News IFAT

IFAT kooperiert mit VDBUM

Demonstrationsfläche zeigt Baustoffrecycling live in Aktion

Wenn vom 30. Mai bis 3. Juni 2016 die IFAT auf dem Messegelände in München ihre Pforten öffnet, ist der VDBUM als Partner der Messegesellschaft zum zweiten Mal mit einer Live-Demo dabei. Auf einer Fläche von mehr als 8.000 m2 wird unter dem Namen „BaustoffrecyclingLive“ die Aufbereitung zur Wiederverwertung von Beton, Bauschutt, aber auch von verunreinigter Biomasse im praktischen Einsatz vorgeführt.

Mehr als 135.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt nutzen diese Weltleitmesse für Entsorgung und Recycling als kompetente Plattform für die Weiterentwicklung der Branche. Von Wasseraufbereitung, Hausmüllentsorgung, Wertstoffweiterverarbeitung bis hin zum Baustoffrecycling bietet sie den Fachbesuchern ein umfangreiches Programm.

Erstmalig 2014 organisierte und betreute der VDBUM aufgrund der engen Partnerschaft zur Messegesellschaft München die Demonstrationsfläche „BaustoffrecyclingLive“. Der Verband erstellte ein Konzept und platzierte dieses bei den Ausstellern und Herstellern aus der Recyclingbranche. Der Anspruch ist, auf einer Fläche von mehr als 8.000 m2 sowie einer Lagerfläche für das Recyclingmaterial dem Besucher die Leistungsfähigkeit von Recyclinganlagen sowie das Zusammenspiel verschiedener Verarbeitungsstufen im Einsatz zu demonstrieren. Die dazugehörigen logistischen Abläufe werden durch verschiedene Beschickerfahrzeuge umgesetzt.

Dreimal täglich können die Besucher die moderierten Vorführungen von Anlagen und Maschinen verfolgen und sich ein realistisches Bild von deren Arbeitsweise und Wirkungsgrad machen. Bei der Moderation wechseln sich Dieter Schnittjer und Wolfgang Lübberding vom VDBUM ab. Es kommen dabei auch die jeweiligen Vertriebsmitarbeiter der ausstellenden Firmen zu Wort. Komplette Recycling-Arbeitsgänge werden live vorgeführt. Dazu gehört auch das gesamte Thema der Baustellenlogistik, Beschickung der Maschinen, Abtransport der Materialien und natürlich die entsprechende Qualitätskontrolle. In einer großzügigen Zelthalle, dem „VDBUM-Meeting Point“, können die Gespräche vertieft werden.

Die Demonstrationsflächen befinden sich auf dem Freigelände. Hier werden dem fachkundigen Messepublikum neben dem Baustoffrecycling auch die Wiederverwertung von Autos, die Verarbeitung von Holz sowie die Aufbereitung von Wasser, Maßnahmen des Hochwasserschutzes sowie fachgerechte Rohrleitungsbauarbeiten live demonstriert. Truck in Action rundet mit Nutzfahrzeugen im kommunalen Einsatz das attraktive Besucherangebot ab.

Das erfolgreiche Messekonzept der weltweit größten Umwelttechnologiemesse behauptet sich sehr positiv am Markt. Auf einer Fläche von 230.000 m2 erwartet der Veranstalter wieder mehr als 3.000 Aussteller aus 60 Ländern. Laut Messegesellschaft sind alle 16 Hallen ausgebucht, in den verschiedenen Ausstellungsbereichen werden Wartelisten geführt. „Wir freuen uns über das erneut gestiegene Interesse vor allem aus dem Ausland“, zeigt sich Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München, zufrieden.

Mit der vom VDBUM organisierten Demonstrationsfläche setzt die Messe verstärkt auf den unübersehbaren Trend zu Live-Vorführungen. Das spezifische Know-how des Verbandes der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik trägt dazu bei, auf der IFAT auch das Recycling von Baumaterialien weiter in den Vordergrund zu rücken.
www.vdbum.de und www.ifat.de

FIRMENINFO

VDBUM

Henleinstraße 8 a
28816 Stuhr

Telefon: 0421 87168-0
Telefax: 0421 87168-88

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss