Partner

INTERFORST 2022 Branchentreffen mit neuen Innovationen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: interforst

Vom 17. bis 20. Juli ist es endlich wieder so weit: Vertreter der Forstwirtschaft und Forsttechnik kommen zur INTERFORST in der Messe München zusammen. Rund 370 Aussteller aus 22 Ländern präsentieren auf 75.000 m2 in der Halle B6 und auf Teilen des Freigeländes ihre Produkte und Innovationen.

Großbritannien erstmals dabei

Neben 220 Ausstellern aus Deutschland werden Unternehmen aus Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Liechtenstein, Litauen, Lettland, den Niederlanden, Österreich, Polen, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und der Türkei ausstellen. Darüber hinaus sind erstmals auch Firmen aus Großbritannien in München mit dabei.

Neue Aussteller in allen Bereichen

Zudem gibt es in diesem Jahr zahlreiche Erstaussteller, wie beispielweise die Alterric IPP GmbH, AMR, Arbeuba Landtechnik und Fahrzeuge GmbH, BitApps GmbH, Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Celtiplast SAS, Egelseer Traktoren GmbH, Energreen Germany GmbH, GEPIMA GmbH, GRIFA, Griener Fahrzeugtechnik, juwi GmbH, Lauber GmbH, LESCUS Cetkovice s.r.o., Mensching GmbH & Co. KG, Müller Mulchtechnik GmbH & Co. KG, oscom Deutschland GmbH, Peson, SIA HQ Chipper Parts, Steelyard, STUNK Wild-Fernhaltung, Timbeter, TMC Cancela, Vision Hunters Ltd. Oy. oder auch VTC.


Vorregistrierungen stimmen zuversichtlich

Die Projektleiterin der INTERFORST, Petra Westphal, zeigt sich optimistisch, „dass die diesjährige Veranstaltung ein voller Erfolg wird. Natürlich müssen wir ausstellerseitig in diesen besonderen Zeiten ein paar Abstriche machen. Allerdings belegt die INTERFORST ebenso viel Fläche wie die letzte und – noch wichtiger – das Who-is-Who der Branche ist ganz klar vertreten. Die Vorregistrierungszahlen bei den Besuchern stimmen uns zusätzlich zuversichtlich. Auch signalisieren uns zahlreiche Aussteller, dass sie mit brandneuen Exponaten vor Ort sein werden. Und last but not least haben wir auch dieses Mal wieder ein großartiges und abwechslungsreiches Rahmenprogramm, unter anderem mit der Premiere der DLG-ForstPraxisArena. Viele Gründe, die mich in meiner Überzeugung bestärken, dass die diesjährige INTERFORST die Branche mindestens so wie die Vorveranstaltung begeistern wird.“

Matchmaking-Workshop „Südost-Europa“

Dazu beitragen wird sicherlich auch der Matchmaking-Workshop „Südost-Europa“ am 19. Juli im INTERFORST-Forum in der Halle B6, den die Messe München in Zusammenarbeit mit der DLG – Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft erstmals organisiert. Im Fokus stehen vielversprechende internationale Zielregionen und ihre Marktpotenziale. „Wir freuen uns“, so Westphal, „dass wir mit diesem Workshop ein größeres Augenmerk auf den für die Branchen wichtigen gesamten südosteuropäischen Raum legen können.“

Partner