News Elektromobilität

Ladestation statt Tankstelle – mit France Elévateur elektrisch in die Zukunft

Die Stadt Leipzig hat im August ihre neue vollelektrische Lkw-Arbeitsbühne von der France Elévateur Deutschland GmbH übernommen. Das Thema der Elektromobilität beschäftigt die Stadt Leipzig bereits seit vielen Jahren. Parallel zu der bestehenden elektrischen Pkw-Flotte wird nun auch der Bereich der Nutzfahrzeuge weiter elektrifiziert.

Der 091Fcce von France Elévateur wird auf einem Nissan e-NV200 aufgebaut. Es handelt sich dabei um eine 9-m-Arbeitsbühne mit einer maximalen seitlichen Reichweite von 4,5 m. Dabei wird die Arbeitsbühne über ein separates Batteriepaket angetrieben. Wahlweise stehen hier AGM- oder Lithium-Ionen-Akkus zur Auswahl. Der gerade frisch überarbeitete Nissan e-NV200 punktet parallel mit einer elektrischen Reichweite von bis zu 275 km (nach NEFZ). Bei einer Gesamtmasse von maximal 2,2 t ist diese Arbeitsbühne das ideale Gerät für z.B. Arbeiten in Parkanlagen, Innenstädten oder sogar Indoor-Bereichen. Hervorzuheben ist an dieser Stelle besonders die optional verfügbare doppelte Isolation gegen 1.000 V (nach VDE 0682).

Die Firma Meykratec übernimmt indes schon den zweiten 091Fcce innerhalb kürzester Zeit. „Der 091Fcce passt hervorragend in unser Elektromobilitäts-Konzept. Die Nachfrage speziell im Bereich der Kommunen und Energieversorger nimmt derzeit stark zu. Über unsere (Langzeit-) Vermietung sehen wir hier einen Wachstumsmarkt mit Zukunftspotential“, so René Jürgens, Vertrieb.


 

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss