Top-News

VDMA Landtechnik: Sonderschau „Baumspirale der Nachhaltigkeit“

präsentiert alternative Antriebskonzepte auf der demopark 2009

Eisenach - Im Rahmen der Sonderschau „Baumspirale der Nachhaltigkeit“ wer­den auf der demopark + demogolf vom 21. bis 23. Juni 2009 alternative Antriebe für Maschinen zur Grünflächenpflege gezeigt. Gleichzeitig Foto 4wird die vielfach unterschätzte Klimaschutzleistung der Bäume im Rahmen eines Wissens-Parcours herausgestellt. Darüber hinaus haben die Besucher die Gelegenheit, in einer „Oase der Entspannung“ neue Energie für ihren weiteren Rundgang auf dem 25 Hektar großen Freigelände zu tanken.

Das absolute Highlight der Baumspirale wird der weltweit erste von Brennstoffzellen ange­triebene Mähroboter für Sportrasenplätze sein. Der gemeinsam von den Firmen SFC AG, Belrobotics und Kommtek entwickelte Prototyp wird auf einer eigens dafür verlegten Fertig­rasenfläche lautlos seine Bahnen ziehen, dabei die frischen Grashalme millimetergenau ab­schneiden und lediglich Wasserdampf emittieren. Weitere Innovationen mit Solar-, Akku-, Elektro- und Gasantrieb verdeutlichen das breite Spektrum an nachhaltigen Pflegelösungen für den Profianwender. Die Besucher können darüber hinaus am Quiz „Baum & Klima“ teil­nehmen und erfahren beispielsweise, wie viel klimaschädliches Kohlendioxid ein Baum der Atmosphäre entzieht, um es in seiner ober- und unterirdischen Holzmasse zu speichern.
Den Gewinnern winken wertvolle Preise.

Foto 4Wie bereits bei der ersten Baumpflanzaktion auf der demopark 2007 handelt es sich bei den Baumpaten um Ausstellerfirmen. Sie werden am Abend des ersten Messetages im Rahmen eines Pflanzfestes geehrt. Als ideeller Träger der Aktion fungiert der VDMA Landtechnik. Das Konzept der Baumspirale wurde von Erwin Bauer, dem Chefredakteur der Fachzeitschrift bi GaLaBau, entwickelt. Die von der Baumschule Bruns gelieferten Laubbäume sind etwa sie­ben Meter hoch und haben einen Stammumfang von etwa einem halben Meter. Nach Been­digung der Freilandausstellung werden die Großbäume in der Nähe des Flughafens Eise­nach ihren Standort finden. Der Wartburgkreis stiftet eine Hinweistafel mit den Logos der Sponsoren. Als „demopark-Allee“ werden die repräsentativen Bäume die künftigen Besucher der Freilandausstellung willkommen heißen.

 

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss