News, Winterdienst

27. August 2018

Gut gerüstet für den Winter: Wettermanufaktur bietet Wetter-Schulung für Winterdienste

Gut gerüstet für den Winter: Wettermanufaktur bietet Wetter-Schulung für Winterdienste

Rechtzeitig die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um bei Schnee und Eis für eine höchstmögliche Sicherheit auf Straßen, Wegen und Plätzen zu sorgen und zugleich die vorhanden Ressourcen und das Personal effektiv einzusetzen, ist ein Balanceakt. Präzise Wetterprognosen und deren richtige Interpretation spielen eine entscheidende Rolle, um einen effizienten Winterdienst gewährleisten zu können. Wetterkritische Situationen lassen sich nicht immer eindeutig erfassen. Das Team von Jörg Riemann, Leiter der Meteorologie bei der Wettermanufaktur, bietet eine eintägige Wetter-Schulung an, die speziell auf die Bedürfnisse von Winterdiensten ausgerichtet ist.

Anhand von Praxisbeispielen wie Gefrieren bei wechselnder Bewölkung und Eisglätte erst nach dem Regen, wird fundiertes Wissen vermittelt, wann und warum es zur Entstehung von Glätte kommen kann – auch wenn es im ersten Moment nicht danach aussieht. Durch ihre langjährige Erfahrung in der Winterdienstbetreuung wissen die Meteorologen um die Herausforderungen vor denen die Verantwortlichen stehen. In der Schulung gehen sie auch darauf ein, weshalb die Informationen aus dem klassischen Wetterbericht und Wetter-Apps für die Einsatzplanung von Winterdiensten nicht ausreichen. Das Auftreten von Glätte hängt maßgeblich vom Feuchtigkeitsgehalt der Luft, der Oberflächentemperatur und dem Zustand der Straße bzw. des Weges ab. Diese speziellen Informationen lassen sich nicht aus den Messwerten normaler Wetterstationen, sondern von Glättemeldeanlagen ableiten.

Die Termine der Wetter-Schulung für Winterdienste finden sich auf der Homepage der Wettermanufaktur.


Nach oben
facebook youtube twitter rss