Partner

SCHILDERWERK BEUTHA GMBH Schutz vor Sticker-Vandalismus an Verkehrsschildern

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Schilderwerk Beutha GmbH

Verkehrszeichen spielen eine entscheidende Rolle für die Sicherheit im Straßenverkehr. Leider sind viele dieser Zeichen heutzutage Opfer von Sticker-Vandalismus geworden – eine ärgerliche Praxis, die nicht nur das Stadtbild beeinträchtigt, sondern auch ernsthafte Risiken für die Verkehrssicherheit mit sich bringt. Warum Kommunen etwas gegen Sticker-Vandalismus tun sollten, zeigen die Fachleute der Schilderwerk Beutha GmbH auf und stellen eine effektive Lösung vor, um Verkehrszeichen zu schützen.

Gefahren von Sticker-Vandalismus

1. Verwirrung

Sticker auf Verkehrszeichen können zu Verwirrungen der Verkehrsteilnehmer führen, da sie die Sichtbarkeit beeinträchtigen und leicht Missverständnisse verursachen. Eine unklare Geschwindigkeitsbegrenzung oder ein verdecktes Verkehrsschild können zu gefährlichen Situationen auf der Straße führen.

2. Risiko von Unfällen

Die Veränderung von Verkehrszeichen kann direkt die Verkehrssicherheit gefährden. Wenn Fahrer falsche Informationen erhalten oder Schilder nicht klar erkennen können, steigt das Risiko von Verkehrsunfällen. Dieses Risiko betrifft nicht nur die Fahrer, sondern auch Fußgänger und Radfahrer, die auf klare Anweisungen angewiesen sind.


3. Beeinträchtigung von Verkehrssystemen

Moderne Verkehrssysteme setzen auf Technologie, um den Verkehr zu überwachen und zu regulieren. Sticker-Vandalismus kann die Funktion dieser Systeme beeinträchtigen, indem dieser die Erkennung von Verkehrszeichen durch Kameras und andere Sensoren behindert. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Überwachung von Verkehrsverstößen, sondern kann auch die Effizienz des Verkehrs-Managements beeinträchtigen.

4. Kosten

Die Beseitigung von Stickern an Verkehrszeichen erfordert Zeit, Arbeitskraft und finanzielle Ressourcen. Diejenigen, die für die Wartung der Verkehrsinfrastruktur verantwortlich sind, müssen diese Ressourcen aufwenden, um die Sichtbarkeit der Schilder wiederherzustellen. Diese Mittel könnten anderweitig für die Verbesserung der Verkehrssicherheit verwendet werden. Beispiele für diesen finanziellen Schaden sind der Berliner Bezirk Mitte, der nach eigener Schätzung 100.000 € jährlich für den Schildertausch zahlt – oder auch der Rhein-Lahn-Kreis, welcher kürzlich 200 Verkehrsschilder für knapp 25.000 € austauschen musste.

5. Rechtsunsicherheit

Beklebte oder verschmutzte Verkehrszeichen werden durch schlechte Sichtbarkeit nicht nur zur Gefahr, sondern führen aufgrund des „Sichtbarkeitsgrundsatzes“ oft zu Rechtsunsicherheit bei der Ahndung von Ordnungswidrigkeiten.

Lösung – der ASTIFOL-Antihaft-Schutzfilm

Mit dem Astifol-Schutzfilm werden Verkehrszeichen und andere Schilder mit einer hochtransparenten Schutzfolie (ASTIFOL® Antihaft-Schutzfilm) versehen. Dieser Schutzfilm verhindert durch seine fein strukturierte Oberfläche das Anhaften von Aufklebern jeglicher Art. Darüber hinaus lassen sich Graffitis einfach und rückstandsfrei entfernen. Demnach ergeben sich folgende Vorteile:

  • verlängert die Lebensdauer der Verkehrszeichen
  • spart Zeit, Material und Kosten für Reinigung oder Austausch
  • Ressourcen und Umwelt werden geschont
  • erfüllt sämtliche Anforderungen der DIN EN 12899-1
Partner

Investition in die Sicherheit

Eine Investition in den ASTIFOL-Antihaft-Schutzfilm rentiert sich bereits nach dem zweiten zu wechselnden Verkehrsschild. So schützen Verantwortliche nicht nur die Verkehrsteilnehmer, sondern auch ihr Budget. Beispielhaft berichtet das Verkehrsdezernat Leipzig von positiven Erfahrungen: „Seit drei Jahren werden in Leipzig Verkehrszeichen montiert, die mit einer Antihaft-Folie überzogen sind. Diese verhindert, dass Aufkleber aufgebracht werden können. Der Einsatz hat sich bewährt. Die neuen Verkehrszeichen sind weniger von Vandalismus betroffen und müssen seltener gereinigt werden.“

Spezielle Schutzlaminate können optional direkt im Webportal des Herstellers bei jeder Online-Bestellung zu den gewünschten Verkehrszeichen bestellt werden. Dort finden sich zusätzlich auch zwei weitere Schutzfilme, wodurch Verkehrszeichen neben Stickern, auch vor Graffitis geschützt werden (Antigraffiti-Schutzfilm) und auch in den frühen Morgenstunden bei Reif und Tau jederzeit gut sichtbar sind (Antitau-Schutzfilm).

Firmeninfo

Schilderwerk Beutha GmbH

Fabrikweg 1
09366 Stollberg/ OT Beutha

Telefon: 0371 775151-333

[253]