Messen/Veranstaltungen, News, Forst live

14. Februar 2018

FORST live mit Aktion und Fachwissen

FORST live mit Aktion und Fachwissen

Gemeinsames Forst Forum durch BBZ und Forst BW für die Forstwirtschaft / WILD & FISCH mit großem Angebot

Spektakuläre Aktionen sowie reichlich Fachwissen erwartet die Besucher der FORST live 2018 vom 13. bis 15. April bei der Messe Offenburg. Späne fliegen, wenn der amtierende Deutsche Meister im Sportholzfällen Robert Ebner sein Können zeigt. Eine besondere Plattform bietet das gemeinsame Forst Forum der BBZ und Forst BW in der Baden-Arena mit Themen für Forstunternehmer, Forstleute und Waldbesitzer.

Rund 32.000 Besucher werden in diesem Jahr erwartet, Tendenz steigend durch die günstige Lage im Dreiländer-Eck mit immer mehr Gästen aus Frankreich und der Schweiz. Auf 46.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigen 340 Aussteller aus 15 Nationen Marktneuheiten, Maschinen für den Forstbetrieb sowie neueste Forsttechnik zu Waldpflege, Waldschutz, Holzernte, Bearbeitung und Arbeitssicherheit. Themen zur Holzenergie mit Stückholz-Pellets oder Hackschnitzelheizanlagen sowie den Holzvergasungen sind ein weiteres wichtiges Angebot der Messe. Darüber hinaus bieten über 70 Aussteller in der WILD & FISCH ein zusätzliches Angebot. Damit sind insgesamt über 410 Aussteller vertreten.


Zu der Lieblingsdisziplinen des Deutschen Meisters im Sportholzfällen Robert Ebners zählen die mit der Axt, denn hier müssen Kraft, Präzision, Technik und Material für ein gutes Ergebnis in Einklang stehen. Er trainiert drei bis sechs Mal die Woche. Die Messebesucher erleben traditionelle Holzfäller-Fertigkeiten im Sportholzfällen-Format und sie können sich selbst an der Einmannzugsäge, der „Single Buck“, versuchen. Bei der FORST live heißt es dabei sein, wenn mit rasiermesserscharfen Äxten Baumstämme zerlegt werden und Motorsägen Späne und Holzscheiben fliegen lassen. Am Stand der Firmen Kettlitz-Chemie, Hersteller von Sägekettenhaftöl und WankelSpeed, Produzent von Wettkampfsägen, zeigt der Meister sein Können im Rahmen einer Show, bei der er das von Kettlitz-Chemie speziell für Wettkampfsägen entwickelte Kettenhaftöl verwendet. Mit der Hot Saw, „der heißen Säge“, stemmt Ebner deren Gewicht von 27 Kilo und beherrscht die 80 PS bei einer Kettengeschwindigkeit bis zu 240 km/h. Damit vollbringt der Sportler Höchstleistungen, sehr zum Gefallen der Fachbesucher. „Er wird demonstrieren, wie man mit dieser getunten und extrem leistungsstarken Säge an einem Stamm innerhalb Sekunden drei Scheiben absägen kann“, gibt Christian Mußer von Kettlitz-Chemie einen Ausblick.

Wer genug Aktion bestaunt hat, auf den wartet beim gemeinsamen Forst Forum der BBZ und Forst BW reichlich Fachwissen. In Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Forst BW und der BBZ ist hier ein Themenreigen für die Forstwirtschaft entstanden, der vom Holzmarkt über Klimawandel, Motorsägen bis hin zu Rücke- und Rindenschäden durch die Holzernte fachspezifische Fragen beleuchtet.

„Privatwaldbesitzer sind eine tragende Säule der heimischen Forstwirtschaft“, sagt Barbara Sester, Geschäftsführerin der BBZ. Mit dem Themenreigen wollen die Veranstalter der Forstwirtschaft Informationen bieten, wie Wirtschaftlichkeit und finanziell lohnende Ergebnisse trotz schwankender Holzpreise erzielt werden können. Neueste Forschungsergebnisse zur Wahl der Baumarten in Zeiten des Klimawandels stehen ebenso auf der Agenda wie das Praxisthema der Rücke- und Rindenschäden durch die Holzernte. Denn beim Fällen und Rücken kann es auch zu Schäden im Bestand kommen. Was geschieht mit dem Baum, wenn die Rinde ab ist? Es werden Wege zur Verminderung von Schäden aufgezeigt. Auch Haftungsfragen im Wald können mit dem Justiziar des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes, Michael Nödl erörtert werden. Zu den Vorträgen ist keine Anmeldung erforderlich. Kommen, zuhören und diskutieren ist ausdrücklich erwünscht. Außerdem bietet das Forum eine ideale Plattform zum Erfahrungsaustausch.

Bereits zum vierten Mal in Folge ist die Messe „WILD & FISCH“ integriert. Das Messedoppel hat sich bewährt und lockt jedes Jahr Angler und Jäger aufs Messegelände Offenburg. Auf 5.000 Quadratmetern zeigen 70 Aussteller Neues zu Waffentechnik, Jagd-Zubehör bis hin zum geeigneten Geländewagen. Angler dürfen sich auf Köder, Ruten und Rollen freuen. Jagdhornbläser aus der Region eröffnen täglich mit einem Halali den Messereigen.

Die Eintrittskarte für beide Messen kostet im Vorverkauf 12 EUR und an der Tageskasse 14 EUR. Eintrittskarten sind über www.reservix.de | http://www.reservix.de  erhältlich.

Weitere Informationen zu beiden Messen finden Sie unter www.forst-live.de und www.wild-und-fisch.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss