Partner

„Bienenfreundliche Schnellstraßen“ – Lubbe Lisse und Honey Highway starten Kooperation

Lesedauer: min

Die Biodiversität verzeichnet in den Niederlanden einen Rückgang. Die Konsequenzen? Hunderte Bienenarten sind vom Aussterben bedroht. Obwohl gerade sie doch so wichtig sind – für die Bestäubung von vielen Pflanzen und damit für den Erhalt unserer Natur. Aus diesem Grund haben Lubbe Lisse und Honey Highway eine Zusammenarbeit gestartet, um so für mehr „bienenfreundliche Schnellstraßen“ zu sorgen und um mehr Interesse an der Biodiversität zu wecken.

Langblühende Blumenpracht ist bei Insekten beliebt

Vor einigen Jahren hat Lubbe Lisse begonnen, die Anpflanzung von Blumenzwiebeln mit dem Säen von Natursaatgut zu kombinieren. Während der Blüte dieser langblühenden Blumenmischung wimmelt es von Insekten auf der Suche nach Nektar und Pollen. Lubbe Lisse liefert mit seinen Blumenzwiebelmischungen eine geeignete Futtermischung für Insekten und ist ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, um die Blüteperiode zu verlängern.

Kooperation für „bienenfreundliche Schnellstraßen“

Es ist wichtig, dass wir uns alle einsetzen für eine grüne Zukunft für Mensch und Tier. Um das zu erreichen, ist eine gute Zusammenarbeit von verschiedenen Partnern nötig. Dies ist die Botschaft, die Ronald und Michael Lubbe, Geschäftsführer des Blumenzwiebellieferanten Lubbe Lisse, mit ihrer Zusammenarbeit mit Deborah Post von Honey Highway vermitteln wollen. Honey Highway strebt danach, so viele „bienenfreundliche Schnellstraßen“ wie möglich anzulegen. Zum Beispiel entlang von Bahntrassen oder auf den Deichen. Zusammen mit Lubbe Lisse möchte Post dies auch in städtischen Gebieten verwirklichen, um so noch mehr bienenfreundliche Orte zu schaffen.


Honey Highway schafft dauerhaftes Paradies für Bienen

Aufgrund der abnehmenden Biodiversität ist für Bienen Nahrung knapp geworden. Es gibt weniger Blumen, weshalb Bienen schwieriger Pollen und Nektar finden können. Honey Highway setzt sich für eine Verbesserung dieser Situation ein und sät am Straßenrand, entlang der Bahntrassen und auf den Deichen wilde Blumensorten ein, die abgestimmt sind auf die Bodenbeschaffenheit und andere Umgebungsfaktoren. Zusätzlich werden die Blumen nach dem Einsäen gepflegt. Auf diese Weise entsteht für die Bienen nach und nach wieder ein natürliches Gleichgewicht und ein gutes Nahrungsangebot. Dies ist eine wichtige Stimulanz für die Bienen und ihren Platz am Beginn unserer Nahrungskette.

Speziell abgestimmte Mischungen für Honey Highway

Wie kann Biodiversität nun stimuliert werden? Hierfür hat Lubbe Lisse im Schulterschluss mit Honey Highway drei verschiedene Mischungen zusammengestellt. Für das natürliche Saatgut ist es dabei wichtig, dass ein Unterschied gemacht wird nach Bodentypen: Sand, Lehm oder Ton. Außerdem wird bei der Zusammenstellung darauf geachtet, dass vor allem genug Leckerbissen für die Bienen dabei sind. Lubbe Lisse trifft daraus eine Auswahl, sodass die Blüteperioden der einzelnen Sorten aufeinanderfolgen und eine ausgewogene Mischung entsteht.

Gemeinsam für größere Biodiversität

Honey Highway hat das große Ziel, die einheimischen wilden Bienen und Honigbienen wieder zurückzubringen und zu erhalten. Mit den Mischungen von Lubbe Lisse wird in den Niederlanden eine nahrungsreiche Umwelt für die Bienen geschaffen und somit die Biodiversität verbessert.

Partner

Firmeninfo

Lubbe G. & Sohn B.V.

Akervoorderlaan 5
2161 DP Lisse, Niederlande

Telefon: 0031 252 224777
Telefax: 0031 252 233045