Partner
Aktuelle Meldungen/News Baumaschinen, Fahrzeuge & Geräte

KEMROC SPEZIALMASCHINEN GMBH Abbruch mit Bagger und Schneidrad DMW 220

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: KEMROC

Im Kasseler Klärwerk sind zwei in die Jahre gekommene Regenüberlaufbecken durch größere Becken ersetzt worden. Beim Abbruch kam Technologie von KEMROC zum Einsatz. Während der Bauzeit von zwei Jahren sollte bei dem rund 12,5 Mio. Euro teuren Projekt immer ein Regenüberlaufbecken verfügbar sein. Deswegen wurden die Pläne darauf ausgelegt, dass erst ein altes Becken durch einen Neubau ersetzt und danach das zweite Becken gegen ein neues ausgetauscht wird. Mit dem Abbruch der Becken wurde das örtliche Bauunternehmen Schnittger als Subunternehmer der Firma Laudemann beauftragt. Das Projekt war ein anspruchsvolles Abbruchvorhaben: Bei vier Meter Beckenhöhe und 46 Meter Außendurchmesser waren die Betonwände bis zu 2,50 m stark.


Erfolg mit dem Schneidrad

Nachdem Schnittger im Frühjahr 2022 erfolgreich den ersten Beckenring mit einem KEMROC-Schneidrad DMW 130 am 40-Tonnen-Bagger abgebrochen hatte, mietete das Unternehmen in diesem Sommer ein noch mächtigeres Schneidrad DMW 220 für den betriebseigenen 40-Tonner an. Auf der Baustelle fuhr der Bagger dann über eine aufgeschüttete Rampe ins Innere des Beckens, stellte sich im Zentrum auf und durchtrennte den Betonring in Abschnitten von rund einem Meter Breite erst von oben, dann von den Seiten nahezu bis zum Boden, wodurch einzelne Segmente entstanden. Danach wurden diese Segmente von einem weiteren 40-Tonner mit der Abbruchzange zerkleinert. Später transportierten die Mitarbeiter das entstandene Abbruchmaterial in eine Recyclinganlage.

Partner

Die Abbrucharbeiten am zweiten Beckenring nahmen lediglich vier Wochen im Juni und Juli in Anspruch. Bei beiden Becken entstand jeweils 2.000 m³ Betonabbruch. Das Arbeiten mit dem Schneidrad war ein Leistungsbestandteil für das ausführende Unternehmen Schnittger: Gemäß den Vorgaben des Auftraggebers Kasselwasser sollten die Arbeiten erschütterungsarm durch Fräsen, Sägen, Schneiden oder Abbruchzangen erfolgen. Besonders hilfreich sei dabei das Vorschneiden des Betonrings mit KEMROC-Schneidrad in kompakte, handhabbare Segmente gewesen, erklärt Firmenchef Dennis Schnittger: „Durch diese Entspannungs-Schnitte verlief das nachfolgende Zerkleinern weitaus schneller und effektiver als ohne ein Vorschneiden. Zudem entstand beim Arbeiten durch den ruhigen Lauf des Schneidrades viel weniger störender Lärm und für den Fahrer lästige Erschütterungen. Aus unserer Sicht können wir sagen, dass der Frästechnik mit Schneidrädern noch eine große Zukunft im Abbruch bevorsteht.“

Firmeninfo

KEMROC Spezialmaschinen GmbH

Jeremiasstraße 4
36433 Leimbach

Telefon: +49 3695 850 2550

[59]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT