte und wurde stetig auf die Kundenbedürfnisse angepasst und weiterentwickelt. Die Inputmaterialien haben sich im Laufe der Zeit erweitert, so werden mit dem Bestseller, dem Zerkleinerer Typ VB 750 mittlerweile verschiedenen Arten von Holz, Müll, als auch Aluminiumprofile und -ballen zerkleinert.

Zwei-Wellen-Prinzip und Multifunktionalität

Durch das weltweit bekannte „Zwei-Wellen-Prinzip“ werden auch großvolumige Aufgabematerialien in die Werkzeugwellen eingezogen und zerkleinert. Die ineinandergreifenden Messer sind so konzipiert, dass eine multifunktionale Zerkleinerung von Altholz- und Frischholz, Wurzelstöcken, Bahnschwellen, Sperr-, Gewerbe- und Hausmüll sowie in der Aufbereitung von Autokarosserien, Altreifen und Aluminium möglich ist. Damit antwortet die Firma auf die Marktbedürfnisse der Kunden, die heutzutage nicht nur ein spezifisches Material zerkleinern und universell arbeiten möchten.

Partner

Das „Original“ aus einer Hand

In den 25 Jahren ist die leistungsstarke Produktpalette gewachsen und umfasst nicht nur mobile und stationäre Vorbrecher vom Typ VB 450 / 650 / 750 / 850, den RED GIANT VB 950 sondern auch Nach-Zerkleinerer mit den Typen NZS 700 und NZS 1000. Abgerundet wird das Angebot mit der HAMMEL Sortier- und Trenntechnik. Werden verschiedene Maschinen kombiniert, erhält der Kunde eine Komplett-Anlage ganz auf seine individuellen Anforderungen angepasst.


Die “Original” HAMMEL-Zerkleinerer werden in Bad Salzungen, Deutschland, geplant und gefertigt. Dabei bilden neueste technische Ergebnisse, praktische Erfahrungen, wirtschaftlicher Nutzen sowie eine wartungsarme und einfache Bedienung die Grundlagen für jede HAMMEL-Maschine. Mehrmals im Jahr veranstaltet die Firma die sogenannten „HAMMEL-Demo Days“. Hier wird die komplette Produktpalette in Vorführungen mit verschiedensten Materialien auf dem Firmengelände gezeigt. Die Kunden erhalten einen Einblick wie die Zerkleinerer und die Werkzeugwellen gefertigt werden.

Firmeninfo

HAMMEL Recyclingtechnik

Leimbacher Straße 130
36433 Bad Salzungen

Telefon: +49 36 95 /69 91 0
Telefax: 0 36 95 / 69 91 23