News

Die Canter 4x4 Tour 2012: Der neue Fuso Canter Allrad stellt sich vor

  • Die 4x4 Tour macht Halt bei Nutzfahrzeuge Weidmann & Wortmann in Lüdenscheid
  • Am 21.07.2012 und 22.07.2012 stehen zwei Fahrzeuge zum Kennenlernen bereit

Von Mai bis Juli lädt die 4x4 Tour dazu ein, den neuen Fuso Canter mit Allradantrieb kennenzulernen. Am 21. und 22. Juli machen zwei Fahrzeuge der deutschlandweiten Roadshow in Lüdenscheid Station und geben so die Möglichkeit, die aktuelle Allradvariante des effizienten Compact Trucks live zu sehen und zu erleben.

Zwei Tage lang stehen die neuen Canter 4x4 bereit, um sich der Öffentlichkeit im Sauerland vorzustellen. Die allradgetriebene Version wird mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 6,5 Tonnen, einer 2,0 Meter breiten Komfortkabine und 129 kW (175 PS) Leistung angeboten. Vor Ort werden zwei Ausführungen des leichten Lkw gezeigt: Beide Canter 4x4 sind in der Aufbauversion „Pritsche“ zu sehen, ein Modell mit Einzelkabine und 3400 mm Radstand, das zweite Fahrzeug mit Doppelkabine und 3800 mm Radstand. Geschaltet wird bei beiden Versionen mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe, die Hinterachsübersetzung beträgt 5,285.

Durch den Allradantrieb ist der Canter 4x4 perfekt für ein breites Aufgabenspektrum auf und auch abseits befestigter Straßen geschaffen. Mit Böschungswinkeln von 35 Grad (vorne) und 24 Grad (hinten), einer erhöhten Bodenfreiheit von 320 mm und einer serienmäßigen Differentialsperre für die Hinterachse eignet er sich ideal als Baustellenfahrzeug. Auch für den Einsatz bei der Feuerwehr, bei Energieversorgern oder im Winterdienst mit Schneepflug und Salzstreuer ist der Compact Truck optimal ausgerichtet. Der Allradantrieb kann dabei während der Fahrt ab- und zugeschaltet werden und stellt somit eine hohe Kraftstoffeffizienz sicher. Darüber hinaus machen auch die hohe Nutzlast, verlängerte Wartungsintervalle und die auf Wunsch lieferbare Start-Stopp-Funktion den Canter 4x4 zu einem wirtschaftlichen Arbeitsgerät.

Unverändert erhalten bleiben die funktionalen Stärken des Canter: gute Wendigkeit (Wendekreis des Canter 4x4 13,5 m bzw. 15,1 m) und platzsparende Frontlenker-Bauweise, robuste Konstruktion, platzschaffende Anordnung des Joysticks im Armaturenbrett, erhöhte Sicherheit durch solide Kabinenkonstruktion und geringer Bremsenverschleiß durch serienmäßige Motorbremse.

http://media.daimler.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss