Kommunen

Hessisches Umweltministerium fördert Innovationen und Eigeninitiative der Kommunen durch den Klimaschutzwettbewerb

„Unsere Kommune ist klimaaktiv“

„Gerne habe ich die Schirmherrschaft für den Hessischen Klimaschutzwettbewerb Unsere Kommune ist klimaaktiv übernommen, da dieses zukunftweisende Projekt so wichtige Ziele  wie die Reduktion der schädlichen CO2-Emissionen verfolgt. Alle 421 hessischen Kommunen sind aufgerufen, sich an diesem innovativen Wettbewerb zu beteiligen, der am 1. Juli startet. Die Kommunen wurden von uns im Vorfeld zur Teilnahme an insgesamt drei Regionalkonferenzen bei den Regierungspräsidien Darmstadt, Gießen und Kassel eingeladen, um über die Einführung in den Wettbewerb aufzuklären und über den Klimaschutz zu informieren“, erklärte heute der Minister des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz Wilhelm Dietzel.

Mit dem Klimaschutzwettbewerb „Unsere Kommune ist klimaaktiv“ werden Kommunen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für den Klimaschutz engagieren. Die prämierten Kommunen sollen mit ihren Klimaschutzaktivitäten Vorbild für andere sein. „Dabei kommt es darauf an, wie mit Hilfe von Einzelmaßnahmen und Planungen im lokalen Bereich Klimaschutz wirtschaftlich betrieben werden kann, ohne dass dabei die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger Hessens beeinträchtigt wird“, so Minister Dietzel.

Von besonderem Interesse sind technische Innovationen und im planerischen/infrastrukturellen Bereich geht es vor allem darum, Maßnahmen zu entwickeln, die zur CO2-Reduzierung im öffentlichen Bereich beitragen. Weitere Kriterien sind auch die Übertragbarkeit und der Nachahmeffekt sowie die Vorbildfunktion der Kommune für ihre Bürgerinnen und Bürger.   

In jeder Kategorie (Kategorie 1: Kommunen > 50.000 Einwohner / Kategorie 2: Kommunen < 50.000 Einwohner) werden drei Preise vergeben, wobei der dritte Preis je dreimal vergeben wird. Der erste Preis ist mit 5.000 Euro dotiert, der zweite Preis mit 2.000 Euro und der dritte Preis mit je 500 Euro. 

Sonderpreise werden darüber hinaus für die größte einwohnerspezifisch eingesparte CO2-Menge, die kleinste klimaaktive Kommune und für besonders klimaeffektive planerische und infrastrukturelle Maßnahmen vergeben. 

Die Preisverleihung des Klimaschutzbewerbes erfolgt am 29. November 2007 im Rahmen des 11. Hessischen Klimaschutzforums in Kassel durch Umweltminister Wilhelm Dietzel. 

Pressestelle
Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz
Mainzer Straße 80
65189 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 815 1020
Telefax: 0611 - 815 1943
pressestelle(at)hmulv.hessen.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn