Top-News Kehrmaschinen

Muck-Truck: Messerückblick EuroTier 2012

Unter dem Motto "Innovative Lösungen für Reinigung und Transport" präsentierte sich die Weber Baumaschinen und Fahrzeuge GmbH (Muck-Truck) auf der EuroTier 2012. Der Messestand war sehr gut besucht, die Stimmung ausgezeichnet. Die fachkundigen Besucher aus dem In- und Ausland konnten an mehreren Bildschirmen die Geräte in unterschiedlichsten Einsatzgebieten bei der täglichen Arbeit verfolgen. Nicht nur die Mitarbeiter der Firmen standen Rede und Antwort. Spontan brachten Anwender ihre Erfahrungen aus der Praxis ein. Geschäftsführer Gerd Weber: "Gerade in solchen Dialogen zeigt sich der Wert der Messe. Praxiserfahrene Anwender überzeugen."

Im Mittelpunkt stand die neue Generation des Anbaublockbesen KehrFix. Die Besenkörper sind komplett verzinkt. Damit erhält der Anwender eine rostresistente Kehrmaschine, was für die Nutzung in anspruchvollsten Einsatzbereichen eine wesentliche Innovation darstellt. Im Gegensatz zu einer üblichen Kehrsaugmaschine meistert der KehrFix schwierige Kehrsituationen und beeindruckt selbst bei Schlamm, Schnee und Nässe durch eine hohe Effizienz. Die neue Verzinkung erhöht die Langlebigkeit des KehrFix.

"Eine weitere Verbesserung befindet sich im vorderen Bereich", erklärte Gerd Weber. Der Bürstenbereich, in dem das Kehrgut erstmals auf den Besen trifft, kann als FlexiFront gestaltet werden. Dies bedeutet, dass das Kehrgut nicht mehr seitlich weg fliesen bzw. rollen kann. Die FlexiFront ist trapezförmig gestaltbar. Es muss weniger überlappend gefegt werden, was eine wesentliche Zeitersparnis zur Folge hat. Die FlexiFront kann jederzeit mit kompletten Borstenreihen aufgefüllt werden. Je nach Typ hat man wieder einen Besen mit bis zu zwanzig Borstenreihen.

Die Anwender lobten den KehrFix als eine leicht anzubauende Alternative zu den rotierenden Kehrmaschinen. Er stellt eine echte Lösung für besonders schwer zu fegende Kehrmaterialien dar. Hans-Jörg B. aus dem Münsterland: " Endlich ein Besen der regelmäßig genutzt wird. Wir haben ihn auf der EuroTier 2010 gekauft. Bei uns kommt der KehrFix täglich zum Einsatz. Erstaunlicher Weise ist der Abrieb der Borsten sehr gering. In den nächsten Jahren müssen wir nicht über Ersatzborsten nachdenken."

Eingerahmt wurden die Besen durch eine erweiterte Palette Minitransporter. Neben dem bewährten Muck-Truck mit seiner umfangreichen Palette an Zubehör fand der Elektrotransporter D1 von Zallys großes Interesse bei den Besuchern. Elektrofahrzeuge zeichnen sich durch hohe Energieeffizienz aus. Durch die Kostenexplosion bei den Treibstoffen wird ihr Einsatz ökonomisch immer interessanter. Die effektiven Energiekosten pro Nutzungstag liegen unter 1 €. Gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor lassen sich täglich bis zu 20 € sparen.

Leise und umweltschonend bieten die wendigen Hilfen mit Volumenkapazitäten bis zu 700 Litern und einer unendlichen Vielzahl von Ausstattungsvarianten Lösungen in der Branche. Ob als Schubkarre, mit Deichsel oder Lenker, mit 3 oder 4 Rädern oder sogar zum Mitfahren, für ihren Einsatz gibt es keine Grenzen.

Speziell zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Anwender werden interessante Leasingmöglichkeiten angeboten. Basis bildet das jeweilige Einsparpotential. Im Vergleich zur Schubkarre kann mit einer optimalen Transportlösung das 4- bis 10-fache in der gleichen Zeit transportiert werden. Die Arbeit geht schneller und leichter. Sie ist weniger ermüdend. In Zeiten, in denen bis zum 67-ten Lebensjahr gearbeitet werden soll, wird nicht nur Körperenergie gespart. Die gesundheitliche Belastung bei der täglichen Arbeit ist wesentlich geringer. Man sollte nicht warten bis es im Kreuz zwickt und zwackt, sondern bereits vorbeugend an die Gesundheit denken.

Einen Hinweis auf die bevorstehende kalte Jahreszeit bildeten die ausgestellten Streugeräte von SnowEx.

SnowEx Streuer sind hochwertige elektrisch betriebene Sand/Salzstreuer für den Winterdienst. Der amerikanische Hersteller SnowEx ist der weltweit größte Hersteller von Geräten dieser Art. Die Streuteller und Förderschnecken lassen sich präzise über eine Fernbedienung von der Kabine aus steuern. Das ermöglicht es den Streumittelverbrauch so einzustellen, dass Überdosierung und damit Verschwendung von Streumaterial vermieden werden kann. Die Streugeräte von SnowEx sind in Behältergrößen von 92 Liter bis 3200 Liter erhältlich und können an nahezu jedes Trägerfahrzeug angebaut werden.

"Viele Direktabschlüsse wurden getätigt und neue Kontakte konnten geknüpft werden. Eine rund um erfolgreiche aber auch anstrengende Messe geht zu Ende", schätzte Gerd Weber am letzten Messetag ein.

www.mucktruck-deutschland.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss