Partner

Hilfe für Grünflächen: Fabroton-Produktupdate bei GEFA

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: GEFA Fabritz; pixabay

Bewährte Hilfe in verbesserter Mixtur, das bietet die GEFA Fabritz GmbH mit ihrem Sortiment an neuen Kultursubstraten. Mit vier Spezialmischungen versorgt „Fabroton“ Bäume, Grünflächen, Straßenbegleitgrün sowie Gärten und Anlagen mit Feuchtigkeit und Nährstoffen.

Damit die Grünpflege auf fruchtbaren Boden fällt, muss gegebenenfalls etwas nachgeholfen werden: Mit ihren Bodenhilfsstoffen ist die GEFA GmbH ein etablierter Partner des Landschaftsbaus. Ob Wasserspeicher, Dauerhumuskonzentrate oder spezielles Saatgut: Das Krefelder Familienunternehmen ist mit seinen innovativen Produkten immer nah am Bedarf. Neuerdings bietet die bewährte Fabroton-Mischung noch mehr speziell abgestimmte Bodengesundheit. Ob für Grünflächen, Blühpflanzen, Bäume oder Straßenbegleitgrün: Vier Spezialmischungen decken die gängige Palette der Grünpflege ab.

Basis: Wasserspeicher

Diplom-Ingenieur Marius Wiede berät GEFA-Kunden im Bereich Bodenhilfsstoffe und erläutert das anwendungsspezifische Upgrade: „Trockene Sommer sind über die vergangenen zehn Jahre in Deutschland eher zur Regel geworden, mit einer resultierenden Abnahme der Bodenfeuchte. Die gemeinsame Basis aller Fabroton-Spezialmischungen heißt daher Stockosorb.“ Das wasserspeichernde Copolymer auf Kaliumbasis ist ein Superabsorber, mit dem sich Gießgänge um bis zu 60 Prozent reduzieren lassen. Vermischt mit Lavakorn mit seinen positiven Luft- und Struktureigenschaften, fördert Stockosorb den Gesamthaushalt des Bodens und lockert diesen auf, was der Wurzelbildung zugutekommt.


Mit Universal zur Vitalität

„Mit Fabroton Universal haben wir einen Bodenverbesserer für eine breite Palette an Anwendungen in GaLaBau und Kommune,“ erklärt Wiede. Die Mischung macht’s: Im Zusammenspiel zwischen sofort verfügbaren Nährstoffen und einer ausgewogenen Langzeitversorgung werden Pflanzungen zukunftssicher. Mit gesundem Laub und kräftigem Wuchs danken Sträucher, aber auch Freiland-Kulturen die Extradosis Kali. Auch bei hohen Nitratgehalten im Gießwasser spielt Fabroton Universal seine Vorzüge aus. Mit einer Anwendung deckt man zwei Vegetationsperioden ab.

Stadtbäume brauchen Pflege

Mit Fabroton Tree erhalten Baumpfleger ein Spezialprodukt für die Versorgung von Stadtbäumen. „Dem urbanen Baum gilt im Gefa-Sortiment besonderes Augenmerk, und so haben wir auch bei Fabroton Tree sehr viel Wert auf die optimale Austarierung der Inhaltsstoffe gelegt“, sagt Wiede. „Die Bedürfnisse von Kommunen und Bäumen decken sich hier: Effizient soll der Bodenzusatz sein, wenig Auswaschung aufweisen und dafür gut pflanzenverfügbar sein.“ Im Praxisversuch durften kleine Eichen die Mischung vortesten: Biostimulanzien regten die Wurzelbildung an. Ein Plus an Kali macht bei einer Herbstdüngung die Bäume fit für den anstehenden Winter und die kommende Vegetationsphase.

Partner

Straßentaugliche Mischung

Für das oft stark strapazierte Straßenbegleitgrün ist die ausreichende Wasserversorgung von höchster Bedeutung. Im stark verdichteten, überbauten Boden liegen Wurzeln sonst schnell im Trockenen. Daher enthält Fabroton Roadside ein feingranuliertes Multi-Matrix-Benetzungsmittel mit innovativer 3D-Technologie, das speziell für nachträgliches Ausbringen entwickelt wurde. „Fabroton Roadside bindet Feuchtigkeit gleichmäßig im Boden“, bestätigt der Diplom-Ingenieur. „Für die Sträucher und Anpflanzungen auf Grünstreifen und Verkehrsinseln ergibt sich daraus ein deutlich verbessertes Wassermanagement. Die Pflanzen erleiden weniger Stress und sind in der Folge weniger anfällig für Krankheiten, das kommunale Personal spart sich manche Gießrunde.“ Je nach Dosierung beträgt die Langzeitwirkung bis zu sechs Monate.

Königsdisziplin Rasen

Grünflächen sind das A und O der Park- und Gartengestaltung. Als vielfältig genutzte Freizeitfläche steht Rasen unter ständiger Beanspruchung. Die Wirkung von Fabroton Grass zielt daher neben der Optimierung des Bodenfeuchtigkeitsgehalts auf eine ausgewogene Nährstoffversorgung. Mit recyceltem Phosphat stellt das Kultursubstrat einen nachhaltigen und hochgradig pflanzenverfügbaren Düngestoff zur Verfügung. Im Gegensatz zu primärem Phosphor enthält der aufbereitete Dünger keine Schadstoffe und fördert die Wurzelbildung. „Auf Sportplätzen, öffentlichem Grün, aber auch im eigenen Garten stellt man mit einer Ausbringung die Versorgung für eine ganze Vegetationsperiode sicher,“ weiß Wiede.

Firmeninfo

GEFA Produkte® Fabritz GmbH

Elbestraße 12
47800 Krefeld

Telefon: +49 2151 494749
Telefax: +49 2151 494750