News Elektromobilität Grün-/Flächenpflege

Bergmann mit Produktneuheiten on Tour – batteriebetriebener Dumper M804e sowie Funkraupe M201 für Kommunen

2020 ist kein Jahr wie jedes andere. Das macht sich nicht zuletzt auch in der Veranstaltungslandschaft bemerkbar: Von den allgegenwärtigen Absagen und Verlegungen sind auch die Fachmessen betroffen, auf denen der Dumperhersteller Bergmann Maschinenbau in diesem Jahr als Aussteller aufgetreten wäre. Doch von Stillstand ist beim Familienunternehmen, das in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert, trotzdem keine Spur – ganz im Gegenteil. Mit gleich drei Produktneuheiten kann der Hersteller in diesem Jahr aufwarten. Aus diesem Grund veranstaltet Bergmann im Herbst seine eigene Roadshow. Unter dem Motto „Bergmann on Tour“ werden zwischen dem 15. September und dem 1. Oktober 2020 vier Städte angesteuert, in denen die Neuheiten in beschaulichem Rahmen und unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften offiziell vorgestellt werden.

Mit von der Partie ist unter anderen der Bergmann C804e, der im Rahmen der Roadshow Premiere feiern wird. Mit seinen kompakten Abmessungen überzeugt der nach Aussagen des Herstellers aktuell größte batteriebetriebene Seriendumper der Welt vor allem auf engen, innerstädtischen Baustellen. Dabei sorgen die hochwertigen und leistungsstarken Lithium-Eisenphosphat-Batterien (LiFe) für einen kraftvollen und zugleich sauberen Antrieb. Unter der Bezeichnung M804e wird das Fahrzeug außerdem die neue Maschinenlinie für den kommunalen Bereich („Municipality Line“) erweitern. Durch die individuell konzipierten Anbaugeräte wird der M804e so zum Beispiel flexibel für die städtische Flächen- und Kanalreinigung, aber auch für Grünarbeiten einsetzbar sein.

Übersicht und Flexibilität

Ebenfalls dabei ist der Bergmann C805, der bereits seit März dieses Jahres erhältlich ist. Dessen Herzstück bildet der emissionsarme und leistungsstarke Kubota-Dieselmotor, der die strenge Abgasstufe Tier 5 final erfüllt und dabei eine großzügige Nutzlast von 4.500 kg ermöglicht. Auch hier sorgen die sehr kompakte Bauweise sowie der ausgeklügelte Fahrerstand selbst auf herausfordernden Baustellen jederzeit für beste Übersicht und höchste Flexibilität.


Komplettiert wird das Trio von der innovativen Funkraupe Bergmann M201, der ersten Maschine aus der neuen Linie für den kommunalen Bereich. Die M201 mulcht, mäht, fräst, rammt und räumt selbst an extremen Steillagen und kann ganzjährig flexibel eingesetzt werden. Die vielfältigen Anbaugeräte wie etwa Schlegelmulcher, Forstmulcher, Wildkrautbürste, Kehrbesen, Stubbenfräse, Schneefräse oder Doppelmesserbalken werden speziell für die M201 entwickelt und können über einen Schnellkuppler in Rekordzeit ausgetauscht werden. Einen besonderen Fokus legt Bergmann dabei auf Sicherheit und Arbeitsschutz. Das Bedienen des Geräts aus sicherer Entfernung mittels Funk-Fernbedienung schützt die Mitarbeitenden nicht nur vor Gefahren, sondern fördert auch ein körperschonendes Arbeiten. Dank intelligenter Steuerungssysteme und Überwachungsfunktionen kann sich der Bediener ganz auf das Navigieren der Funkraupe konzentrieren. Neben TÜV-, CE- und KWF-Zertifizierungen kooperiert der Hersteller mit der DEULA bei der Konzeption eines exklusiven Zertifizierungs- und Schulungsprogramms.

Die Termine der Roadshow „Bergmann on Tour“ im Überblick:

15.09.2020: Staufen Baumaschinen GmbH, Esslinger Straße 17-18, 73037 Göppingen

FIRMENINFO

Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG

Essener Straße 7
49716 Meppen-Hüntel

Telefon: +49 (0) 5932/7292-0
Telefax: +49 (0) 5932/7292-92

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss