News

Neue stationäre Hochdruckreiniger von Kärcher

Ausstattung nach Wunsch

Kärcher hat drei neue stationäre Kaltwasser-Hochdruckreiniger für den Einlanzenbetrieb auf den Markt gebracht. Da sie sehr flexibel aus dem umfangreichen Ausstattungsangebot bestückt werden können, beschränkt sich die Anfangsinvestition darauf, was tatsächlich benötigt wird.Kärcher hat drei neue stationäre Kaltwasser-Hochdruckreiniger für den Einlanzenbetrieb auf den Markt gebracht. Da sie sehr flexibel aus dem umfangreichen Ausstattungsangebot bestückt werden können, beschränkt sich die Anfangsinvestition darauf, was tatsächlich benötigt wird. Die Modelle HD 7/16 ST, HD 9/18 ST und HD 13/12 ST sind in mehr als 100 Varianten erhältlich und kommen in Landwirtschaft, Handwerk, Industrie und kommunalen Betrieben zum Einsatz. Sie arbeiten mit max. 180 bar Arbeitsdruck und bis zu 1.300 l/h Fördermenge.

Die zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten erlauben eine passgenaue Auslegung auf die Bedürfnisse im Betrieb. Das jeweilige Grundmodell ist mit einem Rahmen aus pulverbeschichtetem Stahl – oder Edelstahl für besonders hohe hygienische Ansprüche – erhältlich. Wo viele fetthaltige Verschmutzungen entfernt werden müssen, empfiehlt es sich, das Gerät für den Betrieb mit bis zu 85º C heißem Zulaufwasser auszurüsten (ST-H). Als weitere Ausstattung sind eine automatische Druckentlastung, ein Trockenlaufschutz, Wasserenthärtungssystem, Betriebsstundenzähler und die Möglichkeit zur Reinigungsmittel-Ausbringung im Hochdruck verfügbar. Besonders praktisch ist die optionale Fernbedienung für die Chemieverwendung: So kann von den Hochdruck-Entnahmestellen aus die Zugabe unterschiedlicher Reinigungsmittel gesteuert werden. Dank eines „Plug & Play“-Stecksystems sind alle Anbausätze auch nachrüstbar.

Die kompakte Haupteinheit kann dank nur geringer Bautiefe von 42 cm auch in beengten Verhältnissen an die Wand montiert werden, beispielsweise in einem Technikraum geschützt vor Feuchtigkeit, Schmutz und unbefugter Bedienung. An nach Wunsch verlegten Zapfstellen ist die Hochdruckreinigung dann schnell verfügbar, lange Rüstzeiten entfallen.

Die Bedienelemente sind übersichtlich auf der Vorderseite der Geräte angeordnet. Hier geben auch Signallampen Aufschluss über Betriebsstatus, Leckage, Wassermangel oder den Füllstand der Reinigungsmittel. Anschlüsse für Wasser- und Reinigungsmittelzufuhr, Hochdruckausgang und das Stromkabel befinden sich an der Unterseite.

Die Geräte sind für den täglichen Dauereinsatz geeignet. Der robust ausgelegte, vierpolige Drehstrommotor ist durch eine kombinierte Luft-Wasser-Kühlung zuverlässig vor Überhitzung geschützt. Ein Messingzylinderkopf und Edelstahlkolben mit Keramikhülsen in der Hochdruckpumpe gewährleisten lange Standzeiten. Ein großer Schwimmertank sichert nicht nur die kontinuierliche Wasserversorgung, sondern trennt auch das Aggregat wirksam vom Hausleitungsnetz.

www.kaercher.com

Die Modelle HD 7/16 ST, HD 9/18 ST und HD 13/12 ST sind in mehr als 100 Varianten erhältlich und kommen in Landwirt-schaft, Handwerk, Industrie und kommunalen Betrieben zum Einsatz. Sie arbeiten mit max. 180 bar Arbeitsdruck und bis zu 1.300 l/h Fördermenge.

Die Modelle HD 7/16 ST, HD 9/18 ST und HD 13/12 ST sind in mehr als 100 Varianten erhältlich und kommen in Landwirtschaft, Handwerk, Industrie und kommunalen Betrieben zum Einsatz. Sie arbeiten mit max. 180 bar Arbeitsdruck und bis zu 1.300 l/h Fördermenge.

Technische Daten

Neue stationäre Hochdruckreiniger von Kärcher

 

 

HD 7/16-4 ST (ST-H)

HD 9/18-4 ST (ST-H)

HD13/12-4 ST (ST-H)

Arbeitsdruck bar /MPa

30 – 160  / 3 – 16     

40 – 180 / 4 – 18

30 – 120 / 3 – 12

Fördermenge l/h

300 – 700

460 – 900

650 – 1300

Anschlussleistung kW

4,4

6,4

6,4

Stromart

400 V/ 3~/50 Hz

max. Zulauftemperatur °C

70 (85)

Gewicht kg

53 (57)

63 (67)

72 (76)

Abmessungen (LxBxH) mm

420 x 533 x 790

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss