Partner

ENERGREEN GERMANY GMBH ILF Alpha – Revolution in der umweltfreundlichen Pflege

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Energreen Germany GmbH

Die professionelle hydrostatische Maschine ILF Alpha, das neueste Vorzeigemodell des italienischen Unternehmens Energreen S.P.A., legt hinsichtlich Design, Leistung, Betriebsvielfalt und Komfort weiter zu, stets mit Blick auf die Umwelt und allem, was damit zusammenhängt. Energreen S.P.A., ein Synonym für die kulturelle Revolution im Bereich der Grünpflege, bringt weiterhin alternative Produkte und innovative Lösungen auf den Markt, die Interesse wecken und anhaltenden Erfolg gewährleisten können.

Der jüngste Neuzugang im Hause Energreen „ILF Alpha“ ist ein professioneller Freischneider, der sich mit drei Arten von Teleskoparmen variabler Länge und unterschiedlicher Geometrie konfigurieren lässt. Er kann alle Anforderungen bei der Pflege öffentlicher und privater Grünflächen erfüllen und sowohl über große Entfernungen als auch nahe am Fahrzeugrad oder auf engem Raum arbeiten. Die verschiedenen verfügbaren Geräte vereinfachen die Arbeit und sorgen dafür, dass diese professionelle Maschine ihre revolutionäre Rolle bei der Pflege und Erhaltung von Grünflächen beibehält.

Zu den exklusiven Neuheiten des Jahres 2023 gehört die GEFEDERTE VORDERACHSE mit der Bezeichnung EASY RIDE, eine technische Innovation der selbstfahrenden Maschine, die sowohl beim Transfer als auch direkt im Einsatz geschätzt wird. Wenn die Profi-Maschine ILF Alpha auf der Straße fährt, wird im zweiten Gang die Federung automatisch mit einer vertikalen Auslenkung aktiviert, wodurch die Vorderachse um 110 mm angehoben wird. Diese oszillierende Bewegung sorgt dafür, dass sich der Selbstfahrer besser an das Gelände anpasst, wodurch die Fahrt ruhiger und gleichmäßiger wird und der Bediener mehr Komfort genießt.

Maximale Sicherheit: Achse wird im Arbeitsmodus automatisch blockiert

Befindet sich die Maschine im ARBEITSMODUS, wird die Achse automatisch blockiert, um maximale Sicherheit zu gewährleisten. In besonderen Arbeitssituationen mit sehr unebenem Boden sorgt das System für mehr Stabilität und besseren Halt, indem es die linke Aufhängung entlastet und die auf der Armseite (rechte Seite) blockiert hält.

2023 wurde auch die Bewegung des Auslegerarms entwickelt, die heute eine 180-Grad-Drehung erreicht. Damit bietet nach dem Selbstfahrer ILF Athena nun auch der ILF Alpha diese Funktion. Eine Innovation, die die Multifunktionalität und Agilität der selbstfahrenden Maschine sowohl beim Mähen aus der Luft als auch beim Frontalschnitt unterstreicht. Da der Auslegerarm in Fahrtrichtung der Maschine arbeiten kann, bleiben Kabine und Maschine vor herabfallenden Schnittteilen geschützt.

Neben den bereits genannten sind die Hauptstärken des ILF Alpha sicherlich die um 90 Grad drehbare Kabine, die exzellente Rundumsicht dank Panorama-Verglasung, die Ergonomie des Fahrzeugs an sich, die das Arbeiten agiler macht, die Allradlenkung und ein leistungsstarker John-Deere-Viertaktmotor der Stufe V mit 173 PS, der unter der robusten, markanten Motorhaube zuverlässig seine Arbeit verrichtet. All diese technische Virtuositäten sind Ausdruck dessen, wie ILF Alpha den Begriff HOHE PRODUKTIVITÄT in seiner DNA verankert hat.


Drehbare Kabine ermöglicht Arbeiten in beide Richtungen

Durch die 90-Grad-Drehung der Kabine kann das Gras in beide Richtungen gemäht werden, was zu einer erheblichen Reduzierung der Arbeitszeit und des Kraftstoffverbrauchs führt. Die drehbare Kabine ermöglicht es dem Bediener außerdem, immer die richtige Körperhaltung beizubehalten, Stress und Rücken- oder Nackenprobleme zu vermeiden und die anfallenden Arbeiten mit großem Komfort und größter Aufmerksamkeit zu erledigen.

Die Kabine des ILF Alpha hat eine FOPS-ROPS-Zulassung, eine Garantie für den Schutz vor Überschlägen und herabfallenden Gegenständen, und ist außerdem mit einem speziellen Dichtungssystem ausgestattet, das sie sowohl vor Staub als auch lauten Außengeräuschen isoliert, sodass der Bediener viele Stunden am Tag entspannt arbeiten kann.

ILF ALPHA, der neue Selbstfahrer und Botschafter in der Welt der Marke Energreen, hat einen wassergekühlten John Deere 4.5 Vier-Zylinder-Reihenmotor mit 173 PS (129 kW), Abgasrückführung, der die EU-Emissionsvorschriften der Stufe V erfüllt. Das leistungsstarke Common-Rail-Einspritzsystem mit vier Ventilen pro Zylinder und die elektronische Steuerung (EMR) mit intelligenter Anbindung an das Motormanagement sorgen für optimale Leistung bei minimalem Kraftstoffverbrauch.

Effektives Wartungs-System in Maschine integriert

Die ausgezeichnete Wartungsfreundlichkeit ist ein weiterer Pluspunkt, den die professionelle Maschine von Energreen zu bieten hat. Um den Produktivitäts- und Sicherheitsanforderungen seiner Kunden gerecht zu werden, hat Energreen ein schnelles und effektives System für die regelmäßige Wartung in die Maschine integriert. Tatsächlich sind alle strategischen Punkte für die täglichen Kontrollen vom Boden aus leicht zugänglich und überschaubar: Der Motorraum und die verschiedenen Einfüllstutzen für Öl, Diesel und AdBlue sind unmittelbar erreichbar.

Der ILF Alpha ist Avantgarde und Technologie, auch dank des Steuerungssystems ECI (Energreen Control Interface). In Verbindung mit dem neuen Power Track, den Drucktastenfeldern und dem Joystick ermöglicht das Zehn-Zoll-Touchscreen-Farbdisplay die einfache und intuitive Steuerung aller Maschinenfunktionen sowie die individuelle Anpassung der Bedienbildschirme an die Präferenzen des Bedieners.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der ILF Alpha eine hochmoderne und revolutionäre Maschine ist, die umweltbewussten Betreibern zuverlässig zur Seite steht und aufgrund ihrer Multifunktionalität und garantierten Sicherheit ihresgleichen sucht. Den ILF Alpha kann man auf der AGRITECHNICA in Hannover, der Weltleitmesse für Landtechnik, vom 12. bis 18. November in Halle 26-j44 genauer in Augenschein nehmen.

Partner

Firmeninfo

Energreen Germany GmbH

Max-Planck-Straße 1
86368 Gersthofen

Telefon: +49 821 45 04 5584

[35]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT