Messen/Veranstaltungen Baumaschinen

recycling aktiv und TiefbauLive 2015: Dynamik als Messekonzept

Live-Vorführungen und Sonderthemen sorgen für regen Zuspruch bei recycling aktiv und TiefbauLive 2015

Erst im Juni 2014 sind die Aussteller-Anmeldungen für die Doppelmesse recycling aktiv und TiefbauLive 2015 angelaufen, die vom 11. bis 13. Juni 2015 im Baden Airpark am Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden stattfindet. Doch bereits jetzt können Dr. Friedhelm Rese, Geoplan GmbH, und Dieter Schnittjer, VDBUM Service GmbH, als Veranstalter der beiden Messen ein positives erstes Fazit ziehen: „Sowohl das Live-Konzept der parallel verlaufenden Messen als auch die für kommendes Jahr ausgeschriebenen Sonderthemen finden einen hervorragenden Zuspruch. Zahlreiche Marktführer haben bereits ihre Teilnahme zugesagt.“ Damit geht die Doppelmesse in der 4. Auflage bereits vom Start weg in eine vielversprechende Ausgangsposition.

Das letzte Demo-Messedoppel 2013 hat das Messekonzept „Bewegung statt Stillstand“ mit einer Rekordbesucherzahl eindrucksvoll bestätigt. Erstmals wurde mit 10.130 gezählten Besuchern die 10.000er-Hürde übersprungen. Insgesamt 230 Aussteller mit 281 vertretenen Marken hatten das 9 ha große Messegelände am Baden-Airpark in eine große Live-Show verwandelt. 70 Prozent des Messegeländes bestand aus Demonstrationsflächen. Hier konnten die TiefbauLive-typischen Baumaschinen und Anbauten für Tiefbau, Erdbau und Straßenbau parallel zu den Recyclinganlagen, Pressen, Shreddern, Scheren, Sortieranlagen und speziellen Arbeitsmaschinen für Recycling, Transport und Materiaumschlag der recycling aktiv kraftstrotzend und überzeugend demonstrieren, was in ihnen steckt.

Keine andere Messeplattform bietet den ausstellenden Unternehmen die Möglichkeit zu derart praxisnahen und eindrucksvollen Leistungsnachweisen ihrer Maschinen und Anlagen. Auf der recycling aktiv und der TiefbauLive findet der Besucher seine individuelle Lösung und die fundierte Grundlage für seine Investitionsentscheidung. Deshalb ist der Fachbesucheranteil auf diesen beiden Demo-Messen auch überdurchschnittlich hoch. Hier trifft sich die pure Substanz in Angebot und Nachfrage.

Die Verlagerung der Messedauer von Donnerstag bis Samstag – früher fand die Messe von Mittwoch bis Freitag statt – hat sich als goldrichtig erwiesen und den Besucherzahlen Aufwind verliehen. Denn jetzt können speziell die Inhaber und Entscheider kleinerer Firmen den Samstag für einen ausführlichen Messebesuch nutzen. Die verkehrstechnisch günstige Lage mit guter Erreichbarkeit per Auto, Bahn oder Flugzeug sowie die enge Anbindung an die Nachbarländer Schweiz und Frankreich beschert dem Standort Baden-Baden ein attraktives Einzugsgebiet, so dass neben regionalen Besuchern auch immer ein internationales Publikum den Weg zu diesem besonderen Branchen-Event findet.

Bewegung statt Stillstand

Das Charakteristikum des erfolgreichen Messe-Doppels ist die Dynamik. Hier zählt nicht der polierte Lack, hier kann man Maschinen und Anlagen bei der harten Arbeit zusehen. Das Demo-Konzept hebt dieses Event aus dem Messekalender hervor und macht es so attraktiv. Deshalb wird dieses Konzept weiter verstärkt und ausgebaut.

Auf der recycling aktiv präsentiert der Veranstalter Geoplan als Top-Thema 2015 „Papier, Pappe, Kartonagen“. Altpapier ist einer der wichtigsten und begehrtesten Rohstoffe und wird als ertragreiches Wirtschaftsgut global gehandelt. Dabei sind die Ansprüche an die Qualität der jeweiligen Altpapiersorten hoch. Nur durch den Einsatz leistungsstarker und hochtechnischer Maschinen werden die geforderten Klassifizierungen gewährleistet. Angefangen von der Altpapier-Anlieferung über die Sortierung, Bündelung und Lagerung bis hin zum Abtransport zeigt die recycling aktiv dieses Segment der Papierverwertung auf einer eigenen zentralen Themenfläche. Fachlich und konzeptionell unterstützt wird das diesjährige Top-Thema maßgeblich durch den bvse – Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. Eine themenspezifische Messe-Dependance des Verbandes direkt an der Sonderfläche bietet dem Besucher die Möglichkeit zum informativen und fachlichen Gespräch und rundet das Thema Papier, Pappe, Kartonagen inhaltlich ab.

Beim Special-Event „Der mobile Schrott- und Metallplatz“ werden auf der kommenden Demo-Show auf einer eigenen Sonderfläche von rund 2.000 m2 die kompletten Abläufe wie Lagern, Zerkleinern, Umschlagen und Verwerten sowie die spezifische Infrastruktur eines modernen Schrottplatzes dargestellt. Der mobile Schrott- und Metallplatz veranschaulicht den Messebesuchern alle typischen Arbeitsschritte innerhalb derartiger Betriebe praxisnah.

Auch auf der TiefbauLive will der Veranstalter VDBUM dem Demo-Bereich noch mehr Raum geben. Auf der „Musterbaustelle“ sind Vorführungen zu den wichtigen Disziplinen des Tiefbaus, dem Straßen-, Kanal- und Rohrleitungsbau, vorgesehen. Einen ganz neuen Schwerpunkt bilden Geräte für Gründungsarbeiten. Die Gründung ist die konstruktive und statische Ausbildung des Übergangs vom Bauwerk zum Boden. Sie soll die Standfestigkeit des Bauwerks absichern. Bei der Tiefgründung werden die Lasten des Bauwerks mittels Pfählen oder Schlitzwänden in tiefere Bodenschichten abgeleitet. Hierbei kommen ganz spezielle Maschinen und Anbauten zum Einsatz, die erstmalig auf der „Musterbaustelle“ live vorgeführt werden. Betreut wird die Baustelle von Lehrlingen und ihren Meistern aus verschiedenen Ausbildungszentren der Bauindustrie. Der VDBUM nutzt die Messe damit als willkommene Plattform zur Nachwuchswerbung für die Bauberufe.

Ein kleines Bonbon bietet die Doppelmesse zusätzlich: In Fortführung des Mottos „Zwei Messen – ein Datum – ein Standort“ braucht ein Besucher auch nur ein Ticket zu kaufen und kann damit gleich zwei Messen besuchen.

www.recycling-aktiv.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss