News Grün-/Flächenpflege

Neues Nachsägerät von Eliet: die DZC 600

Die meisten Rasenexperten kennen das Problem kahler Stellen im Rasen, die trotz regelmäßiger Pflege nicht dichtwachsen. Die einzig mögliche Lösung hierfür ist das Nachsäen. Eliet hat ein spezielles Gerät entwickelt, das durch seine einzigartige Technologie sicherstellt, dass die Saat schnell keimt und ein maximal hoher Anteil der Saat aufgeht. Besonders bei problematischen Teilbereichen auf Sportplätzen und vielgenutzten Grünflächen führt die regelmäßige Anwendung zu einem ausgezeichneten Ergebnis.

Die effektivste Rasenbehandlung ist die Nachsäbehandlung. Dabei wird in den bestehenden, ermüdeten Rasen neue Grassaat eingebracht. Die jungen Graspflänzchen, die dabei entstehen, entwickeln sich zwischen den bereits Bestehenden,und sorgen dafür, dass der Rasen dichter und voller und der gesamte Rasen deutlich jünger wird. Man erkennt das sehr schnell an der frischen, grünen Farbe in der die ursprüngliche Rasenfläche zwei Wochen nach der Behandlung erstrahlt.

ELIET  bietet neuartige Technologie in der Nachsaatmaschine DZC 600. Dabei handelt es sich um eine selbstfahrende Nachsaatmaschine mit einer Arbeitsbreite von 60 cm. Dank der einzigartigen Technik zum Einbringen des Saatgutes kann man mit größter Präzision die Saat in das Saatbett einbringen, wodurch die Chancen für die Keimung der Saat maximal erhöht werden. Diese neue, patentierte Technologie erlaubte es, eine technisch hochentwickelte Nachsaatmaschine zu bauen, deren Kompaktheit und Anwenderfreundlichkeit einhergeht mit einem ausgezeichneten Preis-Qualitätsverhältnis.

Man muss in jedem Fall berücksichtigen, dass Nachsäen zur Rasenverjüngung mit einer gründlichen Vorbereitung und einer sorgfältigen Nachsorge einhergeht. Für ein ausgezeichnetes und schnelles Ergebnis ist es auch wichtig, die jeweils ideale Saatmischnung zu gebrauchen. Man sollte nicht unüberlegt starten, sondern sich vielmehr vom Fachmann begleiten lassen.


FIRMENINFO

Eliet Europe nv

Diesveldstraat 2
8553 Otegem

Telefon: +49 (0) 1805 999 373
Telefax: +49 (0) 1805 999 415

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss