News GaLaBau

NEU: fugi fix belastbar für die dauerhafte Verfugung von dünnen Keramikplatten

Immer häufiger werden dünne, großformatige Keramikplatten für die Gestaltung  von Terrassen verwendet. Eine optisch ansprechende und dauerhafte Verfugung stellt Garten- und Landschaftsbauer häufig vor Probleme.

Terrassenplatten mit einer Stärke von 30 mm können mit herkömmlich gebundenen Pflasterfugenmörtel nicht verfugt werden da diese für einen solch dünnschichtigen Einbau nicht konzipiert sind. Als Folge sind meist schon nach kurzer Zeit Schadensbilder wie Risse oder Ausbrüche zu beobachten. Um diesen Herausforderungen zu begegnen haben die Macher von fugi fix Pflasterfugenmörtel die spezifischen Beanspruchungen in einer groß angelegte Testreihen untersucht und den bewährten fugi fix belastbar an die neuen Anforderungen angepasst. Dank der verbesserten Rezeptur kann fugi fix belastbar bereits ab einer Fugentiefe von 20 mm verwendet werden. Einzige Voraussetzung ist die Verlegung der Platten auf einem drainfähigen Mörtelbett inkl. Haftbrücke.

Durch die extrem fließfähige Konsistenz und den erhöhten Bindemittelgehalt von fugi fix belastbar kann ein dauerhafter und drainfähiger Fugenschluss gewährleistet werden.

fugi fix belastbar ist in sand, grau und anthrazit erhältlich und sorgt bei allen Anwendungen für ein ansprechendes Fugenbild.

Die Produktpalette von fugi fix wird durch ein- und zweikomponentige Pflasterfugenmörtel für alle Verkehrsbelastungen ergänzt. Alle Mörtel sind mechanisch hochfest, dauerhaft wasserdurchlässig und sehr einfach in Ihrer Verarbeitung.

Mehr Infos: www.fugi-fix.de

Messe: GaLaBau, Nürnberg | 14.09-17.09 | Halle 4 | Stand 249

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss