News, Traktoren/Geräteträger, GaLaBau

09. Oktober 2018

Knicklenker mit Allradlenkung von Thaler wird ausgezeichnet

Knicklenker mit Allradlenkung von Thaler wird ausgezeichnet

„Der wohl standfesteste Knicklader oder der wohl wendigste allradgelenkte Radlader“ – Auf diese Kurzformel könnte man sich einigen, denn der Radladerbauer Thaler GmbH aus dem oberbayrischen Polling hat diese beiden Lenkarten in einem Radlader vereinigt und nach knapp zwei Jahren Testphase im Zusammenspiel der Lenkarten der Prüfungskommission des Innovationswettbewerbs zur Galabau 2018 vorgestellt.

Das Resultat wurde nun bekannt gegeben. Die Prüfungskommission schloss sich der Argumentation in Sicherheitsfragen an. Deshalb erhielt Manfred Thaler für den Knick- und Hoflader 3248T-5A mit SPS im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Innovationsmedaille durch Jürgen Hoppe, Mitglied der Bewertungskommission der GaLaBau-Innovations-Medaille, und BGL-Vizepräsident Gerald Jungjohann. Denn das wesentliche Merkmal des Radladers 3248T-5A mit SPS (Secure Power Steering) ist die Kombination der Vorteile beider Lenkarten (Allradlenkung oder Knicklenkung) in einem Lader. Dadurch ergibt sich eine sehr gute Wendigkeit mit einem Innenradius von nur 760 mm für ein 3-to-Fahrzeug, bei einer gleichzeitigen Minimierung des Risikos auf die Seite zu fallen aufgrund des reduzierten Knickwinkels in der Knicklenkung. Das führt zu einer wesentlichen Verbesserung der Arbeitssicherheit für den Fahrer. Darüber hinaus lassen sich bei dem Radlader fünf Lenkarten (Einzellenkarten, aber auch die Kombination) auch situationsbedingt separat per Knopfdruck einschalten.


Nun geht der 5-Achslenker – wie er betriebsintern genannt wird – noch auf weitere Messen und Vorstellungen im europäischen Ausland, um sich anschließend in den Vorführungen zu bewähren, so hieß es beim Meinungsaustausch der Experten der Fa. Thaler.

www.hoflader.com

Verwandte Artikel

Nach oben
facebook youtube twitter rss