Partner
Aktuelle Meldungen/News Baumaschinen, Fahrzeuge & Geräte

ATLAS GmbH 175 WSR: Vier Kurzheckmobilbagger im Team

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: ATLAS GmbH

Der ATLAS 175 WSR ist auf der großen Fröttmaninger Baustelle prominent vertreten. Hier legt die Firma Wadle Bauunternehmung GmbH aus Essenbach in Niederbayern beim Neubau einer Grundschule und dazugehörigen Sportanlagen die Entwässerung an. „Wir haben eine sehr enge Terminlage. Um die zu halten, arbeiten wir mit den vier sehr zuverlässigen und leistungsstarken ATLAS Baggern“, sagt Michael Lechner, der zuständige Polier.


Großes Bauvorhaben in München

Neben Freiham ist die ehemalige Bayernkaserne in Freimann das größte und wichtigste Siedlungsprojekt für München in den nächsten Jahren. Das Areal ist insgesamt etwa 60 Hektar groß (die Theresienwiese hat eine Fläche von 42 Hektar).

5.500 Wohnungen soll es auf dem Gelände geben, zum Symbol des Quartiers soll ein 80 Meter hoher Wohnturm werden. Neben der Wohnbebauung entstehen in der Bayernkaserne zahlreiche Kitas, zwei Schulstandorte mit einem Gymnasium, zwei Grundschulen und einer Förderschule sowie Sportanlagen, zahlreiche soziale Einrichtungen, eine Zweigstelle der Volkshochschule und ein großer Lebensmittelmarkt.

Der eingesetzte ATLAS Kurzheckmobilbagger 175 WSR hat 18.000 kg Dienstgewicht und ist mit einem Motor der EU-Stufe V mit 156 PS Leistung ausgerüstet. Dabei beträgt die Unterwagenlänge gerade einmal vier Meter und der Heckschwenkradius 1,72 Meter. Dabei ist das Kontergewicht von 5,30 Tonnen im Oberwagen integriert und überragt nicht den Unterwagen. Besonders wenn es ums Verlegen von schweren Rohren geht, was möglichst zügig hintereinander weg geschehen muss, sind die vier Mobilbagger gut geeignet. Jeder kann mehr als zehn Tonnen heben.

Partner

Ausgeprägte Rundumsicht

Viele praktische Details weist die Fahrerkabine auf, so zum Beispiel eine Rückraum- und eine Seitenkamera rechts, Klimaautomatik, Wärmeschutzverglasung sowie eine ausgeprägte Rundumsicht. Optional gibt es eine umfangreiche Liste an Ausrüstungen. Auch Sonderlösungen sind bei ATLAS immer möglich. So kann auf Wunsch zum Beispiel über eine Joystick-Lenkung gearbeitet werden. Des Weiteren lässt sich die Ansteuerung der Baggerfunktionen digital über den Wählbutton und das Display ausführen. Es gibt zudem auch ein Bedienfeld, wo über Tastendruck direkte Befehle gegeben werden können. Genauso komfortabel ist das kontrastreich abbildende Display. Mit einfachem Tastendruck erfolgt die Oberwagen-Arretierung. Hierfür ist die „T“-Taste auf der linken Fahrerseite nahe beim Joystick angebracht. Das Hydrauliksystem hat eine Fördermenge von 260 Liter pro Minute bei einem Betriebsdruck von maximal 350 bar. Mit einem Geräuschpegel von 70 dB(A) ist es sehr leise in der Kabine. Was sich in der Praxis als außerordentlich nützlich erwiesen hat, ist ein hydraulischer Schnellwechsler, ein Drehmotor, der Anbaugeräte 55 Grad nach links und rechts schwenkt und ein Rotator, der 360 Grad endlos rotiert. „Wir setzen bereits seit über 25 Jahren ATLAS Bagger bei Wadle ein. Sie haben sich als leistungsstark und vor allem zuverlässig erwiesen. Wir haben schon bis zu 14.000 Betriebsstunden mit einem ATLAS gearbeitet“, sagt Lechner.

[12]