News

DLG-Trainees zu Gast bei Fendt

Kürzlich war der aktuelle Jahrgang der DLG-Trainees zu Gast bei Fendt in Marktoberdorf.

In einem umfangreichen Programm hatten die Jungagrarier die Möglichkeit, die Marke Fendt näher kennen zu lernen.

Die Zukunftsbranche Landtechnik im Allgemeinen sowie die speziellen Themen rund um Fendt und die Aufgabe der Marke im AGCO Konzern standen bei der Diskussion mit Peter-Josef Paffen, Sprecher der Fendt-Geschäftsführung im Mittelpunkt. Eine Frage, die die Gäste aufgrund der Akquisition der GSI Holding durch AGCO brennend interessierte, war ob es weitere Überlegungen gibt, in andere Geschäftsfelder außerhalb der klassischen Landtechnik einzusteigen. „Die Übernahme zeigt, dass AGCO das Thema Your Agriculture Company, also Ihr landwirtschaftliches Unternehmen durchaus breit definiert. Die Landtechnik hört also nicht bei Landmaschinen auf, sondern beinhaltet ebenso die Infrastruktur und den Anlagenbau. So ist es durchaus denkbar, dass das Thema Wasser in Zukunft eine Rolle im Konzern spielen kann“, erklärte Peter-Josef Paffen.

Einen Einblick in den beruflichen Alltag bei Fendt und die Aufgaben des Marketings gab Fendt Marketing Direktor Roland Schmidt, der selbst, bevor er seine Karriere bei Fendt begann, das DLG-Programm durchlaufen hat. Eine besonders wichtige Herausforderung in den kommenden Jahren, so Schmidt, ist es, das Marketing mehr und mehr zu internationalisieren. „Weiteres Wachstum kann Fendt nur zu einem sehr geringen Teil in Deutschland generieren, der große Anteil muss hier aus dem Exportgeschäft kommen.“

Über Einstiegschancen und Karrieremöglichkeiten bei Fendt referierte Andrea Helbig, die bei Fendt für das sogenannte Talent Management zuständig ist. Eine Werksführung, Traktor fahren auf dem Fendt-Rundkurs sowie ein gemütlicher Abend in Pfronten rundeten den Besuch der DLG-Trainees ab.

www.fendt.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss