News Arbeitsbühnen

Wenn aus Tauben Zugvögel werden – PALFINGER P 280 B in Nürnberg im Einsatz

In einer engen Straße der Nürnberger Innenstadt ist vor einem hohen Gebäude ein Transporter „aufgebockt“. Am Giebel des Hauses, in gut 20 Metern Höhe, sind zwei Fachleute mit ihrer Arbeit beschäftigt. Sie montieren dort im Auftrag des Immobilien-Eigentümers stachelbewehrte Vorrichtungen zur Vogelabwehr. Im Einsatz: Schädlingsbekämpfer Danilo Bischoff von der I.H.D. Dienstleistungen KG, Arbeitsbühnen-Vermieter Peter Billmeier und die Lkw-Hubarbeitsbühne P 280 B von PALFINGER. „Wir machen da oben aus Tauben wahre Zugvögel“, scherzt Bischoff, während er die Stützen der auf einen Mercedes-Benz Sprinter aufgebauten Hubarbeitsbühne ausfährt. Schnell ist er einsatzbereit, belädt den Arbeitskorb mit dem nötigen Equipment, steigt ein und drückt auf die Knöpfe des Korbsteuerpultes.

Die Große aus der Light-Klasse

Nicht nur der Vogelabwehr-Spezialist, sondern auch Dachdecker, Baumpfleger, Elektro-Installateure sowie Monteure von Sonnenschutz-Systemen und Rollos hätten bereits die Vorteile der Lkw-Hubarbeitsbühne P 280 B für ihren Aufgabenbereich erkannt, geht aus der Mitteilung hervor. Das kompakt gebaute Modell aus der Light-Klasse eigne sich mit einer Arbeitshöhe von bis zu 27,6 Metern und der horizontalen Reichweite mit Korblast von bis zu 17 Metern bestens für die Durchführung von diversen Aufgaben in Innenstadt-Bereichen. Dank der stabilen seitlichen Auslage könne auch über parkende Fahrzeuge hinweg gearbeitet werden. Durch ihr geringes Gewicht zeichneten sich die Aluminium-Teleskope aus. Sie sind sehr steif und biegen sich auch bei Belastung kaum durch. Und, durch die hohe Wanddicke sind die Teleskope robust gegen Beschädigungen. Die Leichtbauweise führe dazu, dass das Gesamtgewicht des Fahrzeuges mit Chauffeur und Beifahrer bei vollem Originaltank unter 3,5 Tonnen bleibt.


Zuverlässigkeit und Langlebigkeit

Neben der jüngst erworbenen 28-Meter-Bühne sind noch zwei weitere PALFINGER-Hubarbeitsbühnen in Billmeiers Firma vorhanden. Vor allem von jenen Kunden, die Aufträge im Innenstadt-Bereich erledigen, würden die Geräte bevorzugt. Nicole Häring, die im Unternehmen für die Disposition, Anlieferung und Abholung der Lifts zuständig ist, berichtet, dass die Geräte nach jedem Mietprozess technisch überprüft, Probe gefahren und gerade jetzt in Corona-Zeiten zusätzlich gründlich desinfiziert werden. Sollte demnächst eine weitere Lkw-Hubarbeitsbühne geordert werden, käme für den Nürnberger Vermieter erneut ein PALFINGER-Gerät in die engere Auswahl. Warum gerade PALFINGER? Billmeier erklärt: „Ich bin mit den bisherigen Modellen hochzufrieden und weiß somit aus eigener Erfahrung, dass sie sich durch Qualität, Stabilität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit auszeichnen. Wir haben inzwischen auch einen guten Draht zum Hersteller aufgebaut, sodass wir für die Wartung und für eventuell auftretende Fragen jederzeit kompetente Ansprechpartner haben.“

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn