Partner
Aktuelle Meldungen/News Baumaschinen, Fahrzeuge & Geräte

Yanmar präsentiert Stufe-V-konformen Radlader V120

Lesedauer: min

Yanmar Compact Equipment EMEA (Yanmar) stellt die nächste Generation seines erfolgreichen V120 Radladers vor. Die neue Maschine ist leistungsstark, effizient und vielseitig und damit ideal für eine große Vielzahl von Einsätzen – ob auf beengten Baustellen in städtischen Bereichen, bei Infrastruktur-Projekten, in der Landwirtschaft oder im Landschaftsbau. Bediener schätzen die beeindruckende Stabilität, die Zuverlässigkeit sowie den besonderen Komfort des V120.

Der neue Radlader wird serienmäßig von einem robusten 3,6-Liter-Vierzylinder-Turbodieselmotor angetrieben, der mit einem Dieselpartikelfilter (DPF) und Ladekühler ausgestattet ist. Damit erfüllt der V120 die EU-Abgasnorm Stufe V und setzt Standards in Hinblick auf Kraftstoffeffizienz und umweltfreundlichen Betrieb. Common-Rail-Technologie und Direkteinspritzung tragen zudem zu maximierter Leistung bei und bieten dem Bediener maximale Kontrolle. 101 PS bei 2.000 U/min und ein Drehmoment von 410 Nm bei 1.600 U/min liefert der Motor, sodass der Radlader bei Bedarf eine Fahrgeschwindigkeit von bis zu 36 km/h erreicht.

Eine hochmoderne Parallelkinematik ermöglicht dem V120 schnelles und präzises Beladen – ohne die kontinuierliche Anpassung des Lastwinkels. Die maximale Hubhöhe beträgt 3.365 mm, die maximale Schütthöhe 2.680 mm, die statische Kipplastkapazität liegt bei 5.000 kg (gerade) und 4.400 kg (volle Drehung) und die maximale Grabkraft bei 55.000 N. Reibungslos und zuverlässig läuft die unabhängige Arbeitshydraulik über eine Verstellpumpe, damit baut sie einen Arbeitsdruck von 250 bar und eine Leistung von 81 l/min auf. Thermostatisch ist der Ölkreislauf geregelt, sodass die Öltemperatur aktiv im optimalen Bereich gehalten und das Risiko einer Überhitzung reduziert wird.

Einsatz auf engen Baustellen

Mit seiner einzigartigen Manövrierfähigkeit eignet sich der Radlader bestens für den Einsatz auf engen urbanen Baustellen. Dank der 40-Grad-Knicklenkung und einem Wenderadius von nur 2.155 mm (4.680 mm Schaufelkreis) ist die Maschine sehr wendig. Ausgestattet mit hydrostatischem Getriebe, permanentem Allradantrieb und automatischem Selbstsperrdifferenzial, verfügt er über eine hervorragende Traktion – dies ist vorteilhaft für den Transport schwerer Lasten in anspruchsvollem Gelände. Das Yanmar-Hinterachs-Pendelsystem sorgt außerdem für herausragende Stabilität, indem es alle vier Räder mit Schwenkwinkeln von bis zu acht Grad auch bei Unebenheiten auf dem Boden hält.


Extreme Vielseitigkeit erhält der V120 mit drei verfügbaren Anbaugeräten – eine Allzweckschaufel, ein Gabelstapler-Anbaugerät und eine Mehrzweckschaufel. Der Wechsel zwischen den Anbaugeräten erfolgt problemlos und schnell mit dem hydraulischen Schnellwechselsystem von Yanmar, das von der Kabine aus bedient werden kann. Damit kann die Maschine flexibel für verschiedenste Aufgaben genutzt werden.

Besonders komfortabel wurde auch bei dieser Maschine die Arbeitsumgebung des Bedieners gestaltet. Eine verstellbare Lenksäule und ein gefederter Sitz ermöglichen die Anpassung der Kabine an die individuellen Bedürfnisse jedes Fahrers, während Heizung und Klimaanlage ganzjährig für ein angenehmes Umfeld sorgen. Dank großer Fenster und LED-Arbeitsscheinwerfer ist die Sicht auf die Baustelle und auf die Laderanbauteile bestens.

Inch-Bremspedal verkürzt Zykluszeit

Die ergonomischen Bedienelemente des Radladers sind äußerst intuitiv, verbessern die Präzision und den Arbeitsablauf für den Fahrer und verringern die Ermüdung bei längeren Einsätzen. Dank des eingebauten Inch-Bremspedals wird die Zykluszeit von Grab- und Ladearbeiten ebenfalls verkürzt – denn dieses kann die Fahrgeschwindigkeit der Maschine verlangsamen, während die Motordrehzahl beibehalten wird.

Auch das Smart-Control-System von Yanmar ist serienmäßig enthalten und bietet mühelose Steuerungs- und Überwachungsmöglichkeiten. Maschinendaten in Echtzeit liefert das 3,5-Zoll-Display und bietet darüber hinaus anpassbare Einstellungen für den Bediener. Wie bei allen Maschinen der Japaner, wurde bei der Konstruktion des V120 großen Wert auf Sicherheit gelegt – die Kabine ist nach FOPS II zertifiziert.

Durch eine große Motorhaube wird die Wartung der Maschine erleichtert, die einen einfachen Zugang zu allen wichtigen Wartungspunkten bietet und so die Gesamtbetriebskosten reduziert. Darüber hinaus können alle täglichen Wartungsarbeiten vom Boden aus erledigt werden, was Zeit spart und die Sicherheit weiter erhöht.

Partner

Firmeninfo

YANMAR EUROPE B.V.

Brugplein 11
1332 BS Almere

Telefon: +31 36 5493200