News

09. Februar 2018

I-SHIELD – Professioneller Sichtschutz sorgt für Sicherheit

I-SHIELD – Professioneller Sichtschutz sorgt für Sicherheit

Bucher Municipal sagt Gaffern den Kampf an

Die Medien berichten fast täglich von ihnen, den sogenannten Gaffern, also Schaulustigen, die bei Verkehrsunfällen durch ihr rechtswidriges Verhalten die Privatsphäre der Unfallopfer verletzen und eine große Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer darstellen. Bereits im Einsatz befindliche Systeme sind oftmals nicht dazu geeignet, die Unfallstelle schnell und mit möglichst geringem personellem Aufwand vor unerlaubten Blicken abzusichern. Ihrem Leitbild gerecht werdend - mit ihren Produkten für Sicherheit auf öffentlichen Straßen zu sorgen - hat  sich Bucher Municipal nun dieser Problematik angenommen und innerhalb kürzester Zeit ein System namens I-SHIELD in Zusammenarbeit mit Rettungspersonal entwickelt. Dieser vielversprechende Name steht für eine mobile Sichtschutzwand, die im Vergleich zu vorhandenen Systemen deutlich schneller, einfacher und sicherer aufgestellt ist und unerwünschte Blicke effektiv verhindert.


 

Die Probleme vorhandener Sichtschutzsysteme sind vielfältig. Durch das oftmals hohe Gewicht sind mindestens zwei Personen erforderlich, die in Handarbeit Element für Element vom Anhänger nehmen und sie dorthin tragen müssen, wo sie benötigt werden. Das ist sehr zeitaufwändig, körperlich belastend und zusätzliches Personal wird gebunden, welches durch den Verkehrsfluss zudem hohen Gefahren ausgesetzt wird. Da diese einzelnen Elemente noch dazu sehr schwer und sperrig sind, werden oftmals große LKW benötigt, um sie zum Einsatzort zu transportieren. Doch Rettungsgassen sind meistens nur sehr schmal und gerade für große LKW verlängert sich die Anfahrtszeit zum Einsatzort dadurch drastisch. Hinzu kommt, dass diese Systeme in ihrer Anschaffung meist sehr kostenintensiv sind und aufgrund des benötigten Lagerplatzes hohe Einlagerungskosten verursachen. Bekannte aufblasbare Systeme nehmen zwar wenig Lagerplatz in Anspruch, jedoch ist das Bedienpersonal während des Aufbaus gefährdet und das System kann stets nur als Ganzes und nur in linearer Ausrichtung verwendet werden.

Genau hier setzt das innovative, vollkommen neu entwickelte I-SHIELD System von Bucher Municipal an. Dabei handelt es sich um eine mobile, halbautomatische Sichtschutzwand, die als kompakte Einheit bequem auf dem I-SHIELD PKW-Anhänger transportiert wird. Die Sichtschutzwand ist in mehrere Felder, die sogenannten Sektionen, unterteilt. Jedes dieser Felder hat eine Länge von 3,40 m und eine Höhe von 2,10 m und ist aus einem sehr flexiblen und widerstandsfähigen HDPE-Gewebe gefertigt. Zwischen jedem dieser Felder sorgt ein robustes Standelement für die nötige Stabilität auch bei starken Windeinflüssen. Die komplette Einheit besteht aus 9 Feldern und bringt es damit auf eine Gesamtlänge von 30 Metern. Auf dem PKW-Anhänger können insgesamt zwei dieser Einheiten nebeneinander transportiert werden. Somit ist es im Bedarfsfall möglich, innerhalb kürzester Zeit auf einer Gesamtlänge von 60 Metern eine Barriere gegen ungewollte Einblicke zu schaffen. Wird nur eine Einheit mit 30 Metern auf dem Anhänger mitgeführt, kann auf der freien Anhängerfläche zusätzliches Equipment zur Verkehrsabsicherung des I-SHIELDs transportiert werden.

Das I-SHIELD zeichnet sich durch seine einzigartige Auf- und Abbautechnik aus. Der Fahrer positioniert dazu den Anhänger an der Stelle, an welcher der Sichtschutz beginnen soll, fährt den ersten Stützfuß über die beiden Auffahrrampen vom Hänger und positioniert diesen am Startpunkt des gewünschten Schutzbereiches. Danach fährt er mit seinem PKW in Schrittgeschwindigkeit entlang des geplanten Zaunverlaufes. Element für Element wird automatisch vom Hänger gezogen und stellt sich exakt in Fahrtrichtung auf. Ein vollautomatisches Scherensystem sichert dabei jedes einzelne Element zusätzlich gegen hohe Windeinflüsse und sorgt für die nötige Stabilität. Zusätzlich hält eine optionale Rückfahrkamera den Fahrer über den Entladevorgang auf dem Laufenden. Nachdem eine komplette Einheit aufgestellt wurde, kann auf Wunsch im Anschluss auch eine zweite Sichtschutzeinheit an die bereits bestehende angereiht werden, um eine Gesamtlänge des Zaunes von insgesamt 60 Metern zu erreichen. Kürzere Sichtschutzlängen sind jederzeit möglich, da der Aufbau nach jedem einzelnen Feld abgeschlossen werden kann. Auch ein Aufbau um die Kurve oder Ecke ist durch die modulare Konstruktion gewährleistet. Der Abbau des Systems erfolgt dann bequem über eine auf dem Anhänger montierte, elektrische Seilwindenkonstruktion, welche Element für Element zurück auf den Anhänger befördert. Bequemer, zeitsparender und sicherer kann das Aufstellen eines Sichtschutzzaunes nicht funktionieren.

Die neuen I-SHIELD Sichtschutzzäune von Bucher Municipal setzen konsequent auf einen bestmöglichen Schutz der Privatsphäre von Rettern und Geretteten. Die unübertroffen kurzen Aufbauzeiten von gerade einmal 5 Minuten für eine 30 m lange Sichtschutzbarriere sorgen für eine schnelle Absicherung des Einsatzortes. Dabei ist das System sehr flexibel im Aufbau und unterstützt die Rettungskräfte, indem diese ungehindert am Unfallort Hilfe leisten können. Zudem kann der Auf- und Abbau von einer einzelnen Person durchgeführt und die gesamte Sichtschutzeinheit platzsparend auf dem PKW-Anhänger verstaut werden. Ein zusätzlicher Lagerplatz wird daher nicht benötigt. Das neue I-SHIELD von Bucher Municipal ist somit die ideale und dabei kostensparende Lösung zur schnellen Absicherung von Unfallstellen.

 

www.gafferschutz.eu

Nach oben
facebook youtube twitter rss