Partner

MÜLLER MULCHTECHNIK GMBH Mit Vollgas Richtung Zukunft: Müller Mulchtechnik erweitert Mietpark und Ersatzteillager

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Müller Mulchtechnik GmbH

Seit seiner Gründung vor 20 Jahren wächst Müller Mulchtechnik unaufhörlich. Nun hat sich das Unternehmen aus Kehrig in der Eifel ein weiteres Mal vergrößert: Zwei neue Maschinen ergänzen den Mietpark, das Ersatzteillager wird ausgebaut und eine zusätzliche Arbeitskraft kümmert sich um die steigende Zahl der Kundenanfragen.

Ob Forstmulcher, Steinbrecher oder ferngesteuerte Mähraupe: Müller Mulchtechnik ist für seine große Auswahl an Maschinen in verschiedenen Ausführungen bekannt. Seit wenigen Monaten neu im Sortiment: die hydrostatischen und selbstfahrenden Geräte der Energreen-Baureihe ILF. Sie sind in erster Linie für die professionelle Pflege großer Freiflächen konzipiert – und entsprechen damit genau den Anforderungen vieler Kunden. Konkret hat Marcel Müller, Geschäftsführer von Müller Mulchtechnik, die Modelle „ILF Aspen“ und „ILF Alpha“ erworben, um die Bedürfnisse seiner Zielgruppe noch besser erfüllen zu können.


Beide Geräte haben eine Vielzahl von Vorteilen: Der „ILF Aspen“ verfügt beispielsweise über einen stabilen Teleskoparm im Frontanbau mit bis zu sieben Metern Reichweite. Laut Hersteller können durch Eigenschaften wie die Teleskopierbarkeit des Auslegers und die präzise Steuerbarkeit des Vorsatzgerätes selbst steile und schwer erreichbare Flächen unkompliziert bearbeitet werden. Der etwas größere „ILF Alpha“ bietet nach Angaben von Energreen „beste Rundumsicht, praxisorientierte Bedienung und überdurchschnittliche Wirtschaftlichkeit“. Außerdem überzeugt der bei Müller Mulchtechnik verfügbare „Alpha“ mit einer Auslegerreichweite von elf Metern. Multifunktionalität ist bei beiden Geräten Trumpf, denn auf dem langen Teleskopausleger kann neben dem klassischen Mulcher auch eine Vielzahl an Geräten eingesetzt werden.

Partner

Natürlich hat Marcel Müller auch all jene Interessenten im Blick, die derzeit keinen ILF benötigen. „Unser Mietpark ist im Laufe der Zeit immer umfangreicher geworden“, erklärt der Experte für Mulchtechnik. „Dazu gehören mehrere Raupen ebenso wie eine Vielzahl an Anbaugeräten, die auf Anfrage zur Verfügung stehen.“ Insbesondere Forst- und Grasmulcher seien bei seinen Kunden enorm gefragt – Tendenz steigend. Aus diesem Grund hat Müller nun auch noch eine weitere Mitarbeiterin eingestellt, um die administrativen Tätigkeiten in Bezug auf die wachsende Nachfrage zuverlässig erfüllen zu können. Er erklärt: „Wir freuen uns natürlich, dass wir so gefragt sind und wollen sicherstellen, dass jeder Interessent weiterhin die gewohnt hohe Servicequalität erhält.“

Für den Geschäftsmann ist guter Service Ehrensache. Seine Kunden erhalten vor diesem Hintergrund ihre Maschinen persönlich geliefert und können bei Bedarf auch unkompliziert Ersatzteile nachfordern. Hierfür hat Müller Mulchtechnik ein eigenes Ersatzteillager auf dem Firmengelände errichtet, das – wie der Rest des Unternehmens – kontinuierlich wächst. „Das ist gerade unser neuestes Projekt“, sagt Müller. „Wir wollen unser Ersatzteillager noch weiter ausbauen, um für unsere Kunden bestmöglich aufgestellt zu sein.“ Seine Zielgruppe kann sich also auch weiterhin auf eine umfassende Betreuung verlassen.

Firmeninfo

Müller Mulchtechnik GmbH & Co. KG

Rote Hohl 4
56729 Kehrig

Telefon: 02651 7019800

[18]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT