Top-News Winterdienst

Bucher Municipal auf Deutschlandtour: Roadshow mit Winterdienst-Technik

Gleich drei bedeutende Technikforen nutzen im September 2019 die Winterdienst-Experten von Bucher Municipal, um neueste Entwicklungen rund um einen wirtschaftlichen und umweltgerechten Winterdienst vorzustellen. Einen besonderen Fokus legen sie dabei auf die FS-100-Technologie der Glättebekämpfung mit reiner Sole. In Neumünster, Offenburg und Karlsruhe können sich Entscheider und Praktiker
über aktuelle Produkte von Bucher Municipal informieren.

Trockenstoff war gestern – ganz so plakativ will man es auch bei Gmeiner, der deutschen Winterdienst-Sparte von Bucher Municipal, nicht ausdrücken. Aber vieles spricht dafür, das Ausbringen von Taumittel auf schnee- und eisglatten Verkehrsflächen differenzierter zu betrachten als bisher. Die Experten aus Wernberg-Köblitz haben hierfür einige ihrer neuesten Produkte ins Gepäck genommen, um im September an drei Standorten moderne Methoden der präventiven und kurativen Glättebekämpfung vorzustellen: auf den Fachmessen Nordbau vom 11. bis 15.09.2019 in Neumünster (Stand Nr. W-222) und KommTec Live vom 12. bis 13.09.2019 in Offenburg (Stand Nr. F48) sowie beim FGSV-Kolloquium Straßenbetrieb vom 17. bis 18.09.2019 in Karlsruhe.


Auf neuen Wegen mit ECO FS 100

Bei Bucher Municipal entwickelt man ständig neue Technologien, um Winterdienst-Einsätze effektiver und wirtschaftlicher zu gestalten. Nach der ECO FS 50 Technologie mit erhöhtem Feuchtsalzanteil zeigt der Hersteller auf seiner Roadshow die neue, aber bereits praxisbewährte FS 100 Technologie, bei der reine Sole über die Streuteileinheit verteilt wird. Der Hersteller übertrifft dabei die Anforderungen der DIN 15597 1-2 Typ B (8 m) und Typ C (12 m). Bucher Municipal kann auch die exakte Soleausbringung bis zu 12 m Sprühbreite in Normverteilung rechtssicher nachweisen. Ein wichtiges Detail: Da die Verteilung der Sole
über das serienmäßige Streuteil mit adaptiertem BrineStar erfolgt, ist bei Standard- Streuautomaten mit optionaler ECO-Technologie neben dem Ausbringen reiner Sole weiterhin auch die Feuchtsalzstreuung FS 30 bzw. ECO FS 50 möglich.

Auf schmalen Straßen mit Husky L

Eine zentrale Rolle bei der präventiven Glättebekämpfung spielt das Ausbringen reiner Sole nicht nur auf breiten Straßen und Plätzen, sondern auch auf schmalen Straßen, Geh- und Radwegen. Mit den vollwegeabhängigen Streuautomaten der Baureihe Husky L kommt Bucher Municipal diesem Trend entgegen und eröffnet die Möglichkeit des Solestreuens auch den Verwendern aller gängigen Kleingeräteträger und Kompaktkehrfahrzeuge. Die Behälter dieser reinen Flüssigstreuer werden aus hochresistentem HD-PE (High Density Polyethylen) in verschiedensten Formen und Größen passend zum jeweiligen
Trägerfahrzeug gefertigt. Über einen Streuteller wird die Salzlösung flächen- und mengengenau bis zu einer Breite von 6 m ausgebracht. Gesteuert werden die vollhydraulisch angetriebenen Solestreuer der Baureihe Husky L über ein kompaktes Bedienpult der neuesten Generation von Bucher Municipal.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss