Partner
Aktuelle Meldungen/News Elektromobilität Baumaschinen, Fahrzeuge & Geräte

Volvo CE: Elektrische Kompaktmaschinen ermöglichen geräuscharmes Bauen

Lesedauer: min

Zürich ist auf einer Skala des Global Destination Sustainability Index mit 85 Prozent bewertet und kann somit einen hohen Wert in Bezug auf Nachhaltigkeit vorweisen. In der Schweiz gibt es strenge Richtlinien gegen die Luftverschmutzung, die Partikelfilter für Dieselmotoren vorschreiben, und es wurde eine Roadmap für die Elektromobilität aufgestellt. Der nächste Schritt kann die Umstellung auf elektrische Maschinen sein, wie am Beispiel Zürich deutlich wird.

Emissions- und geräuscharme Maschinen sind in der Stadt die Voraussetzung für Bauarbeiten. Die Firma Eberhard hat sich auf Tiefbau, Rückbau, Wasserbau, Baustoffrecycling sowie Altlastsanierung spezialisiert und setzt hierfür den kompakten Radlader Volvo L25 Electric ein. Bei wirtschaftlichen und ökologischen Bauleistungen sei das Unternehmen Vorreiter und habe sich als Pionier in Bau und Umwelt positioniert.


Eberhard baue derzeit eine Anlage zur Verarbeitung von Mischabbruch und entwickle einen umweltfreundlichen Beton mit den Namen zirkulit. Silvan Eberhard, Leiter Logistik bei Eberhard, erklärt: „Wir investieren viel, um unsere Baustellen so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Wir investieren viel in die Kreislaufwirtschaft, und Nachhaltigkeit ist Teil unserer Kultur. Der L25 Electric wird auf einer unserer Deponien sowie zur Straßenreinigung, zum Materialtransport und mit der Ladegabel als Zudiengerät eingesetzt. Mit den Batterien als Gegengewicht kann er für eine kompakte Maschine viel heben. Der größte Vorteil ist jedoch, dass sie emissionsarm, leise und weniger ruppig in der Bedienung ist. Unsere Fahrer arbeiten gerne damit. In Zukunft planen wir, den L25 Electric auf unseren Baustellen in der Innenstadt von Zürich und in anderen Städten einzusetzen, in denen hohe Anforderungen bezüglich Emissionen und Lärmbelästigung gestellt werden.”

Schutz für die Umwelt

Auch bei der B. MEIER ABBRUCH + TIEFBAU AG, kommt eine weitere elektrische Maschine von Volvo CE zum Einsatz, die ECR25 Electric. Der Kompaktbagger werde zur Vorbereitung von Baustellen für den Bau verwendet. Bruno Meier, CEO und Inhaber der B. MEIER ABBRUCH + TIEFBAU AG, erklärt: „Die Verantwortung für den Schutz unserer Umwelt liegt bei allen. Da unsere Organisation gewachsen ist, wollten wir uns alternative Maschinen ansehen, die nicht auf Diesel oder Benzin basieren. Der ECR25 Electric ist unser erster Ausflug in die Welt der elektrischen Maschinen. Wir setzen den Bagger in bebauten Gebieten und komplexen Räumen ein, beispielsweise in der Nähe von Krankenhäusern und Schulen, wo sich sein emissionsfreier und geräuschloser Betrieb wirklich bemerkbar macht.“ Ziel vieler Länder und Organisationen ist es, ihren eigenen CO2-Fußabdruck zukünftig zu verbessern, wodurch emissions- und geräuscharme Maschinen vermehrt zum Einsatz kommen dürften.

Partner