Top-News Winterdienst Demopark

Gmeiner auf der demopark 2013: Startbahn frei für Winterdienst-Technik

Umfangreiches Streuautomaten- und Schneepflug-Programm wird vorgestellt

Sein vollständiges, um wichtige Produktneuheiten erweitertes Programm an Streuautomaten und Schneepflügen zeigt Gmeiner auf der diesjährigen demopark + demogolf in Eisenach. Ein wichtiges Messethema des Winterdienstanbieters sind marktgängige und zukunftsfähige Technologien zur effizienten und wirtschaftlichen Bekämpfung von Eis und Schnee.

Winterdienstgeräte für kommunale Einsätze sind ein Kernthema der großen Freilandmesse für Kommunaltechnik, Garten- und Landschaftsbau und Grünflächenpflege. Zur demopark + demogolf 2013 vom 23. bis 25. Juni auf dem Flugplatz Eisenach-Kindel bringt Gmeiner wichtige Beispiele seiner kürzlich erweiterten Produktpalette an den Start. Zu sehen sind die Streuautomaten, Schneepflüge, Kommunalhydraulikanlagen und Steuerungen auf seinem Messestand B-230 im Freigelände.

Streuautomaten für jede Aufgabe

Gmeiner unterteilt das Programm seiner Streuautomaten in die Baureihen Husky (0,6 m³ bis 1,5 m³ Behältergröße), Yeti (1,8 m³ bis 4,4 m³) und Icebear (3,5 m³ bis 9,0 m³). Mit diesen erst kürzlich ergänzten Baureihen kann der Hersteller für nahezu alle gängigen Trägerfahrzeuge das passende Gerät liefern. Unter dem Namen Tracon sind zudem Streuautomaten für Traktoren mit Behältergrößen von 0,8 m³ bis 1,8 m³ verfügbar. Der Winterdienstanbieter verfolgt auch aktuelle Markttrends wie Kombi- und Flüssigstreuer. Auf der Messe zeigt Gmeiner unter anderem einen Kombi-Streuautomaten vom Typ Icebear C mit einem Fassungsvermögen von 6 m³ Trockenstoff und 6.580 Litern Flüssigsalz.

Schneepflüge für jeden Anwender

Gmeiner hat sein Schneepflugprogramm nochmals deutlich erweitert und der aktuellen Marktlage angepasst. Neben den normalen Frontanbaupflügen für diverse Einsatzbedingungen und Keil-Vario- Schneepflügen für schwierige Räumaufgaben sind seit Neuestem auch die Assaloni-Teleskoppflüge im Programm. Seit Jahresbeginn vertreibt Gmeiner diese Spezialpflüge im deutschsprachigen Raum. Die Teleskoppflüge E90 überzeugen vor allem durch ihre Breitenvielfalt und die stufenlos verstellbare Ausschublänge. Passend zu jeder benötigten Räumbreite sind zwei Baureihen lieferbar: Die einfach teleskopierbaren Pflüge der Baureihe E90S erreichen Räumbreiten von 4.300 mm, die zweifach teleskopierbaren Pflüge der Baureihe E90X sogar enorme 5.900 mm. Bedient werden sie bequem per Joystick von der Fahrerkabine aus. Ihre stufenlose Breitenverstellung (nutzbar auch während des Räumeinsatzes) ermöglicht auch extrem geringe Durchfahrtsbreiten von unter 3.700 mm. Gerade auf Bundesstraßen und Autobahnen beweisen diese variablen Teleskoppflüge ihre Vorteile. Weil Seitenpflüge und zusätzliches Bedienpersonal entbehrlich sind, können lediglich zwei Fahrzeuge mit jeweils einem Mann Besatzung eine dreispurige Autobahn vollständig von Schnee befreien. Bei Gmeiner ist man überzeugt: Wirtschaftlicher lässt sich eine Autobahn nicht räumen.

Bedienpulte für maximalen Bedienkomfort

Neben den bewährten Bedienpulten der Baureihe EWA (Einfache wegeabhängige Steuerung) sowie der Baureihe ELMR 150 Premium (Vollwegeabhängige Steuerung mit ständigem Soll-/Istwert- Vergleich) bietet Gmeiner zusätzlich seine auf CAN-Bus-Technologie basierende ECON-Steuerung. Besonders augenfällig an ihrem Bedienpult ist das große, entspiegelte 7-Zoll-Grafikdisplay im Format 19:9. Drei seitliche Drehknöpfe gewährleisten eine leichte und ergonomische Bedienung. Moderne Pop-up-Fenster ermöglichen eine spielend einfache Navigation.

Eine zunehmende Verkehrsdichte auf unseren Straßen und wachsende Ansprüche der Verkehrsteilnehmer fordern gezielte, effektive Winterdiensteinsätze und die Möglichkeit, Arbeitsdaten automatisch zu erfassen und auszuwerten. Mit dem GPS-gestützten System RouteInform zur Streudatenerfassung können Anwender die Arbeitsdaten eines Streufahrzeugs jederzeit in der Einsatzzentrale abrufen, bearbeiten und auswerten. Hierfür wird die ECON-Steuerung mit einer GPSAntenne und einem Telefonmodul ausgestattet. Die erfassten Streudaten werden über GPRS mindestens einmal pro Minute an einen Server übertragen. Von dort können sie bequem am PC abgefragt werden. Auch die aktuelle Fahrzeugposition wird in Echtzeit auf der Karte angezeigt.

Das automatische Streusystem RouteReplay ist eine sinnvolle Ergänzung des Systems RouteInform. In einer Referenzfahrt werden die Streustrecke sowie die jeweiligen Streuparameter einmalig mit dem ECON-Bedienpult aufgezeichnet. Im Einsatz wird dann vollautomatisch anhand dieser Streuparameter gestreut – auf Wunsch auch in Abhängigkeit zur Fahrbahntemperatur mittels Wärmebildkamera. RouteReplay navigiert den Fahrer durch die aufgezeichnete Streuroute und stellt die Streuparameter automatisch auf die zuvor gespeicherten Werte ein.

Kommunal-Hydraulikanlagen für viele Trägerfahrzeuge

Gmeiner hat seine „Econamic-Hydraulikanlage“ mit vielen technischen Feinheiten ausgestattet. So kommt etwa der ECO-Hydraulikblock zum Einsatz. Sein hoher Wirkungsgrad hilft viel Treibstoff sparen und den CO2-Ausstoß verringern. Sowohl die Zweikreis- als auch die Dreikreis-Hydraulikanlage sind in einem kompakten Edelstahlgehäuse untergebracht, das auch an kleineren Fahrzeugen verbaut werden kann. Die Bedienung erfolgt über ein kompaktes, robustes und einfach bedienbares Steuerpult namens Easycon. Mit dieser Ausrüstung von Gmeiner lässt sich ein normaler Lkw in ein voll winterdiensttaugliches Trägerfahrzeug verwandeln.

Gmeiner freut sich schon jetzt darauf, Sie persönlich auf der demopark + demogolf 2013 in Eisenach begrüßen zu dürfen.

Gmeiner auf der demopark + demogolf 2013: Freigelände, Stand B-230

www.gmeiner-online.de

Video

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss