News Grün-/Flächenpflege

Pellenc: mehr Langlebigkeit beim Akku

In die Tonne mit der Wegwerfmentalität

Wegwerfen ist out, Umweltbewusstsein zählt: Konsequent setzt der französische Hersteller Pellenc mit seinen langlebigen, reparierbaren Akkupacks auf Nachhaltigkeit und minimierte Betriebskosten. Drei Jahre Garantie auf die Akkus im gewerblichen Einsatz – mit Verlängerungsoption um ein weiteres Jahr – sichern die Investition im intensiven Alltagseinsatz.

Die clevere Auswahl

Seit mehr als 15 Jahren konzentriert sich Pellenc auf Akku-Power für handbetriebene Profi-Werkzeuge in Grünpflege sowie Stadtreinigung. Mit mehr als 1.300 Ladezyklen legen Pellenc-Akkus die Messlatte für den Wettbewerb sehr hoch. Dabei bezeichnet das nur die Anzahl der Lade- und Entladevorgänge, nach denen der Akku immer noch mindestens 80 Prozent Kapazität aufweist. Wie viel Standhaftigkeit tatsächlich in einem Ultra-Lithium-Battery- (ULiB) oder Alpha-Akku steckt, hängt aber auch von der Bedienung durch den Anwender ab.

Die professionelle Handhabung

Feuchtigkeit schadet Elektro-Geräten. Doch das Innere von ULiB und Co. ist in den robusten Gehäusen professionell nach Schutzklasse IP 54 geschützt. Eine weitere Vorsorge ist nicht nötig. Auch extreme Temperaturen können Akkus zusetzen. Das ULiB-Design mit offen durchlüftetem Gehäuse lässt die Akkuzellen „atmen“ und verhindert Hitzestau. Stellt man dennoch einen Leistungsabfall fest, empfiehlt sich der Weg zum Fachhandel. Ein bundesweites Netzwerk geschulter Händler kann den Zustand der Zellen überprüfen. Sie beraten dazu, wie man einen ungünstigen Umgang mit den Akkus vermeidet. Mögliche Defekte an Elektronik oder Platine werden rasch behoben, ohne dass der Akku ausgetauscht werden muss. Ziel ist es, unterbrechungsfreie Einsatzbereitschaft und Langlebigkeit der wertvollen Akkuzellen zu gewährleisten.


Das perfekte Zusammenspiel

Der Pellenc-Akku hat ein kluges Balance-System, das für eine gleichmäßige, vollständige Ladung jeder einzelnen Zelle sorgt. Das sichert die Gesamtladung dauerhaft. Die Ausbalancierung erfolgt am Ende jedes Ladevorgangs. Folglich: Wer Akkus immer nur kurz auflädt, verhindert die optimale Zellbalance. Auch das ist oft ein Fehler im Umgang mit Akkus, der von den Pellenc-Fachhändlern einfach diagnostiziert und bei ULiB- und ALPHA-Akkus dank spezieller Refresh-Schaltung gut korrigiert werden kann.

Fachfirmen führen ausgediente Akkus gemäß Richtlinie der Europäischen Union zur Vermeidung von Abfällen von Elektro- und Elektronikgeräten (EAAG) der Wiederverwertung zu. Damit erreicht Pellenc für die in den Akkus verbauten Lithium-Ionen-Elemente eine Recyclingquote von 98 Prozent.

3 Tipps für mehr Lebensdauer bei Pellenc-Akkus

Erstens: Ein jährlicher Routine-Check beim Fachhändler erkennt Probleme frühzeitig und beugt Schäden vor. Zweitens: Für größere Bauhöfe bietet Pellenc einen Ladeschrank, der bis zu zehn Akkus auf einmal schonend lädt. Drittens: Regelmäßiger Einsatz verlängert die Lebensdauer.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss