Partner

ELIET stellt seinen neuen Sodenschneider Turfaway600 vor

Lesedauer: min

ELIET ist auf dem Markt für seine bewährten Häcksler mit dem einzigartigen Hacksystem, dem Axt-Prinzip™, bekannt. Gleichzeitig erweitert das Unternehmen seit 35 Jahren sein Programm um eine inzwischen breite Palette von sogenannten "Rasenpflegemaschinen". Unter diese Dachbezeichnung fallen bei ELIET Vertikutierer, alle Arten von Geräten zur Pflege der Rasenkanten, Rasensämaschinen, Nachsämaschinen und Geräte zum Top-Dressen. Aktuell hat ELIET seine neueste Entwicklung, den ELIET Turfaway600 – ein Gerät, wie der Name schon sagt, zum Abtragen der Sode – vorgestellt und ist für diese brandneue Technologie mit der Innovationsmedaille belohnt worden.

Wie man es von ELIET kennt und gewohnt ist, ist diese Maschine kein Klon einer bereits am Markt vorhandenen Maschine, denn der ELIET Turfaway ist vollgepackt mit einer Reihe von revolutionären Innovationen. Der ELIET Turfaway600 ist der erste Sodenschneider mit Raupenfahrwerk und weist damit verbunden entscheidende Vorteile auf. Sodenschneider ziehen in der Regel ein Messer durch den Rasenboden, das sich hin und her bewegt, um eine Schicht abzutragen. Dies ist schwere und harte Arbeit für das Gerät und erfordert einen guten Grip der Räder auf dem Boden. Oft sieht man Sodenschneider mit durchrutschenden Rädern, die sich durch das Erdreich wühlen, um sich vorwärts zu bewegen. Mit einem Raupenfahrwerk hat die Maschine eine viel größere Kontaktfläche mit dem Boden, wodurch sie eine wesentlich größere Traktionskraft entwickelt. Es ist laut Unternehmen offensichtlich, dass man auf diese Weise deutlich mehr Effizienz erreichet und den Komfort für den Bediener wesentlich erhöht. Die optimale Traktion dieses Raupenantriebs ermöglicht es, dass der ELIET Turfaway600 mit einem 60 cm breiten Messer die Sode abschält. D.h., auch bezüglich der Arbeitsbreite nimmt dieser spezielle „Newcomer“ eine Marktführerposition unter den selbstfahrenden Sodenschneidern ein. 


Die Botschaft: eine dünne Rasensode schneiden

Mit dem Klimawandel, das hat der vergangene Sommer im besonderen Maße gezeigt, gewinnt Rasenrenovation für den Landschaftsgärtner immer mehr an Bedeutung und wird zu einem zentralen „hot topic“. Aus der Praxis weiß ELIET, dass viele Gartenbaubetriebe einen kompakten Sodenschneider verwenden, um alten Rasen gründlich zu entfernen und so einen sauberen Neustart für einen frisch angelegten Jungrasen zu schaffen. Da die alte Grasnarbe ein Abfallprodukt ist, soll die Sode so dünn wie möglich entfernt werden, ohne überflüssig viel Erde abzutragen. 

Dünne Rasensode schneiden ist also die Botschaft: ELIET präsentiert überzeugend sein Raupenfahrwerk, das die Maschine viel stabiler macht und sie mit mehr Tiefenkontrolle herausstechen lässt. Beste Wendigkeit ist gegeben, da die Raupen von einem doppelten Hydrostat angetrieben sind, der die Geschwindigkeit jeder Raupe separat regelt. Dadurch ist es einfach, sanfte Kurven zu fahren und die Maschine vor Ort sogar um ihre Achse zu drehen. 

Die Schnitttechnik macht den Unterschied

Der ELIET Turfaway600 macht vor allem auch durch seine Schnitttechnik den Unterschied. Im Gegensatz zur üblichen Vorgehensweise macht das Messer keine Pendelbewegungen, sondern flache Stichbewegungen. Das Messer ist auf einem horizontalen Führungssystem montiert, so werden horizontale Stichbewegungen ausgeführt. Die Sode wird damit sehr gleichmäßig abgetragen und Sodenbruch wird so vermieden. Das Messer ist zudem hinter dem Raupenfahrwerk montiert, dadurch kann es sehr viel leichter in den Boden eingeführt werden, als ein Messer, das beispielsweise zwischen den Rädern eines Gerätes angebracht ist.

Partner

Firmeninfo

Eliet Europe nv

Diesveldstraat 2
8553 Otegem

Telefon: +49 (0) 1805 999 373
Telefax: +49 (0) 1805 999 415