News

Cleanfix-Umschaltventilator bietet Lösung für Kühlprobleme und spart Bares

Verstopfte Kühler stellen eine schwere Belastung für landwirtschaftliche Maschinen dar und erhöhen den Kraftstoffverbrauch erheblich. Mit dem Cleanfix-Umschaltventilator arbeiten Maschinen länger, produktiver und wirtschaftlicher. Jede Agrarsaison bringt ihre eigenen Herausforderungen mit sich. Um sicherzustellen, dass die Maschinen jederzeit zu 100 Prozent einsatzbereit sind, müssen die Verantwortlichen die richtigen Investitionen tätigen. Die Belastung von Landmaschinen bei schmutz- und staubintensiven Arbeiten wie das Pflügen, Mähen und Ernten ist massiv. Gras, Staub und Schmutz verstopfen die Kühler. Um den Kühlungsbedarf des Motors weiterhin zu decken, benötigt der Ventilator mehr Antriebsleistung, was zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch führt. Darüber hinaus steigt die Gefahr einer Überhitzung des Motors. Traktoren mit Frontzapfwellenanwendungen sind von Kühlproblemen besonders betroffen. Der Landwirt muss die Arbeit regelmäßig unterbrechen und den Kühler von Hand reinigen, um den Ausfall der Maschine zu verhindern.

Der Cleanfix-Umschaltventilator bietet die Lösung, denn das Profil des Flügelblattes ermöglicht eine hohe Kühlleistung bei geringem Strömungswiderstand und somit eine effiziente Kühlung. In regelmäßigen Abständen schaltet der Ventilator von Kühlung auf Reinigung um. Zur Reinigung des Kühlers drehen sich die Flügel über die Querstellung um die eigene Achse. Der Ventilator ändert bei voller Umdrehung die Richtung des Luftstroms und bläst so den Kühler frei von Verunreinigungen.

Erhöhte Produktivität

Die Vorteile eines Umschaltventilator liegen auf der Hand. Die Umschaltfunktion erhöht die Produktivität jeder Maschine. Zum einen verlängern sich die Wartungsintervalle dank der vollautomatischen Reinigung. Andererseits gibt es weniger reparaturbedingte Ausfälle. Bei zu geringer Kühlleistung besteht die Gefahr der Überhitzung von Motor, Getriebe und Hydraulik, was zu einem Totalausfall der Maschine führen kann. Dies ist besonders gravierend, wenn mehrere Maschinen voneinander abhängen.

Die Hauptanforderung an einen Ventilator ist die Vermeidung von Überhitzungsproblemen. Mit dem richtigen Ventilator lässt sich jedoch auch die Effizienz eines Motors steigern. Über die Verstellung des Flügelwinkels passt der Cleanfix-Ventilator die Kühlung an den Bedarf der Maschine an. Abhängig von den Arbeitsbedingungen können so Leistungsreserven freigesetzt oder Kraftstoff gespart werden. Ist der Kühlungsbedarf gering, so kann z. B. ein flacher Flügelwinkel im Eco-Modus bis zu 60 Prozent Leistungsaufnahme einsparen.

Bares Geld sparen

Moderne landwirtschaftliche Maschinen haben einen hohen Kühlbedarf. Um diesen zu decken, werden kompakte Wasser-, Ladeluft- und Klimakühler hintereinander verbaut. Wer langfristig sparen möchte, muss die Kühlung optimieren und in die richtige Technik investieren. Konkret spart der Umschaltventilator Geld, indem er Kraftstoff- und Wartungskosten reduziert. Saubere Kühler sind effizienter und sparen Kraftstoff. In einem herkömmlichen 250-PS-Traktor benötigt der Ventilator bei verschmutzten Kühlern acht kW mehr Antriebsleistung pro Stunde als bei sauberen Kühlern.


 

Hochgerechnet verbraucht die erhöhte Leistungsaufnahme bei 900 Betriebsstunden im Jahr 2.340 Liter Kraftstoff. Während Arbeiten, bei denen der Kühler 40 Prozent der Zeit verschmutzt ist, fallen Kraftstoffkosten von 936 Euro im Jahr an. Darüber hinaus verursacht jede Minute Ausfallzeit Kosten für Löhne, Maschine und Produktionsausfall. Je nach Arbeitsaufwand summiert sich dies bei 50 Euro pro Stunde. Wenn 15 Minuten pro Tag an 90 Tagen im Jahr für die Reinigung des Kühlers während der Wartung verwendet werden, fallen zusätzliche Wartungskosten in Höhe von etwa 1.125 Euro an (Bemerkungen: Spezifischer Kraftstoffverbrauch pro 1

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn