Top-News, Traktoren/Geräteträger

22. Oktober 2018

Fastrac 4000 mit Vorbau-Kamera-Monitor-System: Die sichere Alternative zu Einweiser und Spiegelsystem

Fastrac 4000 mit Vorbau-Kamera-Monitor-System: Die sichere Alternative zu Einweiser und Spiegelsystem

Neben der bekannten Fahrsicherheit, der hohen Transportgeschwindigkeit und dem ausgesprochen guten Fahrkomfort durch Vollfederung ist ein besonderes Merkmal der Fastracs die Vielseitigkeit. Diese wird nicht zuletzt durch die drei zur Verfügung stehenden Anbauräume gewährleistet. Beim Frontanbau wird aber häufig das sog. Vorbaumaß überschritten, was besondere Sicherungsmaßnahmen im Straßenverkehr erfordert. Hier ermöglicht der Einsatz des neuen Querkamerasystems einen verkehrs- und rechtssicheren Betrieb des Fastracs mit weit ausladenden Geräten an der Kommunalplatte oder der Fronthydraulik. 

Gerade im Kommunalbereich wie aber auch in der Landwirtschaft kommen häufig Geräte im Frontanbau zum Einsatz. Bauen diese Geräte so weit nach vorne, dass das Vorbaumaß, also der Abstand zwischen Fahrzeugvorderkante und Lenkradmitte, größer als 3,5 m ist, sieht der Gesetzgeber an unübersichtlichen Stellen und an Kreuzungen den Einsatz eines Einweisers vor. Dies regelt § 70 der StVZO für selbstfahrende Arbeitsmaschinen und das Verkehrsblatt vom 27.11.2009 (Merkblatt für angehängte Arbeitsgeräte). Um niemanden mehr als Einweiser im Straßenverkehr zu gefährden und gleichzeitig die Betriebssicherheit zu gewährleisten hat JCB Deutschland gemeinsam mit der Fa. Mekratronics GmbH ein Vorbau-Kamera-Monitor-System bei der DLG prüfen lassen. Diese erfolgreich bestandene Prüfung gilt nun als Grundlage zur Erlangung eines Einzelgutachtens nach §19 StVZO. 


Das System besteht aus zwei Kameras die an der vorderen Kante der Motorhaube des Fastracs mittels speziellem Halteblech befestigt werden. In der Kabine wird auf zwei Bildschirmen das entsprechend Bild je Blickrichtung wiedergegeben. Dies ermöglicht dem Fahrer, seinen Sichtbereich deutlich nach vorne zu erweitern und so den Verkehrsraum zu überblicken.

Nach oben
facebook youtube twitter rss